Archive - 24. Juni 2010

1
Die schönste Kette der Welt
2
NOTD#2: Olé, olé, olé!
3
Meine erste dezente Entblößung

Die schönste Kette der Welt

Ich möchte an dieser Stelle mein langersehntes Pilgrim Schmuckset präsentieren.
Im Allgemeinen steh ich ja sehr auf florale Ketten, gerne auch mit viel Strass, weil ich finde, dass diese Blumenketten gerade im Sommer total super zu Hippi-Walle-Walle-Tuniken und den geflochtenen Haarbändern passen.
Aber um zur Sache zu kommen, so sieht die allerschönste Kette (samt Ohrringen) aus (wie immer zum Vergrößern einfach auf das Foto klicken):

Ist sie nicht wunderwunderschön? Sie ist sehr extrem, aber genau das macht sie für mich ja so interessant. Ich habe die Stücke über brands4friends bezogen, dort habe ich die neue Kollektion per Zufall entdeckt und mich sofort verliebt. Außerdem war die Kette von 216 € auf ca. 65 € reduziert, was ein mehr als überzeugendes Argument zum Kauf ist. Die passenden Ohrringe habe ich für 15 € erstanden. Wie gesagt: ich bin restlos begeistert und werde sie tragen, bis sie auseinanderfällt, was hoffentlich ganz ganz ganz lange auf sich warten lassen wird.

Schmucke Grüße!

NOTD#2: Olé, olé, olé!

Ich hatte vor gestern ein bisschen Angst, dass ich dieses schöne Nageldesign nicht mehr blamagefrei posten könnte. Und naja, um ehrlich zu sein habe ich mich auch während der ersten Halbzeit von dem ganzen Gedanken “WM” verabschiedet. Das gestern war mehr (oder in diesem Fall weniger) als eine Zitterpartie. Das war alles andere als die ganz große Leistung, die die Spieler, das Team und vor allem die Presse tagelang selbstbewusst angekündigt haben.
Darum soll es aber nicht gehen. Zumindest jetzt nicht mehr. Wir blicken dem Sonntag hoffnungsvoll entgegen und drücken fest die Daumen. Welch glänzende Überleitung (!), denn apropos Daumen. So sieht meiner jetzt aus:


Eigentlich glaube ich nicht, dass ich hierzu noch groß was sagen muss. Geschickte Beautyjunkies werden schon erkannt haben, dass es sich bei den Nagelstickern um die schönen Stücke aus der “Let’s go girls!”-LE von essence handelt. Die Farben spielen in meinen Augen keine großen Rolle, aber ich habe wie so oft Lacke von china glaze und p2 benutzt.

Feiert nicht zu viel ;D

Meine erste dezente Entblößung

Seien wir doch ehrlich. Ein Tag ist nichts anderes als eine komplette Entblätterung seiner selbst zu einem bestimmten Thema. Aber sind wir nicht alle tief in unserem Inneren kleine Exhibitionisten? Ich persönlich verfolge diese sogenannten “Tags” bei anderen Leuten sehr gerne, weshalb ich es kaum erwarten konnte, auch endlich mal meine (geistigen) Hüllen fallen zu lassen. 

Und im Grunde ist so ein Frage- und Antwortspiel auch irgendwo sehr gut zum Kennenlernen, was für eine blutjunge und neue Bloggerin wie mich ideal ist.
(Bin ich die einzige, die TAG geschrieben ganz ganz schlimm findet? Ich hasse es, als erstes IMMER automatisch an den kalendarischen Tag zu denken -_-”)

1.) Lipgloss oder Lippenstift?
Hm. Schwere Frage. Eigentlich keins von beidem. Lipgloss kann ich ums Verrecken nicht leiden. Mir ist das alles zu klebrig und davon abgesehen habe ich nach einer halben Stunde mehr von dem Zeug in meinen Haaren, als auf den Lippen. Für Lippenstift habe ich mich persönlich mit 16 Jahren immer für etwas zu jung gehalten, aber mittlerweile finde ich Tag für Tag mehr Gefallen an einem guten Lippenstift.

2.) Puder- oder Cremelidschatten?
Ganz klar der Puderlidschatten. Mit dem ganzen neumodischen “Wir-machen-jetzt-mal-eine-andere-Textur-und-Konsistenz-und-verkaufen-es-für-mehr-Geld”-Kram kann ich mich nicht so recht anfreunden und gut zurecht komm ich damit auch nicht.
3.) Metall oder matter Lidschatten?
Im Allgemeinen habe ich es schon gerne etwas schimmrig auf dem Auge, allerdings nicht so “billig” in der Qualität wie so mancher Drogerie-Lidschatten. Meine 88 Schimmerpalette hat mir da auch immer gute Dienste erwiesen aber für gewisse Effekte und Vorhaben brauchst nun einmal matte Lidschatten.

