Geblubber

1
Blogchange #10
2
3 Jahre Bourgeois Shangri-La!
3
Die Make-Ups von Panem: Upbeat
4
The Good vs. The Evil: Upbeat
5
Sailor Moon Series EXTENDED!
6
Der Gelée-Hype im Bourgeois Shangri-La-Land
7
Blogchange#9
8
Der kosmetische Jahresrückblick 2012
9
Nächste Woche bei den Beautybloggern deines Vertrauens
10
Bunte Leo-Plüsch-Pinsel *___*

Blogchange #10

Ich finde es wirklich unglaublich, dass das schon meine zehnte Umgestaltung ist! Den Blog in drei Jahren zehn Mal umzugestalten ist doch mal eine echte Leistung XD.

Ja, ich hatte euch gewarnt. Der große Gatsby hat mich im Kino so umgehauen, dass ich an nichts Anderes mehr denken kann, mir sogar das Buch noch einmal auf Englisch zu Gemüte geführt, mich mit reichlich Art Déco Modeschmuck und vielen Musikstücken der Goldenen Zwanziger eingedeckt habe und da hat einfach noch der Blog gefehlt. 
Heute nachmittag überkam es mich und nach fünf Stunden sieht der Blog dann so aus :D
Ich wollte zuerst meiner Gewohnheit folgen und wie immer ein sogenantes “Seamless Pattern” für den Hintergrund verwenden aber dann sah ich in den Blogger Vorlagen diesen wunderschönen Kristalllüster und dann musste genau der es sein. Ich mag vor allem die Asymmetrie sehr gern. Zuckerschaf war vorhin so lieb und hat mir geholfen, indem sie das Hintergrundbild fest verankert hat, denn so finde ich es viel schöner als wenn das Hintergrundbild mitscrollt. Tausend Dank noch einmal an dich ♥.


Auch der Header bricht mit dem Muster, weil ich nicht meine traditionelle Blogfont benutzt habe. Aber diese Kombination fand ich viel passender zum Art Déco Stil.
Ich denke, ich werde wie immer noch ein bisschen an den einzelnen Farben im Farbschema herumschieben. Hierbei gibt es ja immer wieder viel Gejammer. Ihr beklagt euch ja oft darüber, dass die Schrift zu hell und schlecht lesbar ist. Ich antworte dann jedes Mal, dass es sehr schwierig ist, das gut auszubalancieren, weil die Schriftfarbe leider für den weißen Blogpost als auch für den grauen Kommentargrund die gleiche ist. Dunkle Farben kann man auf dem Grau in den Kommentaren nicht lesen, da machen sich grelle Farben besser und die sieht man natürlich schlechter auf weiß… 
Ich hoffe, dass es mit dem Rot besser wird aber leider wird es ein ewiger Krampf bleiben.

Aber alles in allem bin ich total ergriffen und staune bei jedem Aufruf über die schöne Wechselwirkung mit dem Kronleuchter. Ich finde es wirkt sehr edel aber es hat trotzdem die Bourgeois Shangri-La Note! *___*

Wie gefällt euch denn das neue Design? Mögt ihr es auch so sehr wie ich? Passt es eurer Meinung nach zu diesem so bunten und freakigen Blog?

Liebste Grüße!

3 Jahre Bourgeois Shangri-La!

Guten Morgen ihr Paradiesvögelchen!

