Archive - 2012

1
Christmas Elf Fantasy
2
NOTD#37: Simply Having a Wonderful Christmas Time!
3
FotD#26: Pewterberry
4
Lime Crime Christmas Carousel Glosses
5
AMu#48: Mermaid’s Sister
6
Lime Crime Zodiac Glitter oder: lasst die Glitterspiele beginnen!
7
Lime Crime Velvetines ♥ Meine neue Liebe
8
Konzerte und Musik feat. Gossip inspired Make-Up
9
FotD#25: It’s Christmas Party-Time!
10
Lime Crime Rhyme & Reason ♥

Christmas Elf Fantasy

Heute ist es endlich wieder so weit: es gibt einen neuen Fantasy-Look auf Bourgeois Shangri-La.
Ich wollte unbedingt noch etwas richtig weihnachtliches machen, um euch ein schönes Fest zu wünschen und zu diesem Zweck ist mir eine tolle Make-Up Idee gekommen: Candy Cane Eyebrows!
Dementsprechend ist es ja auch nicht schwierig zu erraten, welches Fabelwesen ich für diesen Fantasy-Look portraitiere, ich bin ein Weihnachts-Elf :D


Wenn das nicht Weihnachten pur ist! xD
Die glitzernden Candy Cane Augenbrauen habe ich also mit einem schimmernd/glitzerndem Augen Make-Up in den Weihnachtsfarben Grün und Gold kombiniert. Auf den Lippen trage ich ein dunkles, sattes Rot mit einem golden glitzernden Gloss darüber, was ich ebenfalls auf den Wangen aufgegriffen habe, dort trage ich einen roten Blush mit einem goldschimmernden Highlighter darüber.


Ihr wollt mehr Fotos von goldiegrace, Weihnachtselfin im Verzug? 


Besonderes Augenmerk möchte ich an dieser Stelle auf die Lippen legen. Ich trage die wunderschöne Velvetine Lip Cream von Lime Crime in der Farbe “Red Velvet” und darüber den leider limitierten Superglass “Cherry Electric” von MAC. Ganz ehrlich, das ist die PERFEKTE Kombi für rote Lippen. Ich musste die ganze Zeit auf meine Lippen starren!


Ich freue mich auch ganz besonders, dass ich euch dieses Mal sogar eine Collage aus Detailfotos meines Auges zeigen kann. Die Wimpern sind ja wirklich sehr schwierig im Makro zu fotographieren aber heute war mir das Licht mal hold. Ich finde, dass das AMu hier das erste Mal überhaupt richtig zur Geltung kommt. Das glitzrige Grün auf dem beweglichen Lid und das knallige Gold am unteren Wimpernkranz sieht man ja auf den Gesamtgesichtsfotos so gut wie gar nicht.
Klickt unbedingt auf das Bild zum Vergrößern, da könnt ihr den Glitzer noch besser erkennen!



Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime + Fine Facebase
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ Ellis Faas Powder “S401″
~ NARS “Exhibit A”
~ NARS “Gold Member”
~ Lime Crime Uniliner “Lunar Sea” (Augenbrauen)
~ Lime Crime Uniliner “6th Element” (Augenbrauen)
~ Too Faced Shadow Insurance Glitter Glue
~ Lime Crime Zodiac Glitter “Gemini” (Augenbrauen)
~ Glamour Doll Eyes Eyelight Glitter “Fierce” (Ratet mal wofür)

Augen
~ Urban Decay Primer Potion
~ MAC Paint Pot “Chilled on Ice” [LE]
~ MAC Mineralize Eyeshadow “She Who Dares” [LE] (bewegliches Lid)
~ Illamasqua “Fledgling” (Lidfalte)
~ Illamasqua “Pivot” (Blending)
~ Illamasqua “Stealth” (noch mehr Blending)
~ MAC “Amber Lights” (unterer Wimpernkranz, Mitte)
~ sugarpill Pigment “Goldilux” (unterer Wimpernkranz, außen)
~ MAC “Nylon” (Innenwinkel)
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes
~ DUO eyelash adhesive
~ sugarpill Eyelash Overdose “Dewdrop”
~ Lenilash “#303″

Lippen
~ MAC Cremestick Lip Liner “Freehand” [LE]
~ Lime Crime Velvetines “Red Velvet”
~ MAC Superglass “Electric Cherry” [LE]

So meine lieben Paradiesvögelchen. Zum Abschluss dieses Blogposts bleibt mir nur noch eines zu sagen:

FRÖHLICHE WEIHNACHTEN!


Und um es politisch korrekt auszudrücken: FRÖHLICHE FEIERTAGE!

Ich hoffe, ihr könnt alle ein besinnliches und schönes Fest feiern und viel wichtiger als dass die Familie beieinander ist oder welche Geschenke man bekommt, ist natürlich ob Lidstrich und Lippenstift sitzen!

Nun bin ich aber gespannt auf eure Meinungen zu meinem Christmas Elf Fantasy Look! Wie gefällt er euch? Ist es ein gelungener Weihnachtslook für euch?
Liebste Grüße!

NOTD#37: Simply Having a Wonderful Christmas Time!

In letzter Zeit gibt es wirklich wenige Maniküren hier zu sehen. Ich weiß auch nicht so recht, was mit mir los ist aber zum einen fehlt mir oft die Zeit meine Nägel zu lackieren und wenn ich es dann tue, reicht es meist nur für Farbe, ganz ohne Design.
Aber zu Weihnachten liebe ich es festlich und glitzrig auf den Nägeln, das äußert sich vor allem in der Tatsache, dass ich schon seit zwei Jahren stets das gleiche Weihnachtsnageldesign lackiere. Witzigerweise habe ich den Blogpost dazu vor zwei Jahren auch am 21. Dezember veröffentlicht :D
Außerdem sieht man ja momentan so viele Weihnachtsmaniküren, die eigentlich nur aus essie “Leading Lady” bestehen, da wollte ich euch mal etwas anderes zeigen :)


Ja. Das ist alles in allem Weihnachten für mich in einem Nageldesign zusammengefasst :D
Vor allem der Glitterlack ist der Wahnsinn. Und mir gefällt auch die Kombination von zwei verschiedenen Glitterlacken überraschend gut.
Heute habe ich ein paar mehr Fotos für euch als bei meinen üblichen Manokürenpostings, weil ich einfach so begeistert war :D


Benutzt habe ich folgende Produkte:
~ misslyn Ridge Filler Basecoat
~ essie “blanc” (Farbige Base)
~ Paul & Joe Nail Enamel SS12 “030 Pixie” [LE]
~ china glaze “Party Hearty” [LE]
~ diverse Nagelsticker von alessandro und essence (beide LE)
~ essence better than gel nails top sealer

Nun denn! Was haltet ihr von meinen Weihnachtsnägeln? Gefallen sie euch auch so gut wie mir?
Was tragt ihr denn an den Festtagen auf den Nägeln?