4.) Normale oder wasserfeste Mascara?
Definitiv die normale. Gerade ich als langjährige Wasser-Leistungssportlerin habe so meine Erfahrungen gemacht. Meine normalen Mascaras aus dem niedrigen bis mittleren Preissegment waren NIE verwischt. Auch nicht nach drei Stunden Chlorwasseraufenthalt. Klar, wenn man dran rumhantiert hat, ist es etwas verlaufen, aber ich hatte nie derartig Pandaaugen wie so manche Schlampen, die mir tagtäglich begegnen. Wasserfeste Mascara finde ich ganz ganz schlimm. Die Textur kann in meinen Augen (Wortspiel!) einfach nicht mithalten, ist eine ganz andere und davon abgesehen, kann das Teufelszeug schon fast als Permanent-Make-Up durchgehen, weil es einfach nicht abzubekommen ist. Furchtbar.

5.) Foundation?
Wir alle waren mal Teenager und können ein Lied von gelegentlichen Unreinheiten und fahlem Teint singen. Also ja, ab und zu, aber eigentlich bleibt es eine Ausnahme, weil ich das meiner Haut nicht jeden Tag zumuten will.

6.) Puder?
Ja. Den wirklich täglich. Die Puder von manhattan haben mir immer gute Dienste erwiesen und es gibt sogar Farben, die extrem nah an meine vornehme Blässe herankommen.

7.) Rouge oder Bronzer?
Auf jeden Fall und um jeden Preis das Rouge. Rouge macht einfach ein frisches Auftreten und süße Apfelbäckchen und Bronzer ist bei mir einfach ein absolutes No-Go. Selbst gut aufgetragen sieht das aus, als hätte ich beim Schokoladeneisessen versagt und mir alles ins Gesicht gepatscht. Nicht zumutbar.

8.) Nude oder knallige Augenmakeups?
Ganz klar knallig. Bei mir muss eigentlich immer alles knallen (was man an diesem Blog irgendwie auch erkennt. Ich weiß nicht warum….). Im Ernst, ich bin eine Vertreterin der Ansicht “warum schminken, um ungeschminkt auszusehen?”. Ich kann das nicht so richtig nachvollziehen, denn wenn es nude sein soll, kann ich mir die Mühe gleich sparen.

9.) Selbstbräuner?
Siehe Nr. 7: NEIN!

10.) Nagellack?
Immer. Es gibt kaum Tage, an denen ich meine Fingernägel nicht kunstvoll verziert spazieren trage. Ich habe in der Hinsicht eine richtige Leidenschaft entwickelt, zumal mein Nagelbett auch eine schöne Form hat, um die Nägel zu lackieren.

11.) Lieblings e/s Marke?
MAC und Zoeva. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft. Ich komme damit am besten klar, aber natürlich benutze ich auch viele Drogerielidschatten gut und gerne.

12.) Lieblings AMU-Kombi?
Soetwas besitze ich nicht. Ich brauche immer etwas Neues und lege mich daher bei solchen Sachen nicht fest.

13.) Lieblings Eyeliner?
Ganz klar Flüssigeyeliner. Damit komme ich wirklich am besten klar und meiner Meinung nach werden die Ergebnisse auch am schönsten. Und bei den Flüssigeyelinern benutze ich am liebsten die von essence, weil die für mein Ermessen eine richtig tolle Qualität und einen nicht zu schlagenden Preis haben.

14.) Pinsel, Applikator oder Finger?
Pinsel. Auf jeden Fall. Aus dem Alter mit dem Applikator sind wir alle raus und der Finger kommt eigentlich nur zum Einsatz, wenn es wirklich mal GANZ schnell gehen muss. Oder mal kurz zum Verblenden, aber ungeschlagener Spitzenreiter ist und bleibt der Pinsel.
15.) Absolutes Schmink-No-Go?
Zu dunkles Make-Up. Uuuh, ganz schlimm. Ich sehe das jeden Tag derartig oft, dass ich ein richtiges Trauma davongetragen habe. Haben betreffende Personen keinen Spiegel zu hause? Einfach nur grausam.

16.) Schminkst du dich für die Schule, wenn ja – würdest du auch ungeschminkt gehen?
Ja, ich schminke mich immer für die Schule und das geht auch immer sehr schnell (siehe Nr. 33). Ungeschminkt gehe ich trotzdem aus dem Haus, bei Krankheit, akuter Unlust oder einfach aus Faulheit.

17.) Nail-Art (z.B. Stamping) oder Farbe pur?
Ich stehe auf Nageldesigns. Sehr auffällige Nageldesigns. Es kommt selten vor, dass ich Farbe mal ganz pur trage, das kommt mir mittlerweile schon langweilig vor und außerdem finde ich gerade diese kleinen Accessoires total toll, die man eventuell erst auf den zweiten Blick bemerkt.

18.) Make-Up-Entferner, Reinungstücher oder Reinigunsmilch?
Reinigungstücher sind definitiv am bequemsten. Wenn ich abends (wie immer) so unglaublich müde bin, halte ich es zudem für ein sehr gefährliches und auch irgendwie unnötiges Manöver noch mit großartigen Tinkturen und Flüssigkeiten um mich zu werfen. Tuch raus, Make-Up runter und gut ist.