Heute gibt es etwas ganz Besonderes zu feiern: Bourgeois Shangri-La wird heute, am 21. Juni 2013 ganze drei Jahre alt! Das möchte ich heute gebührend mit euch feiern und wer hier extra hergeklickt hat, um nun gierig das Gewinnspiel zu suchen: es gibt keins! :D
Ich feiere ganz geschenklos! 
Dennoch widme ich diesem Ereignis einen etwas längeren Blogpost, weil mir mein dritter Blogburtstag eine ganze Menge bedeutet. Diejenigen von euch, die auch noch weiterlesen, obwohl sie hier keine Gratiskosmetik abstauben können, sind die wahren Beautybegeisterten, die mir zum Teil schon von Beginn an treu sind und den Blog immer wieder mit Euphorie und Kritik füllen.
Ich bin euch wirklich sehr dankbar für alles, weil ihr nicht so 0815 alles vergöttert, was ich tue, wie es auf mittlerweile fast allen Blogs und YT-Kanälen der Fall ist.
Bourgeois Shangri-La ist nicht riesengroß, wie andere gleich alte Blogs aber dafür meiner Meinung nach sehr einzigartig. Das sehe ich vor allem an den Klicks, die bei absoluten Nischenprodukten wirklich im Keller rumdümpeln und bei manchen extravaganten Make-Ups durchs Dach schießen. Ihr seht hier so gut wie keine gesponsorten Produkte, was nicht unbedingt daran liegt, dass ich Sponsoring vehement ablehne. Ich lasse mir nur nichts zu schicken, von dem ich mir sicher bin, dass ich es mir niemals von meinem eigenen Geld kaufen würde. Ich lehne so gut wie alle Angebote ab aber um ehrlich zu sein sind das auch nicht besonders viele, weil mein doch sehr spezieller Blog keine gute Werbeplattform abgibt. Darauf bin ich ehrlich gesagt sogar stolz.
Weiterhin mache ich hier konsequent nur das, was mir gefällt. Hier stören mich keine nervigen Werbeanzeigen, mit tödlicher Sicherheit packe ich keine Affiliate-Links in meine Postings und ich bekomme für gar nichts an diesem Blog Geld. Versteht mich nicht falsch, ich verurteile es nicht, wenn man mit seinem Hobby Geld verdient oder es sogar zu seinem Beruf machen kann. Warum nicht? Aber ich fühle mich mit meinem werbefreien Blog wohler und bin einfach rundum glücklich so wie es gerade ist. Ich habe keinen Plan für den Blog. Wo ich in 2 Jahren sein möchte? Keine Ahnung! Wie viele Leser ich dann erreichen will? Mir doch latte! 
Ich blogge frei nach Schnauze, mache mir keinen Druck und wenn Tage oder Wochen oder manchmal sogar Monate ohne Blogpost vergehen ist das halt so und kein Grund zur Schande. Ich weiß, dass euch das auch völlig wurscht ist. Wir sind alle hier, um Spaß an Kreativität und Extravaganz zu haben!


Ich bin heute deshalb so rührselig und gesprächig, weil ich in diesem dritten Jahr mein “Blogger-Ich” gefunden habe. Das klingt total beknackt, was ich aber meine ist, dass ich noch nie glücklicher mit meinem Blog war als jetzt in diesem dritten Jahr und bis zum heutigen Tag.
Ich kann mich kreativ voll und ganz ausleben und euch gefällt das Meiste davon auch noch. Endlich habe ich eine tolle Kamera, mit der sich der Look sehr viel verbessert hat. Ich habe eine “Blogging Routine” für mich entdeckt, die Handgriffe sitzen und ich habe die Produkte gefunden, die für mich am besten funktionieren. Ich fühle mich so, als wäre ich richtig “angekommen”, obwohl ich nie weg war. Aber ich glaube, ihr versteht was ich meine. 

Ich habe es schon sehr oft an anderer Stelle erwähnt, aber ich muss es natürlich noch einmal sagen: in diesem dritten Jahr habe ich meine Fähigkeiten am Pinsel ganz extrem verbessert. Ich weiß immer noch wie das so plötzlich passiert ist aber ich wachte eines Morgens auf und konnte blenden xD.
Am krassesten sieht man es immer noch an den Sailor Moon Looks. Vergleicht mal meine erste Sailor Moon Woche mit den Sailor Moon Series RELOADED Looks. Ein himmelhoher Unterschied. 
Ich bin ob dieses Jubiläums einfach wirklich ergriffen, weil ich ein Mensch bin, der sich schnell langweilt. Niemals hätte ich erwartet, dass ich auch nach drei langen Jahren, in denen privat so viel passiert ist, so großen Spaß an dieser “Laune” habe. Dass ich jetzt sogar begeisterter bin als ganz zu Beginn. Und trotzdem ist es mir wichtig, dass es immer ein Hobby von mir bleibt. Niemals möchte ich Make-Up zu meinem Beruf machen, dafür gibt es viel qualifiziertere Kandidaten und meinen großen Berufswunsch hege ich schon so viel länger als drei (in diesem Kontext) popelige Jahre.

Weil ich mich dieses Mal echt kaum für ein paar wenige Fotos für die Collage entscheiden konnte, habe ich mir überlegt, hier einfach alle Bilder einzufügen, die dieses dritte Jahr beschreiben.
Das wird also eine ziemlich lange Angelegenheit :D




Man, DAS nenne ich mal eine Bilderflut!
Ich hoffe überhaupt erstmal, dass das jetzt nicht mein Internet lahmlegt xD Und euers!
Aber jede ordentliche Party eckt irgendwo an, nicht wahr? :D

Gut, nach diesem Marathon und der Bilderflut möchte ich mich jetzt kurz fassen und euch abschließend für alles danken.
Ich wünsche euch und mir noch viele weitere, schöne, kreative, bunte, knallige und tolle Jahre auf Bourgeois Shangri-La!