Liebste Grüße!

FotD#26: Pewterberry

Dass ich eine riesengroße Schwäche für güldenen Lidschatten habe, wisst ihr seit hundert Blogposts. Was ihr vielleicht noch nicht wisst: diese Schwäche erstreckt sich auch auf Lidschatten in allen möglichen Platin- oder Silbergoldmisch-Nuancen.
Und so surfte ich neulich nichtsahnend durch das Internet und stieß auf einen wunderschönen Lidschatten von Ellis Faas mit dem klingenden Namen “E301″, ein helles antikes Silber/Gold und war hellauf begeistert. Als ich nach weiteren Swatches googelte, kam ich direkt auf meinen Blog. Hö?!
Ich HAB diesen wunderschönen Lidschatten! Ist das zu fassen? 

Wenn das mal kein deutliches Signal dafür war, dass ich meinen Ellis Faas Holder in letzter Zeit schändlich vernachlässigt habe! Mir fiel dann auch eine abgefahrene Kombinationsmöglichkeit mit E301 ein, die ich sofort schminkte. Das Ergebnis habt ihr hier.

Die mega beerige Lippe dazu finde ich total genial und obwohl ungewöhnlich total harmonisch.
Bereits im letzten Blogpost hatte ich euch vorgewarnt, dass ich für das nächste Posting die Hardcore-Beerenlippe zeigen würde. Die besteht in diesem Fall aus dem Lime Crime Lipstick “Poisonberry”, getoppt vom LC Carousel Gloss “Present”. Wenn ihr doch nur diesen Glitzer sehen könntet *___*.




Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime & Fine Face Base
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ catrice Eyebrow Set
~ Ellis Faas Powder “S401″
~ MAC MB “Stratus” [LE]

Augen
~ UDPP
~ Ellis Faas Lights Eyeshadow “E301″
~ Illamasqua “Stealth”
~ Illamasqua “Obsidian”
~ Lime Crime Uniliner “Quill”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes

Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC Pearlglide Intense Eye Pencil “Designer Purple” [LE]
~ Lime Crime Lipstick “Poisonberry”
~ Lime Crime Carousel Gloss “Present”

So. Das war es von meinem Pewterberry Face of the day! Wie gefällt es euch? Findet ihr die Kombi auch so festlich wie ich?

Liebste Grüße!

Lime Crime Christmas Carousel Glosses

Lange kein Lime Crime Posting mehr wa? Im ernst, ich bin mir durchaus bewusst, dass meine Blogposts in letzter Zeit SEHR LC-lastig waren aber da die heute vorgestellten Glosse im letzten von drei Päckchen waren, wird es in absehbarer Zukunft erst mal keine Lime Crime Hauls geben. Jetzt könnt ihr euch aussuchen, ob ihr das erholsam oder kacke finden wollt :D
Am 1. Dezember releaste Lime Crime drei neue Farben der glitzernden Carousel Glosses und außerdem verkündeten sie auf ihrer Facebookpage, dass sie manche Farben saisonbedingt aus dem Verkauf nehmen, also das Sortiment durchmischen werden. So sollen zum Beispiel die beiden Glosse “Loop-de-Loop” und “Kaleidoscope” bald discontinued sein. Ich finde diese Entwicklung total schade, einfach weil es meiner Meinung nach der große Vorteil von Independent-Marken ist, dass sie sich mehr an ihren Kunden oder Fans orientieren und deshalb nicht zu solchen Maßnahmen greifen. 
Aber wie auch immer! Heute geht es um die brandneuen Farben “Snowsicle”, “Present” und “Hollygram”, die, wie man unschwer an den Namen erkennen kann, eine Art Weihnachtskollektion bilden.

Ich finde die Farbwahl sehr interessant. Bis auf das dunkle Tannengrün “Hollygram” ist keine der drei Farben in meinen Augen weihnachtlich. Was aber auch nachvollziehbar ist, weil sie mit “Golden Ticket” und “Candy Apple” schon ein Gold und ein Rot im Sortiment haben.


Wie immer enthalten die Carousel Glosse 3,5 g und kosten im amerikanischen Onlineshop (wo ich wieder bestellt habe) $16,99 und bei unserer deutschen Bezugsquelle Shining Cosmetics 14,95 € (Frauke hat die drei neuen Farben schon im Shop, nebenbei bemerkt!).



Ich fange mit “Snowsicle” an, denn auf diesen Gloss hatte ich mich mit unter am meisten gefreut.
In der Verpackung sieht man erstmal nur hellblaues Gloss mit unendlich viel multichangierenden Glitterpartikeln darin.


Auf den Lippen sieht man die Trägerfarbe nicht, man hat einen klaren Gloss mit dem gesamten Glitter.
Ich muss sagen, dass ich fast vom Stuhl gekippt bin, als ich Snowsicle zum ersten Mal geöffnet habe. Das Zeug STINKT! Furchtbar ey! Ich habe ja noch 5 andere Carousel Glosse und die riechen überhaupt gar nicht. Wenn, dann vielleicht ein bisschen süßlich aber sie stinken keinesfalls. Ich weiß auch gar nicht, wie ich den Gestank beschreiben soll. Beim Öffnen weht einem sofort ein stechender Industriegeruch um die Nase. Mir bleibt regelmäßig die Luft weg. Außerdem ist das Gloss pastöser und nicht so flüssig wie die anderen. Der Geruch verfliegt gottseidank sehr schnell und ist für mich nach einigen Sekunden nicht mehr wahrnehmbar. Trotzdem unangenehm.
Ich kann nicht sagen, ob ich ein Montagsprodukt erwischt habe oder ob die von mir geschilderten Eigenschaften bei allen “Snowsicle” Glossen gelten. Letzteres könnte ich mir auch gut vorstellen, weil der Gloss als einziger keine Eigenfarbe aber dafür sehr viel mehr Glitter als die anderen besitzt.
Aber sei es drum, der Effekt entschuldigt meine Probleme. Wie ihr seht, habe ich den Gloss noch einmal über einem roten Lippenstift aufgetragen, denn ein solches Foto habe ich im Shop gesehen und war gleich begeistert und verschossen.



Die nächste Farbe heißt “Present” und ist eine sehr schöne beerig-dunkelpinke Farbe.
In der Verpackung wirkt der Gloss weinrot-bräunlich, das ist er zum Glück in Wirklichkeit überhaupt nicht. Man erkennt aber sehr schön den roten und pinken Glitzer *___*.