19.) Liebste Nagellackfarbe bzw. bei Stamping auch Farb-Kombis?
Wie gesagt. Das ist für mich schwer zu sagen und eigentlich auch nur saisonal festzustellen. Ich denke, ich werde mein unterbewusstes “Zu-welcher-Farbe-greife-ich-heute”-Verhalten in nächster Zeit beobachten und dann ein paar meiner Lieblingslacke vorstellen.

20.) Absolutes Hass-Produkt und warum?
Ja, naja Lipgloss eben.

21.) Nude Lippenstifte oder mehr Farbe?
(Ich habe das Gefühl, dass sich die Fragen nur sehr bedingt voneinander unterscheiden). Ich finde Farbe immernoch besser, in der Zwischenzeit von 13 Fragen, hat sich an meiner Meinung nichts geändert und ja, das gilt auch für Lippen, wenn ich ihnen denn mal Beachtung schenke.

22.) Gezielt konturieren oder reicht ein Klacks Rouge?
Im Konturieren habe ich mich noch nicht ausgiebig geübt und belehren lassen, von daher genügt mir mein täglicher Blush.

23.) Wird Taupe (egal ob Nagellack, Lidschatten etc.) bleiben?
Ich hoffe nicht. Ich hasse solche “Unfarben”. Wenn Farbe, dann richtig und nicht so eine Schlamm-Tarn-Farbkombi. Kann ich wirklich gar nicht haben.

24.) Haarpflege mit oder ohne Silikone?
Weder noch. Ich pflege meine Haare ehrlich gesagt gar nicht, was eine sehr lange Geschichte ist. Nicht, dass ich sie schlecht behandelt würde, aber Pflegeprodukte lassen mein Haar schneller nachfetten, und das schafft mein Haar schon von alleine sehr gut, weshalb es irgendwie contraproduktiv wäre, da noch mehr Chemie als nur das tägliche Shampoo raufzuschmeißen.

25.) Benutzt du eine Lidschatten Base, wenn ja welche?
Meistens die Base von uma, aber in letzter Zeit schenke ich mir die auch gerne mal, weil ich sowieso immer die NYX Jumbo eyeshadow pencil als farbige Base benutze und darunter noch etwas zu schmieren, erachte ich für überflüssig. Das wäre dann in etwa so wie “PIN-Nummer” zu sagen.

26.) Dein Lieblingsparfum und welche Duftrichtung (süß, blumig, frisch, orientalisch) bevorzugst du?
Ich habe mehrere schöne Parfums auf meinem Nachtschränkchen zu stehen aber hauptsächlich benutze ich “ckin2u” von ck (wie offensichtlich) und “aquasenses” von Lancaster. Im allgemeinen bin ich besonders von frischen Zitrusdüften sehr begeistert und suche momentan immernoch nach einem Parfum, das nach Zitrone riecht, werde aber leider nicht fündig.

27.) Wie oft im Monat kaufst du neue Schminkprodukte?
Ganz klar zu oft. Eine genaue Statistik kann ich nicht auffahren, aber da sich dm unpraktischerweise direkt neben meiner Schule niedergelassen hat, verbringe ich da eindeutig zu viele Pausen und gebe dort dementsprechend auch eindeutig zu viel Geld aus.

28.) Kaufst du mehr aus Limited Editions oder dem normalem Sortiment?
Schwer zu sagen, aber ich tendiere wohl mehr zu den LEs und tappe dadurch zwangsläufig und unfreiwillig in die von den Herstellern beabsichtigte Psychofalle.

29.) Was hälst du von den Lush-Produkten?
Als ich das erste Mal von LUSH gehört habe, war ich so 11, vielleicht 12 Jahre alt. Eine asiatische Freundin hat meiner Freundin einen Shower Jelly zum Geburtstag geschenkt. Es ist ja kein großes Geheimnis, dass Asiatinnen nicht nur besonders auf Hello Kitty, sondern auch auf LUSH abfahren und ich habe mich wiedermal sehr schnell anstecken lassen. Ich mag LUSH sehr und möchte nicht mehr drauf verzichten. Dennoch hat es mich sehr verwundert, als der große Hype auf YT und in Beautyforen losging.

30.) Wunschprodukt? (was du noch nicht hast, dir aber irgendwann mal leisten willst)
Hm. Eindeutig viel zu viel. Konkrete Beispiele würden den Blogpost wohl sprengen.

31.) Lidschatten lieber als Pigment oder gepresst? Ich mag beides sehr gerne, aber kann mich jetzt nicht auf eine Variante festlegen, weil die Einsatzgebiete ja irgendwo doch anders sind.

32.) Welches Beautyprodukt hälst du für völlig überflüssig? Diese ganzen Nagelpflegegeschichten. Ich habe nichts gegen die Pflege im allgemeinen, aber ich finde es kan nicht sein, dass zum Beispiel p2 mehr Nagel- als Gesichtspflege im Sortiment hat.

33.) Wie lange brauchst du morgens vor dem Spiegel?
Ziemlich genau 7 Minuten. Concealer, Puder, Rouge, Kajal, Mascara, et voilá.

Herzlichen Glückwunsch an diejenigen, die bis zum Schluss durchgehalten haben und viele Grüße an alle :)

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.