Was hat euch in diesem dritten Jahr BSL besonders gut gefallen? Was ist euch im Kopf geblieben?

Die Make-Ups von Panem: Upbeat

Wie so ziemlich jeder Mensch bin auch ich der Panem-Trilogie von Suzanne Collins dann doch noch verfallen. Lange habe ich gehadert und war von dem Klappentext und allgemeinen Zusammenfassungen nie sonderlich begeistert. Meiner Meinung nach gibt es in letzter Zeit einfach zu viele Dystopien und diese Reizüberflutung hat mir dann irgendwie die Lust genommen, genau wie es auch bei den zahlreichen Vampirlove-Romanen der Fall ist. 
Aufgrund akuter Langeweile habe ich mir dann doch mal den ersten Teil gekauft und fühlte mich gut unterhalten, war aber nicht komplett verzaubert. Ich empfand es nicht als so spannend, dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Den Wandel brachte erst der zweite Teil der Serie, als der politische Aspekt hinzukommt und die Dreiecksbeziehung zwischen Katniss, Peeta und Gale anfängt. Mittlerweile bin ich wirklich überzeugt und mag die Buchreihe (und auch die Filmreihe) sehr gerne, auch wenn ich weiß, dass ich für “Die Tribute von Panem” niemals die gleiche Begeisterung empfinden werde, wie für meine über alles geliebten Harry Potter Bücher.
Aber gut, der Vergleich ist auch wirklich unfair. Harry Potter ist ein starker Gegner.


Nun ist es so, dass sich tatsächlich sehr viele von euch eine Panem Make-Up Serie von mir gewünscht haben (und das ist schon ewig her). Mir hat auch die Reihe von xSparkage dazu sehr gefallen, auch wenn ich mir bei ihren Make-Ups ganz oft dachte, dass ich es ganz anders machen würde. Die Chance dazu habe ich ja nun und ich freue mich total, dass sich meine Looks definitiv sehr arg von den bisher im Netz Existierenden unterscheiden werden!
Ich habe schon so viele Ideen und Bilder im Kopf und freue mich sehr auf die Serie!


Ich saß ganze fünf Stunden an dem Banner und obwohl ich nicht hundertprozentig zufrieden bin, hat es sich aus meiner Sicht gelohnt. Da bekomme ich richtig Lust alle Make-Ups hintereinander zu schminken! :D

Die Idee ist, dass ich jedem der 13 Distrikte ein opulentes Make-Up widme. Die Serie wird nicht regelmäßig erscheinen, weil diese Facepaints und extravaganteren Make-Ups wirklich eine Menge an Zeit und Nerv in Anspruch nehmen. Ich mache es sehr gern aber ich habe nun einmal nicht jeden Tag 8 Stunden Zeit zum bloggen. Ich gebe mir aber natürlich auch bei diesem Projekt große Mühe euren Erwartungen und der Romanvorlage gerecht zu werden :)

Ich weiß, dass wirklich viele von euch Hunger Games-Fans sind. Wer aber gar keine Ahnung hat, wovon zur Hölle ich hier blogge, der möge sich doch bitte ein kleines bisschen schlau machen ohne sich versehentlich zu spoilern :D

Schon jetzt bin ich gespannt auf eure Reaktionen und wünsche uns allen gemeinsam viel Spaß daran!
Liebste Grüße!

The Good vs. The Evil: Upbeat

Oh mein Gott, ihr ahnt ja gar nicht, wie sehr ich mich freue, während ich diese Zeilen schreibe.

Es war einmal vor langer langer Zeit wenigen Wochen; es war einer dieser Tage, an denen man einfach nichts Gutes mehr erwartet, da flatterte mir eine Mail von Franzi ins Postfach.
Ihr war die Idee eines auf lange Zeit angelegten Schmink-Battles gekommen. Aber es sollte ja nicht irgendein Battle werden, nein nein! Sie hatte die glorreiche Idee eines Superhelden-Battle-Projekts!
Damit nicht genug der Euphorie, denn sie ist mit dieser genialen Idee auch noch auf MICH zugekommen, denn irgendwie fand sie, wäre ich dafür eine gute Ansprechpartnerin :D
Darüber habe ich mich natürlich besonders gefreut, denn ja! Ich liebe Superhelden! Egal ob Filme, die echten Comics, passende Videospiele oder jegliches Merchandising, Superhelden-Epen sind eine meiner Leidenschaften. Deshalb habe ich ja auch schon einmal eine Super Hero Series hier auf dem Blog veranstaltet. Allerdings ist das schon wieder fast ein Jahr her und für manche Looks schäme ich mich ein bisschen sehr. Deshalb freue ich mich wirklich extremst, dass Franzi auf mich zugekommen ist und dieses gemeinsame Projekt vorgeschlagen hat. Jetzt kann ich mich bei Thor, Superman und Co. entschuldigen und den Schaden wiedergutmachen xD Und außerdem macht so etwas zu zweit natürlich auch doppelt so viel Spaß!