Auf den Lippen entfaltet Present seine ganze Schönheit. Im Ernst, ist die Farbe geil oder wat?
Im nächsten Blogpost seht ihr Present über dem Alchemy Lipstick “Poisonberry”, denn die Kombi geht richtig ab o___O.

Zum Schluss kommen wir zu “Hollygram”, ein dunkles Grün, das in der Verpackung auf den ersten Blick schwarz wirkt. Auf den Lippen ist es ein sehr schönes Smaragdgrün mit auffälligem Glitter.
Bei “Present” und “Hollygram” habe ich an der Textur und Konsistenz nichts auszusetzen. Beide sind schön flüssig, lassen sich gut verteilen und tragen sich angenehm.


Allerdings musste ich bei beiden Farben mehrere Schichten übereinander auftragen, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen (und das ginge im Fall von “Hollygram” sicher auch noch besser…). Deshalb muss man entweder eine gute Base oder ein wenig Geduld mitbringen.
Aber das Problem habe ich mit stark deckenden Glossen eigentlich immer.


Für irgendein hammer Facepaint muss ich “Hollygram” unbedint über “Serpentina” tragen. Das wird die epischste Kombination des Jahrtausends! 

Nun seid aber ihr dran. Wie gefallen euch die drei Weihnachtsglosse? Werdet ihr euch einen oder mehrere zu legen? Habt ihr schon den ein oder anderen Carousel Gloss und wenn ja, wie gefällt er euch?

Liebste Grüße!

AMu#48: Mermaid’s Sister

Wie ihr spätestens seit September wisst, habe ich eine totale Obsession für Meerjungfrauen und den Ozean. Und nachdem ich euch Anfang der Woche die neuen Lime Crime Zodiac Glitter gezeigt und dabei schon angedeutet habe, dass die perfekten Unterwasserfarben dabei sind; hatte ich heute morgen ganz dolle Lust auf einen aquatischen Look damit.
Kombinieren wollte ich zu dem Glitterlidstrich zwei meiner allerliebsten Lieblingspigmente, die beide “Mermaid” im Namen tragen und zusammen einfach nur wunderschön aussehen. Das ist ein Zeichen!
Es handelt sich um “Fiji Mermaid” von Glamour Doll Eyes, der im Rahmen der “Circus” Kollektion in Kooperation mit meiner Lieblings-YouTuberin Myeyeshadowisodd erschien und “Mermaid Masquerade” von Fyrinnae aus der diesjährigen Halloween Kollektion mit dem Namen “Sultry Samhain”.
Swatches der Glamour Doll Eyes Pigmente findet ihr *hier*, die jüngeren Fyrinnae-Swatches findet ihr *hier*.

 (Klick aufs Bild zeigt es wie immer in Originalgröße!)


Zusammen mit dem Glitzerlidstrich in besagten aquatischen Farben finde ich das Make-Up total harmonisch und zwar bunt aber trotzdem bunt/dezent. Ich trage ja auch leidenschaftlich gern knallharte bunte Smokey Eyes aber eben auch gerne mal etwas Dezenteres mit dem besonderen Twist und dieses AMu ist aus meiner Sicht eine schöne Kombination aus beidem. Ich freue mich by the way total, dass sowohl der schöne Schimmer der Pigmente als auch das Gefunkel der beiden Lime Crime Glitter im Foto herauskommt!



Produktliste
~ UDPP
~ Illamasqua “Stealth” (bewegliches Lid + Blending)
~ GDE “Fiji Mermaid” (Lidfalte)
~ Fyrinnae “Mermaid Masquerade” (unterer Wimpernkranz)
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ Too Faced Shadow Insurance Glitter Glue
~ Lime Crime Zodiac Glitter “Cancer”
~ Lime Crime Zodiac Glitter “Aquarius”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes

Ich muss sagen, dass ich die Glitter sehr angenehm zu tragen fand. Ich habe ja normalerweise arsch empfindliche Haut aber bei Glitter hat meine Haut und besonders mein Lid noch nie rumgezickt. Mit dem Too Faced Glitter Glue verrutscht nichts und bleibt alles so wie morgens aufgetragen. 
Ich kann sowieso nicht aufhören zu loben, was für eine tolle Arbeit die Urban Decay Primer Potion und die Too Faced Shadow Insurance leisten. Früher an normalen Schultagen ist mir das gar nicht so bewusst geworden, weil ich ja nachmittags immer schon wieder zu Hause war. Aber jetzt, wo ich meist erst nach 14 Stunden nach Hause komme, bin ich wirklich viel ehrfürchtiger was mein Make-Up besonders in der Augenpartie so leistet.

Wie gefällt euch denn das Make-Up? Yay zu Glitter auch in Alltagslooks? Seid ihr auch so mermaid-begeistert?

Liebste Grüße!

Lime Crime Zodiac Glitter oder: lasst die Glitterspiele beginnen!

Guten Morgen meine lieben Mitstreiter!

Nach eurer unbändigen Begeisterung für die wunderschönen Velvetines habe ich heute das nächste Schmankerl aus meiner jüngsten Lime Crime-Bestellung für euch.
Es handelt sich um die Zodiac Glitter, von denen ich euch schon ein bisschen im letzten Blogpost erzählt habe. Heute gehen wir aber gaaaanz tief ins Detail, denn wenn es um Glitter geht, kann ich mich ja sowieso nie zusammenreißen ♥
Die Zodiac Glitter sind 13 sehr feine Glitzer in wirklich einzigartigen Farben. Einige stechen dabei wirklich heraus mit ihrem changierendem Duochrome, andere sind weniger besonders. Hübsch anzuschauen sind sie aber alle, auch (oder gerade weil?) auffällig viele blaue und grüne Töne darunter sind. Es gibt nur vier rötliche Töne, der Rest ist ganz aquatisch. Wenn das mal nicht nach einem Meerjungfrauen-Makeup ruft!


Zuerst ein allgemeiner Warnhinweis. Lime Crime listet die Glitter nicht ohne Grund unter “Face” und sie schreiben auch extra dazu, dass die Glitter für Haare, Gesicht und Nägel empfohlen sind und eben nicht (!) für die direkte Augenpartie.
Natürlich kann man am Ende damit machen was man möchte, aber wie andere Firmen schützt sich eben auch Lime Crime durch solche Erklärungen vor irgendwelchen Konsequenzen von Menschen mit sehr sensibler Haut (oder Augen), die dadurch irritiert werden könnten.
Schreibt MAC ja beispielsweise auch immer explizit dazu. Ich benutze die Glitter natürlich am Augen (habe mir die ja nicht für die Haare zugelegt) aber wie gesagt eben auf eigene Verantwortung.