Erst einmal noch ein paar Fakten zu dem Format an sich und wie wir uns das so vorgestellt haben. Wir suchen uns ein Comicpärchen, bestehend aus einem Held und seinem Erzrivalen/Gegner, aus, entscheiden wer wen übernimmt und setzen unsere Figur dann kosmetisch um. Natürlich werden die Looks pompös, ausfallend, extravagant und etwas ganz Besonderes! 

Diese Reihe ist auf längere Zeit ausgelegt, wir haben uns also schon viele Pairings ausgedacht :D
Die Looks werden in regelmäßigen Abständen (den Rhytmus legen wir fest, sobald wir absehen, wie oft wir so aufwändige Looks zeitlich schaffen werden) sonntags erscheinen.

Und: die erste Runde geht schon diese Woche online! Und so viel kann ich verraten… für den Auftakt haben wir uns ein richtig geiles Pärchen ausgesucht *muhahaha* ♥

Ich habe dann natürlich auch gleich mal einen Banner gebastelt (wenn es darum geht, kann ich ja auch echt nicht an mich halten, ne xD).
Ich freue mich sehr auf das Projekt, weil Franzi und ich sehr schnell gemerkt haben, dass wir beide extrem enthusiastische Superheldenfans sind. Es ist immer schön, wenn beide Parteien begeistert und euphorisch sind und keiner den Anderen mitschleppen muss. Wir haben uns sofort draufgestürzt uns ganz viele tolle Paare zusammenzusuchen und hoffen, dass ihr genauso viel Spaß an unserem Projekt haben werdet, wie wir!

Freut ihr euch auch schon so sehr? Wenn ihr auch Superheldenfans seid, möchte ich unbedingt wissen, wer euer persönlicher Liebling ist und wen ihr gern geschminkt sehen würdet!

Ich kann den Sonntag echt kaum erwarten. Vormittags geht es los!!

Liebste Grüße!

Sailor Moon Series EXTENDED!

Einige von euch wussten es schon sicher, andere ahnten es aufgrund meiner DEZENTEN Hinweise via Twitter: ja, es geht endlich wieder los! Die Sailor Moon Series geht in ihre finale Runde!
Ich habe mich schon so so lange auf die Erweiterung gefreut, ich konnte es kaum abwarten, endlich die Outer Senshi zu schminken

Deshalb hoffe ich, dass ihr mit mir eine Sailor Moon Party auf Bourgeois Shangri-La feiert! Lasst uns eine ganze Woche lang feiern und unserer Sailor Moon Begeisterung fröhnen! ♥__♥
Und weil ich mir wahnsinnig gern alle bisherige Looks ansehe, dachte ich mir, zeige ich euch als Anheizer noch mal alle Looks der Sailor Moon Series RELOADED in diesem Blogpost :D

Ich finde die Looks zusammen so stimmig und hoffe, dass euch auch die Looks der kommenden Woche gefallen werden! Und außerdem wünsche ich mir, dass wir hier eine rauschende Sailor Moon Party feiern!
Seid ihr bereit?!?!? Ihr wisst, was zu tun ist!

MACHT DER MONDNEBEL, MACH AUF!

Liebste Grüße!

Der Gelée-Hype im Bourgeois Shangri-La-Land

Neben für mich absolut verabscheuungswürdige Trends wie beispielsweise Caviar und Velvet Nails barg das Jahr 2012 auch erfreulichere Überraschungsinnovationen auf dem Kosmetikmarkt. Die alles überschattende Innovation war vermutlich die sogenannte “Gelée” Textur, die schon bald weltweit gehypet wurde. An mir ging sie aufgrund unglücklicher Umstände gänzlich vorbei, bis ich mir nach dem Jahreswechsel in 2013 endlich ein Herz fasste und durch eine Reihung von widerum sehr (!) glücklichen Umständen meine Wunschprodukte zusammensammeln konnte. Da ihr auf Bourgeois Shangri-La noch nichts über diese Textur gelesen habt und keine Make-Ups damit begutachten konntet, es mir aber ein Bedürfnis ist, darüber zu bloggen, möchte ich mein Gelée-Debüt mit einem quasi Rundumschlag-Information-Eyecandy-Blogpost geben. Hier möchte ich euch meine ganz persönliche Gelée-Geschichte erzählen :D
Wenn es euch interessiert, freue ich mich weiter unten über eure Meinungen und wenn nicht, seid ihr herzlich eingeladen, euch nur die Fotos anzusehen :)



Ja.. wo soll ich anfangen. Am besten bei Estée Lauder, denn die warteten Ende 2011 mit der neuartigen Textur auf. Im Rahmen der “Modern Mercury” Herbstkollektion, deren Highlight der gleichnamige Highlighter (HARR HARR HARR! HIGHLIGHT HIGHLIGHTER HARR HARR) war. Schon bei diesem Schätzen zeigte sich das Muster, das meine Begegnung mit der Gelée-Textur prägen sollte: ich kam zu spät auf den Geschmack. “Modern Mercury” zog zwar noch im selben Jahr bei mir ein aber ich benutzte ihn trotz unleugbarer Begeisterung recht wenig. Kennt ihr das? Wenn die Positionierung eines Produktes in eurem Schminkarsenal erheblichen Einfluss auf eure Nutzung hat?
Das war halt in dem Fall ungünstig gelagert und kam selten zum Zug.
Im Oktober 2011 brachte Estée Lauder ihre ersten Lidschatten der Textur raus, die erste Fuhre “Cyber Eyes”, die auch limitiert war und sich heute noch großer Beliebtheit erfreut. Mich hat von diesen Lidschatten allerdings keiner näher interessiert, ich habs einfach wirklich nicht mit Monos. Einzige Ausnahme sind da die großen MAC Lidschatten, also beispielsweise Mineralize Eyeshadows oder eben die Extra Dimension Lidschatten, zu denen ich weiter unten noch genauer komme. Die lasse ich mir als Einziges noch gefallen, weil es da eben keinen überflüssigen Chichi wie Spiegel oder unnötigen Applikator gibt.

Im Mai 2012 releaste Estée Lauder ihre Sommerkollektion “Bronze Sands” mit der ersten “Cyber Eyes” Palette, die große Aufregung in der Community verursachte. Ich fand die Prägung wirklich wunderschön, allerdings hat sie mich bis vor ein paar Wochen gar nicht interessiert, weil ich die Farbkombination jetzt nicht SOOOOOOOOOO besonders fand und auch sonst konnte ich nicht so viel damit anfangen. 


Aber ich wurde Lügen gestraft. Um schon einmal jetzt mein Fazit zu den Gelée Produkten vorwegzunehmen: ich bin der Meinung, man muss sie selbst erleben. Das ist nämlich auch der Grund, warum ich jetzt im Nachhinein so begeistert bin, ich hatte sie erst vor kurzem zum ersten Mal selbst in der Hand und das ist einfach ein Unterschied wie Tag und Nacht. Auf Fotos sind die Effekte nicht annähernd einzufangen und daher war ich auch so unbegeistert. Noch viel deutlicher trat dieser Effekt bei der “Violet Underground” Kollektion zu Tage. Zu dieser komme ich jetzt.

Jaja. “Violet Underground”. Der Name kommt euch bestimmt schon zum Hals raus. Obwohl das für die Verhältnisse von Estée Lauder ja ein echt abgefahren innovativer Name ist :D