Nun noch zu diesem Blogpost. Mir ist immer mal wieder aufgefallen, dass es irgendwie sinnlos ist, Glitter zu swatchen. Aus diesem Grund wird das ein reiner GLITTERACTION-Blogpost mit allerlei absichtlich unscharfen Bildern, damit ihr die enorm geilen Effekte sehen könnt. Ihr werdet die Schätzchen noch früh genug in Aktion sehen, ich hab nämlich schon einiges damit geschminkt und plane sie gerade für Facepaints ein. Das wird ein Spaß! Aber nun zu den Glittern!



Die Zodiac Glitter enthalten 4g und kosten im Lime Crime US Onlineshop $12,99. Ich habe mir das große Set gekauft, denn das gibt es momentan für $129,99 statt $169,99 und das nenne ich mal wirklich Vorzugspreis.
Wie immer hat Lime Crime wirklich wunderschöne Verpackungen gezaubert. So detailverliebt und so schön!


Die Glitter kommen mit einem Sieb, das sich jedoch einfach heraushebeln lässt. Ich hasse die Dinger ja echt und schäle die auch immer bei meinen Pigmenten heraus, weil mich das einfach nervt.


Nun aber endlich zu den einzelnen Glittern! Ich habe ja schon einmal gesagt, dass ich die Idee der Tierkreiszeichenthematik total genial finde. Die Farben sind super schön auf die jeweiligen Sternzeichen angepasst und mir gefallen auch die teilweise lateinischen Namen wirklich gut. Anfangs hatte ich mich gewundetr, wo denn plötzlich der 13. Glitter herkommt, denn der Zodiak besteht ja logischerweise aus 12 Tierkreiszeichen. Allerdings wurde der holographische “Ophiuchus” aus reiner Lust an der Freude in die Kollektion mit aufgenommen, weil man bei Lime Crime fand, dass der (zu Deutsch) “Schlangenträger” auch dazugehören sollte. 

Ich fange auch direkt mit Ophiuchus an.Wie schon gesagt handelt es sich hier um ein holographisches Silber. Gibt es ja recht oft als Glitter. Ich habe diese Farbe deshalb beispielsweise schon von NYX und aus dem No Name Theaterschminkeaufsteller von dm. 
Irgendwie unterscheiden sich die Lime Crime Glitter aber von anderen mir bekannten Glitzern. Ich vermute, dass die Partikel anders geschliffen sind, denn sie brechen das Licht irgendwie anders.


Der nächste Glitter ist Taurus (Stier). Die Farbe ist ein geschwärztes Olivgold, das Hellgrün, Dunkelgrün, Gold und Kupfer changiert. Schon jetzt eins meiner absoluten Highlights.


Aaaaaah, Cancer (Krebs)! *___* Eigentlich muss ich zu dieser genialen Farbe ja nichts mehr sagen. Ich mache es natürlich trotzdem: wir haben hier ein klares und total kräftiges Türkis mit vielen dunkelgrünen Partikelchen darunter.


Der nächste Glitter heißt Pisces (Fische) und ist etwas sanfter in der Grundfarbe, hat dafür aber wunderschöne zarte Effekte. Die Farbe ist ein helles “Periwinkle”-Blau und die Partikel changieren Grün/Gold und ein bisschen ins Kupferne hinein.


Capricorn (Steinbock) ist eine richtig geile Scheiße. Ein richtig geniales und strahlendes Slytheringrün mit türkisen Partikeln. Wirklich wunderschön!


Der nächste Glitter ist einer von zwei Weißen. Virgo (Jungrau) ist weiß und changiert im direkten Licht GANZ extrem violett/blau. Hier auf dem Foto kommt es leider nicht so gut rüber aber auf schwarzem Grund ist es wirklich sehr effektvoll.


Scorpio (Skorpion) ist das nächste Highlight der Kollektion für mich. Hierbei handelt es sich um ein Schwarz mit Multiglitter und besagten Multiglitter konnte ich zur Abwechslung auch mal super fotographieren. Seht euch mal die ganzen Farben an! Blau, Violett, Hellgrün, Dunkelgrün, Türkis und Gold! Das totale Multitalent.


Mein Sternzeichen Libra (Waage) hat mich ein bisschen enttäuscht. Ich bin von Lime Crime einfach krassere Violetttöne gewohnt. Nichtsdestotrotz eine schöne Farbe und ein schöner Effekt. Die Grundfarbe ist ein sehr rötliches Flieder,  die extremst (!) blau changiert. Schade, dass es im Bild nicht so schön rauskommt.


Uuui, schon wieder ein absolutes Must-Have! Aquarius (Wassermann) wird dem Namen in allen Punkten gerecht! Die Grundfarbe ist ein violettstichiges, klares Dunkelblau, das sowohl stark türkis als auch lila changiert. Große Liebe!


Saggitarius (Schütze) ist offensichtlich ein kreischendes Fuchsia-Magenta-Pink und hat so ziemlich den gleichen “Color Shift” wie auch Libra, nämlich eisblau/violett, was man auch ein bisschen sehen kann.

Auf Aries (Widder) habe ich mich auch sehr gefreut, weil die Farbemeiner Meinung nach wirklich eine der Schönsten ist. Die Farbe erinnert mich an einen Apfel: die Grundfarbe ist ein rötliches Apricot und der Glitter changiert ganz stark ins Gold/Kupferne aber auch sehr ins Hellgrün!


Leo (Löwe) fand ich zu Anfang etwas unspektakulär, weil es eben keinen changierenden Effekt ist, sondern “einfach nur” Gold ist. Es ist dafür aber ein sehr strahlendes, warmes Gold und ich habe es jetzt schon mehrmals über MACs “Gilt by Association” getragen. Ist für mich die perfekte Kombi, gerade auch als Liner.

Der zweite weiße Glitter Gemini (Zwillinge) ist wie Scorpio ein Multiglitter. Ihr seht schon im Bild unten ganz viele verschiedene Farben, hauptsächlich Gold, Türkis, Blau, Grün und Pink. Auch dieser helle Glitter kommt über farbigen Bases besonders gut zur Geltung.

Mein Fazit:
Ich habe mich so sehr auf die Glitter gefreut und bin wirklich sehr zufrieden. Ich hatte anfangs etwas Bedenken, dass so viele Grün- und Blautöne vielleicht langweilig würden aber nein: ich möchte auf keine der Farben verzichten. Einzig “Virgo” hätte aus meiner Sicht nicht unbedingt sein müssen, das hätte gut und gerne etwas Anderes sein dürfen.
Sonst gefallen mir alle wie gesagt sehr gut, ich finde die Farben wirklich einzigartig und die Textur auch  angenehm zu verarbeiten (so weit wie das bei Glittern möglich ist).
Ich habe sie ja nun nicht mit der Lime Crime Glitter Base ausprobiert, sondern mit meinem Too Faces Shadow Insurance Glitter Glue aber das klappt logischerweise auch problemlos.