Die Pressemitteilungen zu dieser Herbstkollektion 2012 kamen nur kurz nach dem Release von “Bronze Sands” heraus und alle waren sich einig: OMG! WIE GEIL IST DIESE PALETTE!!! Auch ich war hin und weg und es stand schon gar nicht mehr zu Debatte, ob gekauft wird oder nicht. Das war beschlossene Sache! Bis ich die ersten Fotos, Swatches und Make-Ups im Internet sah. Da war ich wirklich desillusioniert. Ich weiß nicht, ob ihr das nachvollziehen könnt oder nicht aber ich war entsetzt. Ich fand die Make-Ups damit ziemlich grausig, ich konnte gar nicht verstehen, wie aus so einer schönen Palette nur Brei herauskommen konnte, der mich in den meisten Fällen an Schulhofprügeleien erinnerte. Also strich ich sie von der Liste und war überhaupt nicht mehr scharf drauf. Dennoch (und der Meinung war ich immer) finde ich es sehr bemerkenswert von Estée Lauder, eine so farbige und extravagante Palette auf den Markt zu werfen, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass die typische Estée Lauder Kundin, wie ich sie mir vorstelle und sie auch persönlich kenne, soetwas kaufen würde. Glück für uns, würde ich mal sagen!
Ja, wie kommt es nun, dass ich jetzt hier sitze und beide Paletten relativ begeistert beblogge?
Im Januar 2013 hatte ich das Glück bei Kleiderkreisel ausgesprochen günstig an eine “Violet Underground” Paletten zu kommen. So ganz ging sie mir nämlich nie aus dem Kopf (aus irgendeinem Grund müssen die doch alle so sehr feiern! Daran MUSS etwas Besonderes sein! Ich kenne doch meine Pappenheimer :D). Und ja, was soll ich sagen. Sie sind besonders. Sogar sehr. 
Als ich sie dann in Händen hielt, war ich entsetzt! Die Farben sind in echt so geschmeidig, so farbintensiv, so brillant und so multidimensional! Mit einem derartig enormen Unterschied hätte ich niemals gerechnet. Und so kam es, dass auch der Wunsch nach der “Bronze Sands” Palette wuchs (gerade ich als Goldfanatiker musste die Palette doch noch ganz dringend haben) und dank hilfreichen Connections konnte ich noch die letzte Berliner Palette ergattern xD.


Aber eigentlich startete mein persönlicher Hype ja mit den MAC in Extra Dimension Lidschatten, die ebenfalls im Mai 2012 herauskamen.
Und da muss ich sagen, war es keine flüchtige Abneigung meinerseits, nein, der Zeitpunkt war einfach total unpassend. Im April/Mai 2012 legte ich gerade mein Abitur ab und da kamen neben der zeitlichen Komponente einfach noch ein paar Extrakosten dazu. Nicht, dass ich Geld für mein Abikleid oder den Abiball oder die Abifahrt brauchte, auf den ganzen Quatsch habe ich dankend verzichtet. Es waren mehr ungeahnte Kosten für Mappen, Bindungen, Bibliotheken, Unibewerbungen, etc. Außerdem störte es mich wirklich, dass die Kollektion Douglas-exklusiv war. Deshalb konnte ich nichtmal einen Blick auf die Kollektion werfen, was mich im Nachhinein total geärgert hat. Selten war ich so angepisst und gleichzeitig sehnsüchtig als ich mein überflutetes Dashboard durchscrollte. Und hier kann ich sagen, die Lidschatten gehören definitiv zu der Art, die mich nicht losließen. Immer wieder sah ich sie irgendwo und wollte sie UNBEDINGT und über den Jahreswechsel hatte ich dann auf eBay Glück und konnte mir alle meine Wunschfarben zusammensammeln (ich hatte ja lang genug Zeit, meine Favoriten auszusuchen -.-).


Ich entschied mich für “Dark Dare” (satiniertes Schwarz), “Warm Thunder” (schmutziges, angelaufenes Silber), “Lunar” (SEHR düsteres Dunkleblau mit Flieder-/Türkispearl), “Modern Pewter” (hellgoldenes Zinn, wie die anderen Farben schmutzig changierend), “Rich Core” (rötliches Burgunder/Aubergine mit dem gleichen schmutzigen Stich) und “Grand Galaxy” (ein mauviges blau changierendes Violett), für den ich mich noch einmal ganz herzlich bei Naalita bedanken möchte :)

Mich haben die Lidschatten einfach umgehauen. Sie verblenden sich aufgrund ihrer Textur von ganz allein und die Farben sind so schön schmutzig/smokey. Nicht nur das, sondern auch der tolle changierende/flirrende Effekt macht sie absolut einzigartig. Ihr habt auf eBay noch gute Chancen, sie zu bekommen, also keine Sorge, sollten sie euch jetzt auch anmachen.

Ein deutliches Anzeichen dafür, wie phänomenal die Gelée Textur aus dem Hause Estée Lauder (zu dem bekanntermaßen auch MAC gehört) wirklich eingeschlagen ist, war die MAC Holidaykollektion 2012 “Glamour Daze”, in der es acht neue Extra Dimension Lidschatten gab. Von diesen acht haben mir einige gefallen, allerdings habe ich es partout nicht eingesehen, für den Bruchteil des Inhalts einen deutlich höheren Preis zu zahlen. Die Holidaylischatten waren so groß wie ganz normale MAC Lischatten, also winzig im Vergleich zu den größeren Verpackungen.

Für den Frühling 2013 wurde eine neue Extra Dimension Kollektion angekündigt, mit sehr interessanten Farben wie zum Beispiel einem Limettengrün. Ich bin jetzt wirklich gespannt, ob sie da bitte bitte wieder die großen Verpackungen nehmen. 
Und ja! Jetzt bin ich schon bei meinem abschließenden Fazit zu der so called Gelée Textur. Ihr habt es sicher schon mitbekommen, ich bin verliebt und erstaunt. Ich finde die Textur und ihre Effekte wirklich einzigartig und herausragend. Allerdings ist es aus meiner Sicht kein Gelée und jeder, der schon einmal mit Blattgelatine gekocht/gebacken hat, wird mir da zustimmen. Für ein realistisches Gelée-Gefühl ist diese Textur hier wirklich viel zu trocken, pudrig und starr. Versteht mich nicht falsch, ich finde die Konsistenz ganz toll so wie sie ist und möchte sie Gott bewahre nicht verändern, einzig der Name ist aus meiner Sicht total daneben gegriffen und irreführend. Aber mit “Cyber Eyes” oder “Extra Dimension” bin ich einverstanden. 
Mein einziger Kritikpunkt ist der widerliche Geruch der Produkte. Der Geruch ist eigentümlich chemisch und einfach nur total unnatürlich. So riecht keines meiner anderen Kosmetikprodukte, es liegt also an dem speziellen Pressverfahren, das hier verwendet wird. Der Geruch stört mich nicht beim Tragen, er verfliegt sehr schnell aber in der Dose fällt es unangenehm auf. Und trotzdem alle Produkte dieser Textur dieses Odeur aufweisen, stinkt KEINS so abartig wie der “Modern Mercury” Highlighter. Ich kann mich nur wiederholen, der riecht unleugbar nach der Kräuterremoulade eines Fischbrötchens mit einer Extraportion Dill. Kein Scherz! Aber wie gesagt tut das der Qualität und meiner Begeisterung keinen Abbruch.

Und da dieser Blogpost nun sowieso schon viel zu lang ist, möchte ich ihn an dieser Stelle beenden. Mich interessiert wie ihr den ganzen Gelée-Hype empfunden habt. Habt ihr einige Produkte? Wie findet ihr sie? Könnt ihr meine Eindrücke teilen?
Liebste Grüße, eure Storyteller goldie!

Blogchange#9

So sehr ich das Zirkusthema und bunte Carnivalinspirationen auch liebe: der Circus Goldie hat sich ausgastiert. Ihr wisst, saisonale Designänderungen gehören zu Bourgeois Shangri-La wie Blacky zu goldiegrace und daher war es mal wieder Zeit für etwas Neues.
Dieses Mal überkam es mich sehr spontan und ehrlich gesagt konnte ich gar nicht fassen, dass ich noch nie ein Peacocky Design hatte! Diesen Umstand musste ich natürlich sofort ändern.

Ich liebe die typischen Pfauenfarben und sauge jedes Make-Up diesbezüglich gierig auf. Wie immer habe ich nicht mit Farbe gegeizt und daher sind (auch wie immer) so ungefähr ALLE Farben, die Photoshop so hergegeben hat, in diesem Design zu finden. 
Nichts gegen das fast klassisch gehaltene Zirkusdesign aber für den Frühling und Sommer war mir wieder viel viel mehr nach bunten Knallfarben, vor allem weil ich mich auch schon so sehr auf die extremst bunten Looks freue, die ich für meine Semesterferien schon fest geplant habe ♥

Für die Sidebar werde ich in den kommenden Tagen Wochen sicher noch ein neues Miniprofil anlegen, weil die Farben natürlich noch nicht hundertprozentig ins Schema passen. 
Aber das neue Farbenschema gefällt mir wirklich wahnsinnig gut. Gerade das kräftige Lila/Pink in Kombination mit den knalligen Pfauenfarben trifft meinen Nerv. Man! Da muss ich der Designerin mal direkt auf die Schulter klopfen!

Ich bin ganz arg gespannt, wie es euch gefällt! Was sagt ihr? Stimmt es euch auch so auf den Frühling ein? Steht ihr auch so sehr auf Pfauenfarben wie ich?
Liebste Grüße!

Der kosmetische Jahresrückblick 2012

Ich hatte euch gewarnt, dass ich noch einen Jahresrückblick geplant hatte und da heute endlich mal ein bisschen Zeit war, musste ich ihn direkt abdrehen.
Eigentlich hätte ich ja noch sooooooooooooooooooooooooo viel zu 2012 zu sagen aber ich denke, ich streue das einfach irgendwann mal zwischendurch ein.