Nun freue ich mich auf eure Meinung!
Was sagt ihr zu den Zodiac Glittern? Gefallen sie euch auch so gut? Welche ist eure Lieblingsfarbe?


Liebste Grüße!

Lime Crime Velvetines ♥ Meine neue Liebe

Diejenigen, die mir auf Twitter folgen, haben meine ausgiebige Euphorie über meine jüngste Lime Crime-Lieferung schon das ein oder andere Mal beobachten können.
Mittwoch ist eines wenn nicht sogar DAS geilste Päckchen ever angekommen und ich bin einfach restlos begeistert – und das aus vielerlei Gründen.
Gehen wir mal chronologisch vor. Wenn mir langweilig ist und ich mich vorm Lernen drücke (was peinlicherweise sehr oft der Fall ist), stalke ich meine Lieblingsmarken im Netz für Neuigkeiten im allgemeinen oder Neuerscheinungen im besonderen. Bei Lime Crime wurde ich fündig und das nicht zu knapp, denn bereits Mitte November wurde ein ganzer Haufen neuer Produkte im Onlineshop gelistet, den es in bestimmten Abständen zu kaufen geben würde.
Der erste Schub an Neuigkeiten sollte am Black Friday, also am 23. November, erscheinen und bei diesem ersten Schub handelte es sich gleich um zwei Innovationen im Lime Crime Sortiment.
Einerseits brachten sie die “Zodiac Glitters” auf den Markt. 13 feine, changierende Kosmetikglitter, die (wie der Name schon sagt) den Tierkreiszeichen zugeordnet wurden. Ich finde nicht nur die Farben, sondern auch die Thematik wunderschön, weshalb ich mir auch das komplette Set zugelegt habe, zu dem auch in Bälde ein bildlastiges Posting folgt :D
In diesem Blogpost soll es aber wie gesagt um die zweite Neuerung gehen, die Velvetines!

Die Velvetines sind flüssige “Lipcreams”, die sich zunächst flüssig auftragen lassen, um dann auf den Lippen matt anzutrocknen und daher lächerlich lange halten. Kein Scheiß, ich habe den Hardcoretest an einem meiner 13 Stunden Unitage gemacht und musste trotz fetthaltigem Essen (Döner ♥) nicht nachziehen aber zu meinem abschließenden Fazit kommen wir wie immer am Ende des Blogposts.

Oben hatte ich bereits angerissen, dass diese beiden Produktneuheiten am Black Friday erscheinen sollten, anlässlich der großen Black Friday Extravaganza, bei der das gesamte Sortiment (außer die Neuheiten) um 30% reduziert war. Ich hab mich vor Begeisterung kaum einbekommen, und sofort an besagtem Freitagmorgen bestellt. Nun hatte ich ja geklagt, dass mein letztes Lime Crime Päckchen von Lime Crime US für deren Verhältnisse ziemlich lang unterwegs war. Dafür kam dieses hier schon nach unglaublichen anderthalb Wochen, was mich dann total aus den Socken gehauen hat o___O

Bevor wir dann zur ausführlichen Vorstellung der beiden erhältlichen Farben kommen, erst einmal die allgemeinen Fakten.
Die Velvetines sind in zwei Farben erhältlich und kosten wie die Carousel Glosse auch $16.99, enthalten aber nur 3 g (die Carousel Glosse bergen VIIIIEL [!!!!!!!!!] mehr nämlich 3,5 g). Das ist ja nun nicht so ein großer Unterschied, allerdings sieht man ihn in der Größe.
(außerdem sind beide Farben wie immer bei Lime Crime vegan und tierversuchsfrei hergestellt)

Um ehrlich zu sein, konnte ich es mir nur nicht verkneifen, beide nebeneinander zu legen x3.
Aber JETZT soll es endlich um die beiden Farben an sich gehen.

Die erste Farbe heißt “Suedeberry” und ist für mich die Überraschung meiner Bestellung.
Im Internet sah es halt hellrot aus aber die Farbe ist wirklich etwas ganz Besonderes.
Es handelt sich hier um ein elektrisches Hellrot, mit Korallstich und ist so klar, dass es wirklich enorm knallt. Gefällt mir wahnsinnig gut. Ich dachte schon, dass die Farbe neben “Red Velvet” irgendwie untergehen würde aber diese megageniale Farbe konnte ich ja nicht erahnen!

Hier seht ihr die Velvetine Lipcream nun im feuchten Zustand, direkt nach dem Auftragen und dann noch einmal angetrocknet. Die Trocknungszeit ist wirklich sehr kurz, ich schätze sie auf ungefähr 20 Sekunden, danach hält alles bombenfest.
Ich finde es sehr interessant, dass sich die Farbe offenbar doch noch ein wenig verändert. Das ist mir beim Tragen überhaupt nicht aufgefallen.

Genug von Suedeberry jetzt kommen wir zu meinem neuen Lieblingsrot: “Red Velvet“. Was ne geile Scheiße, sage ich euch!
Die Farbe ist wirklich godlike, ein tiefes kühles Dunkelrot, das so richtig voll und saftig aussieht.

“Red Velvet” hatte ich auch in der Uni drauf und fand es wunderschön.
Auch hier wieder das Vorher-Nacher und das Gesamtbild. Mir ist gar nicht aufgefallen, dass der Auftrag hier auf dem Foto etwas unregelmäßig aussieht. Ich werde das weiter beobachten aber wirklich aufgefallen ist mir das in Realita tatsächlich nicht.