Und nun liebe Mitstreiter und Mitdenker, viel Spaß mit dem Video!


Was waren denn eure Highlightprodukte 2012? Gab es etwas, das euch auch so derartig beeinflusst hat, wie mich?
Liebste Grüße!

Nächste Woche bei den Beautybloggern deines Vertrauens

Wie ihr es vielleicht heute schon in eurem zugespammten Dashboard bemerkt habt, startet bald die Adventszeit und das bedeutet, dass wieder Weihnachts-Action auf euch zukommt!
Das hier ist also nur ein kleiner Ankündigungspost samt Linkliste :)

Ich hoffe, dass es uns allen prächtig gelingt euch auch in Weihnachtsstimmung zu versetzen ^___^
Und ich freue mich total, dass wir so viele geworden sind!
Alle Teilnehmerinnen auf einen Blick:

26. November 2012

27. November 2012
28. November 2012
29. November 2012

30. November 2012

1. Dezember 2012

2. Dezember 2012
 …und ich!


Na? Das verspricht doch abwechslungsreich zu werden ♥
An dieser Stelle möchte ich euch gern fragen, ob ihr euch eine besondere Farbkombi für mein festliches Make-Up wünscht? Denn noch ist noch nichts in Stein gemeißelt aufs Auge gebracht und mich würde sehr interessieren, was ihr besonders spannend findet!

Liebste Grüße und eine schöne Woche für euch!

Bunte Leo-Plüsch-Pinsel *___*

Wie einige von euch eventuell schon wissen, bin ich der mieseste Leo-Sucker überhaupt. Ich besitze wirklich alles im Leoparden-Muster: Regenmantel, Fake-Pelzmantel, UGG-Boots, Chucks, Hauspuschen, etliche Schals und Tücher, Handtaschen, Kosmetiktäschchen, Brillen-Etui, NDS-Tasche (!), Kuscheldecken, Kissen, Ohrringe, Armreifen und noch viel mehr.
Daher saß ich auch mit riesengroßen Augen vor dem Desktop als ich erste Bilder der diesjährigen MAC Holiday Kollektion “Glamour Daze” sah. Wie wunderschön ist bitte das Design?!
Leodesign gepaart mit pastelligen Farben. Geht es irgend geiler?

Meine Wunschliste war ganz schön lang, obwohl mich die Swatches im Internet nur teilweise überzeugten. Heute fuhr ich dann zum MAC-Dealer meines Vertrauens und habe festgestellt, dass ich die “Glamour Daze” Basiskollektion nicht so pralle fand. Die Lidschatten hatten mich zwar interessiert aber diese unauffällig auffällige Preiserhöhung um ziemlich genau 25% finde ich erstens total unverschämt und davon abgesehen hätten das die Farben aus meiner Sicht nichtmal gerechtfertigt. Fand alle acht Farben entgegen meiner Erwartungen live sehr sehr unspektakulär. Für mich war nichts dabei, was ich so nicht schon hätte. Die Paletten und Kits haben mich noch nie angesprochen und sind auch einfach nichts für mich, das war mir schon von vornherein klar obwohl die diesjährigen Paletten wirklich wunderschön sind. Diese tolle Hülle ist auch noch mit Samt bespannt! Echt der Hammer.
Viel mehr haben mich von vornherein die Pinsel interessiert und das nicht nur wegen der wunderschönen Täschchen. Ich fand die Aufteilung und Zusammenstellungen dieses Jahr sehr praktisch und nützlich und bisherige Berichte fand ich auch recht positiv. Als ich dann aber vor ihnen stand, war ich total geplättet von der Qualität. Daher habe ich mir auch alle drei Sets gekauft. 


Ich finde die Pinselsets wahnsinnig toll! So viel sei schon mal verraten. Meiner Meinung nach sind sie um Längen besser als frühere Pinselsets und ich finde ja ohnehin, dass die landläufige sehr abfällige Meinung über die so unglaublich schlechten Pinselsets schon lang nicht mehr stimmt.
Ich werde euch also im folgenden zu jedem Pinselset einen separaten und SEHR bildlastigen Blogpost schreiben, weil ich wirklich begeistert bin und auf Twitter durchsickerte, dass ihr euch auch sehr für die Pinselsets interessiert.

Nun denn, stayt mal tuned, wenn ihr die Pinsel so spannend findet, wie ich! Ich beeile mich :D
Aber vorher möchte ich noch wissen, was ihr euch aus der Glamour Daze LE gekauft habt?

Liebste Grüße!

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.