Mein Fazit:
Ich liebe diese Dinger. Nein ehrlich, ich habe meine perfekten Lippenfarben gefunden. Ich habe ja sehr selten etwas auf den Lippen (wenn ich nicht gerade Special Looks für den Blog schminke), einfach weil mir das zu stressig ist. Gloss habe ich nach einer halben Stunde immer in den Haaren und Lippenstift an den Zähnen. Beides finde ich total eklig und so unnötig. Es nervt mich, dauernd in den Spiegel gucken zu müssen ob auch alles am rechten Platz sitzt, daher verzichtete ich meist auf farbige Lippen.
Hiermit ist plötzlich alles anders.
Ich muss sagen, dass ich auch die berühmten manhattan soft matt lipcreams mal ausprobiert habe, aber nie so richtig warm mit ihnen wurde, weil die meine Lippen so richtig hart ausgetrocknet haben und die Lippenfältchen extremst betont haben. Hier ist das meiner Meinung nach anders.
Der mega süßliche Geruch ist allerdings der gleiche. Gottseidank verfliegt der sofort, weil ich soetwas extrem süßes echt nicht abkann. Die Haltbarkeit ist wie oben schon angerissen der totale Wahnsinn.
Ich habe nach 6 Stunden nachgelegt, obwohl es eigentlich nicht nötig war, denn es sah immer noch so aus wie am Morgen. Schlussendlich war die Velvetine nach 13 langen Stunden noch genau dort, wo ich sie morgens um 7 Uhr aufgetragen habe und noch genauso farbintensiv. Soetwas hatte ich echt noch nicht erlebt und wie ihr merkt, bin ich immernoch begeistert.
Klar, trocknen auch die Velvetines die Lippen aus, aber ich habe das Problem nicht so stark wie mit der manhattan Variante und das Gefühl den Tag über ist auch wahnsinnig angenehm. Ich habe nicht gespürt, dass ich etwas auf den Lippen hatte. Klar, bremst es ein wenig aber es macht die Lippen nicht so eklig “tot” vom Gefühl her.
Und dann erst die Farben. Mir gefallen beide sehr sehr gut und wenn noch ein kräftiges Pink ins Sortiment genommen wird, werde ich es mir auch auf jeden Fall zulegen!

Nun zu euch! Was haltet ihr von den Velvetines? Sagen sie euch auch so sehr zu wie mir? Seid ihr genauso begeistert?

Allerliebste Grüße!

 

Konzerte und Musik feat. Gossip inspired Make-Up

Vorgestern postete Valerie einen total genialen Tag, den ich im Gegensatz zu vielen anderen mal total aufregend und spannend finde. Und sie hat mich sogar direkt getagged! 
Daher habe ich mich gleich doppelt gefreut :D
Die Idee des Tags ist es, mehr über die Musikerfahrungen und -geschmäcker anderer Blogger zu lesen und wer möchte, kann am Schluss auch noch ein Make-Up zu seiner Lieblingsband oder seinem Lieblingskünstler schminken. Das ist für mich natürlich der zentrale Part des Tags!
Allerdings wusste ich anfangs gar nicht, wen oder beziehungsweise wie ich schminken soll, denn ich habe erstens einige Lieblingsbands und zweitens kann man die oftmals schwer bis gar nicht kosmetisch umsetzen. Dann kam mir aber DIE Idee. Welche Band wäre dafür besser geeignet als Gossip?

Also seht ihr hier mein von Gossip oder eher Beth Ditto inspiriertes Make-Up. Ein Bild zeige ich euch hier als Einsteiger, den Rest gibt es am Schluss. Sollte es euch also nicht jucken, wie ich zum Thema Musik stehe, einfach scrollen!


Jetzt kommen wir aber direkt zu den Fragen!
An dieser Stelle großes Kompliment an dich liebe Valerie, ich finde den Fragenkatalog ganz ganz toll!


Der Anfang

1. Welches Konzert war dein erstes?

Schändlicherweise bin ich was Konzerte betrifft wirklich sehr bemitleidenswert unerfahren.

Mein erstes und bisher tatsächlich auch EINZIGES Konzert ( ;___; ) war ein deshalb nicht mindergeilesKonzert von Gossip im Juni 2010 hier in Berlin.
Beth Ditto ist einfach eine geile Sau. Wie die Frau gerockt hat! Eine derartige Kondition traut man ihr gar nicht zu aber die liefert eine bombastische Show ab. Die Band ist live der absolute Wahnsinn!
2. Welche 
CD war die erste, die du dir selbst gewünscht oder gekauft hast?
Das muss so eine Jugendsünden-Pop-CD gewesen sein. Ich meine sogar, dass es Sasha gewesen ist :D

3. Wer hat dich in deinem Musikgeschmack am stärksten beeinflusst?

Von meinen Eltern habe ich den Hang zu Phil Collins und Genesis und generell vielen 80er Acts aber ansonsten hat mich mein Freundeskreis stark beeinflusst. Beeinflusst insofern, als dass mich zum Beispiel Jasmin (
♥) erst in die deutsche Hip-Hop-Szene eingeführt hat. 
4. Musikleichen im Keller? Was hast du früher gehört, das dir jetzt etwas peinlich ist?
Ja Chartspop halt ne. Eine Zeit lang fand ich Rihanna mal ganz toll aber ne, das ist gottseidank vorbei.

Ganz allgemein
1. Welche Musikrichtung ist dir die liebste?

Sehr viele. Am liebsten natürlich etwas Rockiges, gerne auch härter aber so ganz krasses Zeug wie Extreme Metal gefällt mir persönlich nicht so gut. Außerdem wie oben angedeutet auch GUTER Hip-Hop. Ja, es gibt auch deutschen Hip-Hop, der in diese Kategorie einzuordnen ist!

2. Mit welcher Musik kann man dich jagen?

Generell finde ich diesen aktuellen Trend der Clubbing Music richtig fürchterlich. Wenn ich im Auto sitze und Radio höre, weiß ich momentan nicht mehr, ob das jetzt Justin Bieber oder Chris Brown oder werauchimmer ist, weil sich wirklich alles gleich anhört. Aber der an dieser Stelle obligatorisch genannte Schlager ist natürlich auch nicht meins und Techno-Ütz-Ütz-Zeug finde ich auch gar nicht cool.

3.Lieblingsband/künstler?

K.I.Z. ♥

4. Gerne höre ich auch Musik von…?

Ansonsten wie geschminkt Gossip, Run DMC, Gnarls Barkley, Seeed, Eminem, Die Fantastischen 4 und man mag es kaum glauben aber JA, obwohl ich gesagt habe, dass ich von Chartspop nicht so viel halte, mag ich Lady GaGa sehr gern. Einfach, weil die im Gegensatz zu Rihanna, Katy Perry und Co eine Vollblutkünstlerin ist, ihre Texte selbst schreibt und ich gerade auch ihre Acoustic Versionen am Klavier total schön finde!

Und außerdem finde ich Depeche Mode und Madness klasse :]
Und was ich fast vergessen hätte, ich höre sehr gern Swing-Musik der 50er und auch Klassik. Klassik insofern, als dass ich die meisten Orchester Versionen von aktuellen Chartbreakern tausendmal schöner finde, als die Originale.
UND: ich lebe für Filmmusik! Nicht nur die tolle Musik der Disneyfilme sondern ganz besonders die Kompositionen von Alan Silvestri (Zurück in die Zukunft!!), John Williams (HARRY POTTER!!!, Jurassic Park) und Hans Zimmer (König der Löwen!! Inception, Fluch der Karibik)! Habe ich auch immer auf meinem MP3-Player!
5. Lieblingslieder?

Run DMC feat. Aerosmith “Walk This Way”

6. Kaufst du noch CDs oder bist du auf digitale Musik umgestiegen?

Angesichts der Tatsache, dass mein musikbegeisterter Vater eine riesige Musikdatenbank mit abertausenden von Songs hat, bin ich auf digitale Musik umgestiegen, obwohl ich mir die richtig guten CDs auch gern noch physisch kaufe.

7. Hörst du Musik unterwegs?

Immer! Es geht echt nicht ohne und ich werde wirklich ganz unruhig, wenn ich in Bus und Bahn keine Musik hören kann, weil Kopfhöhrer vergessen oder sonstiges.


Back to Concert! 
1. Welches Konzert war dein letztes?

Wie oben genannt, Gossip 2010.

2. Welches Konzert wird vorraussichtlich dein nächstes sein?

Das Berliner K.I.Z. Konzert am 27.12.2012! ♥

3. Name dropping!!! Nenne Konzerte auf denen du gerockt hast!

Ich weine.

4. Wie oft gehst du pro Jahr auf Konzerte?

Ich weine herzzerreißend.

5. Welchen Act möchtest du noch sehen oder hättest du gerne einmal live gesehen?

Wahnsinnig gern hätte ich mal eines der legendären Konzerte von Eminem aus den 90ern gesehen.

Und nächstes Jahr möchte ich unbedingt zu Seeed und falls sich Lady GaGa mal wieder hier blicken lässt, würde ich gern hingehen, auch wenn ich 100 € für eine Konzertkarte krass dreist finde.
6. Welcher Konzerttyp bist du? Relaxen im Stuhl auf den Rängen, in der Halle munter mit dem Kopf nickend oder alle wegpogend direkt in der ersten Reihe?

Eigentlich meide ich ja gern große Menschenmassen aber bei Konzerten mache ich gern eine Ausnahme :D Ich singe lauthals mit und hüpfe und tanze im Bereich des Möglichen aber natürlich kommt das auch alles immer auf das Ausmaß des Konzerts an.
7. Wie wichtig ist dir eine bombastische Show?

Ich bin ein sehr begeisterungsfähiger Mensch und daher gefallen mir passende Bühnenbilder immer sehr gut aber für mich muss es nicht super aufwändig sein. Klar gehe ich zu einem Konzert, um eine tolle Show zu sehen aber ich finde, dass die Musik im Vordergrund stehen sollte. Ja, so konservativ bin ich nämlich.

8. Warst du schon auf Festivals? Wie stehst du dazu?

Nein und das wäre auch absolut nichts für mich. Nichts gegen Camping aber für die ranzigen Zustände da fühle ich mich trotz meiner zarten 19 Jahren zu alt. Wenn ich mal ungewaschene Schnapsleichen rumliegen sehen will, kann ich einmal durch die Berliner U-Bahnhöfe laufen. Close enough.

Konzerte und Beauty
1.Wie darf man sich deinen Konzertlook vorstellen?

Wenn ich auf Konzerte gehe, brezel ich mich schon ordentlich auf. Kommt natürlich auf den Künstler an, für Lady GaGa würde ich mich natürlich anders aufdonnern als für K.I.Z. aber es darf schon etwas mehr sein als für die Uni (obwohl ich da ja auch nicht zimperlich bin)

2. Dein Konzert Beauty Tipp?

Eine Schwitzfeste Base! Cremelidschattengrundierungen wie die Paint Pots kann man bei solchen Sachen echt vergessen. Nichts geht in dem Fall über den LC Candyeyed Eyeshadow Helper oder meine geliebte UDPP!

3. Zeige deinen Konzertlook oder einen Look inspiriert von deiner liebsten Band/einem Konzert (
Optional)!
Mein Gossiplook ist natürlich stark von Beth Dittos Looks inspiriert. Sie trägt immer sehr spitze, übertriebene Eyelinerformen. Da habe ich mit Eyeliner und Glitter nicht gegeizt, um ihr gerecht zu werden.
Es sollte etwas düster, sehr glitzrig und einfach BOOOOM werden und das ist mir aus meiner Sicht auch sehr gut gelungen. Allerdings trifft man Beth ja recht häufig ohne Augenbrauen an. Ich würde fast schon so weit gehen, zu behaupten, dass es ihr Markenzeichen ist zu so krassen Make-Ups keine Augenbrauen zu tragen aber dazu konnte ich mich beim besten Willen nicht durchringen. Eyebrows! They DO matter!



Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime & Fine Facebase
~ alverde Camouflage “001 Sand”

~ manhattan clearface Powder “70 Vanilla”

~ catrice Eyebrow Set

~ sugarpill eyeshadow “2AM” (als Contouring)


Augen
~ UDPP
~ Lime Crime Uniliner “Quill”
~ Lime Crime Uniliner “Reason”
~ Too Faced Insurance Glitter Glue
~ Glamour Doll Eyes Eyelight Glitter “Hollywood”
~ Glamour Doll Eyes Eyelight Glitter “Rave”
~ Fyrinnae “Immortality”
~ sugarpill “Velocity”
~ sugarpill “Poison Plum”
~ sugarpill “Dollipop”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Smokey Eyes Mascara
~ DUO eyelash adhesive
~ p2 Cirque de Beauté fantasy fake lashes “020 drama” [LE]
~ lenilash “303”

Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC “Violetta” [Pro]

Und weil ich finde, dass sie so super gut zu Gossip passt, habe ich meine Swarovski-Rockets Kette umgeschnallt :D
An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal artig bei Valerie fürs Taggen und die tollen Fragen bedanken und den Tagg an die folgenden sehr musikalischen Damen weiterreichen:

* Touching the Rainbow
* GreenWithPurple
* Superradioactive Girl

Wie gefällt euch der Tag und insbesondere natürlich das Make-Up? Passt es eurer Meinung nach zu Gossip?

Liebste Grüße!


FotD#25: It’s Christmas Party-Time!

Guten Morgen ihr Paradiesvögelchen!

Heute bin unter anderem also auch ich mit einem festlichen Make-Up für unsere Themenwoche an der Reihe. Wie ihr vermutlich auch schon erraten habt, geht es bei mir heute etwas sehr viel drastischer zu, als bei manch anderen, was euch bestimmt genauso wenig wundert wie mich.
Ich finde nämlich, dass ein explizit “Festliches Make-Up” gerne auch mal drastisch sein darf. Ganz nude oder nur ein Hauch von Gold kommt für mich an Weihnachten überhaupt nicht in Frage :]

Ich wollte es heute echt wissen, und habe mich erneut an Lime Crime “Lucky Charm” aus der Alchemy Palette herangewagt, denn ich habe diesem Motherf*cker jetzt echt den Kampf angesagt. Irgendwie findet jeder Palettenbesitzer explizit DIESEN Lidschatten den tollsten von allen und lobt ihn in den höchsten Tönen, während ich mir einen abbreche, den irgendwie fleckenfrei aufzutragen.
Speziell nach Josis megagenialen Alchemy Look konnte ich diese Frustration nicht auf mir sitzen lassen und war gewappnet alles zu tun, um ihn endlich anständig verarbeitet zu bekommen!
Mein Ergebnis sieht so aus (und JA, den Lidschatten seht ihr im Detailbild tausendmal besser :D)


Bei einem Weihnachtslook kommt für mich nur eine einzige Farbkombination in Frage und zwar ROT, GOLD UND TANNENGRÜN! Hell yes!
Und so ist es dann ja auch geworden. Vielleicht etwas zu dramatisch, aber mir hat es gefallen. Meinem Prof ja wie gesagt gar nicht, aber das lag bestimmt nur daran, dass er der Grinch ist und nicht etwa an meinem Make-Up :D



Und um nochmal auf “Lucky Charm” zurückzukommen. Ich war während des Schminkens immernoch nicht zufrieden aber mit stupidem Andrücken hat es bei mir definitiv besser funktioniert. Ich habe auch wie Josi eine schwarze Cremelidschattenbase benutzt, hatte aber den Eindruck, dass es die Brillanz sogar ein wenig gemindert hat… Naja, ich muss einfach weiter herumprobieren.

Im Detailbild erkennt man das AMu aber wirklich sehr gut und was mich besonder sfreut ist, dass die verschiedenen Effekte toll herauskommen. Man sieht hier ganz toll meinen großzügigen Minerallidschatteneinsatz (wie untypisch für mich!) zum Verblenden, weshalb immer und überall noch ein bisschen Grün und Gold funkelt.


Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime & Fine Facebase
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ manhattan clearface Powder “70 Vanilla”
~ catrice Eyebrow Set
~ catrice Multi Colour Blush “Gone With the Wind” [LE]

Augen
~ UDPP
~ NYX JEP “Black Bean”
~ Lime Crime “Lucky Charm”
~ MAC MES “She Who Dares” [LE]
~ MAC MES “Gilt by Association”
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ sugarpill Pigment “Goldilux”
~ MAC Pearlglide Intense Liner “Undercurrent” [LE]
~ MAC Powerpoint Eye Pencil “Handforged” [LE]
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes

Lippen
~ Revlon Colorburst Lip Butter “Red Velvet”
~ Lime Crime Carousel Gloss “Candy Apple”

Heute sind übrigens auch MarisLilly und Madeleine dran, also unbedingt vorbeiklicken!
Wie gefällt euch denn mein “WEIHNACHTEN-UM-JEDEN-PREIS”-Look? :D
Ich freue mich auf eure Meinungen! :-*

Lime Crime Rhyme & Reason ♥

Gibt es etwas Schöneres, als nach einem richtig beschissenen Unitag nach Hause zu kommen und ein Päckchen einer Lieblingsmarke vorzufinden? Aus meiner Sicht ja nicht und daher habe ich auch nicht lange gezögert, um euch noch heute den Blogpost dazu zu verfassen.
Es handelt sich also wie die Überschrift schon sagt, um die beiden brandneuen Flüssigeyeliner in der Lime Crime “Uniliner” Serie mit den klingenden Namen “Rhyme” und “Reason”.
Wie ihr wisst, bin ich nicht nur Fan von Lime Crime im allgemeinen sondern auch gerade von den Unilinern im besonderen, so habe ich mittlerweile alle erhältlichen Farben angesammelt.

Ich war total begeistert als ich letzten Monat bereits erste Make-Ups mit den tollen Linern gesehen habe. Zum offiziellen Release auf der Lime Crime US Seite gab es die beiden dann im Set zum Vorzugspreis von $19.90; was ja echt ein total toller Preis ist. Denn eigentlich kostet ja ein Liner schon $14, beziehungsweise 13 € bei Shining Cosmetics. Ich orderte also direkt zwei Sets, eines für mich und eins für meine Lime Crime Schwester im Geiste Schnine ♥ (soll heißen, dass ihr die beiden Liner auch ganz bald auf ihren Lidern begutachten könnt!). Ich war wirklich verwundert, das Päckchen heute im Briefkasten liegen zu haben, denn ich war schon fest davon ausgegangen, es wäre verloren gegangen.
Normalerweise habe ich meine LC Bestellungen von Lime Crime direkt IMMER schon nach 2 Wochen, dieses Mal hat es beinahe 4 gedauert. Deshalb konnte ich mein weihnachtliches Themenwochen-AMu leider nicht damit schminken, das hätte echt super gepasst, aber dafür kam das Päckchen natürlich zu spät.

Aber jetzt ist es hier und das sind die wunderschönen Schätze!


Im Gegensatz zu den anderen bisher erhältlichen Farben (die glänzend [wie “Quill”] oder matt sind), enthalten diese beiden ganz feine Glitzerpartikel, die für das metallische “Foilfinish” verantwortlich sind.
Besonders gut decken sie über dunklen Lidschatten oder schwarzen Lidstrichen aber natürlich funktionieren sie auch nackt sehr gut.



Ich habe euch auch direkt noch Swatches am Auge gemacht, weil die natürlich immer verlässlicher sind und die Farben besser zeigen, als simple Armswatches.
Da die Swatches ganz spontan entstanden sind, habe ich mein Lid vorher nicht abgepudert oder geprimed.
Und ihr seht, dass ich die Liner für den Lidstrich und die unteren Wimpern benutzt habe.


Ich denke, ihr kontet jetzt einen ganz guten Eindruck der Liner gewinnen.
Mein Fazit? Ihr könnt es euch bestimmt denken. Ich finde sie toll!
“Rhyme” halte ich für ein absolutes Must-Have! “Reason” ist etwas transparenter und generell nicht ganz so einzigartig wie “Rhyme”. Die Farbe ist halt ein kaltes, blaustichiges Stahlsilber.

“Rhyme” hingegen ist ein warmes und rundes Gold, das je nach Lichteinfall mal mehr in die grüngoldene, mal mehr in die orangegoldene Richtung changiert.
Deshalb sind sie gerade für die Festtage natürlich die optimalen Liner ♥

Hier ist der Link für die Uniliner bei Shining Cosmetics, “Rhyme” und “Reason” sind auch schon dort lieferbar! Wer jetzt also leicht bis schwer angefixt ist, kann bedenkenlos zuschlagen!

Ich bin gespannt auf eure Meinungen! Wie gefallen euch die Liner? Werdet ihr euch einen oder beide zulegen?
Liebste Grüße! Eure

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.