Archive - August 2012

1
Von Einhörnern und Regenbogenlippen
2
Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Venus!
3
Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Jupiter!
4
Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Mars!
5
Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Merkur!
6
Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Moon!
7
Sailor Moon Series RELOADED!
8
FOTD#17: Hyacinth
9
NOTD#35: Poppy-Razzi!
10
Avatar Make-Up: Wasserstamm

Von Einhörnern und Regenbogenlippen

C-C-C-COMBO BREAKER!!!Ich wollte die Sailor Moon Series eigentlich nicht unterbrechen aber aus aktuellem Anlass mache ich es doch, damit ihr bei Interesse noch den Rabattcode einlösen könnt :)
Ich beginne mal so: eigentlich war ich mit meinen Lime Crime Produkten rundum glücklich. Ich benutze sie wahnsinnig gern, sie lassen mich nie im Stich und es lässt sich einfach zuverlässig und ansprechend mit ihnen arbeiten (trotz des ganzes Chichis drumherum, was ich wirklich erstaunlich und lobenswert finde). Ich hatte mir meine Urteile gebildet und war erstmal “gesättigt”.
Und jetzt sitzen wir wieder hier. Mit einem riesigen Haul, der bebloggt werden will. Wie kommts?
Als vor ein paar Monaten Fotos der neuen “Aquataenia” Palette aufkamen, war ich sehr gespannt bis aufgeregt. Die gepressten Lidschatten von Lime Crime mag ich ja bekanntlich sehr gern, außerdem mag ich gerade auch die schimmernden Texturen in den bisherigen Paletten und dann tun die wunderschönen Lime Crime Visuals ihr Übriges. Hier war es eine Meerjungfrau in einer passenden Unterwasserlandschaft. Joa. goldie ist überzeugt :D
Sie wanderte also auf meine mentale “Unbedingt Kaufen”-Liste. 
Irgendwie kam immer etwas dazwischen aber dank Fraukes Gunst und Güte, konnte ich noch die allerallerletzte ergattern :D
Und dann spukte schon ewig dieser Wunsch in meinem Hinterkopf herum… Ich wollte schon immer einen Regenbogen an Lippenstiften besitzen. Welche Marke wäre dafür besser geeignet als Lime Crime?
Leider waren einige Farben, die für einen herkömmlichen Regenbogen nötig ist, limitiert und nicht einmal mehr auf der offiziellen Lime Crime Website zu kaufen. ABER FRAUKE HATTE SIE NOCH!
Davon abgesehen läuft ja aktuell noch die Lime Crime Themenwoche, weshalb ihr bei Shining Cosmetics noch bis zum 02.09. 10% auf Lime Crime Produkte bekommt!
Wenn ihr meine erste Lime Crime Review gelesen habt, wisst ihr bestimmt, dass ich von den Lippenstiften alles andere als begeistert war. Genau aus diesem Grund habe ich auch gezögert und war nicht so scharf darauf, mir noch mehr Lippenstifte zu kaufen. Schlussendlich überwog der Wunsch nach Bonbonfarben und davon abgesehen überzeugte mich Schnine mit dieser Review, den Lime Crime Lippenstiften noch eine Chance zu geben.
Ich befüllte also GESTERN NACHMITTAG (!) fleißig meinen Warenkorb und war komplett entsetzt, als mir der DHL-Mensch bereits HEUTE VORMITTAG (!!!!) mein Päckchen überreichte! Oh mein Gott, so etwas habe ich noch nie erlebt! :D

Wenn ihr also auf bonbonbunt steht oder einfach nur neugierig seid, guckt euch meine Regenbogenlippen an! ♥

“Retrofuturist” ist ein blaustichiges, klares Hellrot aus dem Standardsortiment. Das kennt ihr ja schon an mir.
“Cosmopop” ist ein helles Pastellorange. Das war einer der Lippenstifte, die ich mir in der sicheren Annahme bestellte, dass sie mir sowieso nicht stehen würden aber verdammt ich wollte die Farben haben! Unbedingt! Schlussendlich muss ich sagen, gefallen sie mir überraschenderweise allesamt richtig gut an mir ♥
“New Yolk City” ist ein helles, warmes, Bananengelb aus der Frühjahrskollektion und überall schon ausverkauft. Frauke hat noch einige Exemplare. Das war unter anderem ausschlaggebender Kaufgrund :D
Niiiiemals hätte ich gedacht, dass das vergleichsweise gut aussehen könnte. Ich hatte eigentlich keine Vorstellung, wie es an mir herauskommen könnte. Ich war mir nur sicher, dass Gelb bei meiner hellen Haut keine gute Idee ist.
“Mint to be” wollte ich UNBEDINGT haben, seit ich diese geile Farbe zum ersten Mal gesehen habe. Es handelt sich hier um ein pastelliges, nur leicht minziges Hellgrün, das wie “New Yolk City” auch limitiert war/ist. Darauf war ich am meisten gespannt, denn diese Farbe konnte ich mir gut an mir vorstellen. Und sie gefällt mir auch wirklich richtig gut!
“No She Didn’t” ist fast schon soetwas wie ein Signature Lipstick von Lime Crime, habe ich das Gefühl. Das war die erste “ungewöhnliche” Farbe, die Lime Crime rausbrachte und schon damals war die Aufregung groß. Ich finde diesen Blauton sehr einzigartig. Es ist ein leuchtendes, beinahe schon elektrisches Blau, was ich auch extremst gut an mir finde.
Und jetzt kommen wir schon wieder zu den alltäglicheren Farben.
“Airborne Unicorn” hat so ziemlich die gleiche Farbe wie die Lippenstifthülsen: ein Lilaton mit starkem Pinkeinschlag.
Und zum Abschluss ein leuchtendes Pink ♥
Soetwas habe ich in meiner Sammlung noch nicht, weil ich MACs “Candy Yum Yum” damals gar nicht mal sooo geil fand und immer noch nicht finde. “Countessa Fluorescent” wird als Dupe gehandelt, was ich jetzt nicht so ganz bestätigen kann. “Candy Yum Yum” war/ist aus meiner Sicht viel mehr “neon” und durch die matte Textur ja sowieso anders.

Meine Meinung zu den Lippenstiften
Ich bin ganz verliebt! Diese hier haben mich sooo positiv überracht! Sie sind schön cremig und nicht so trocken, wie ich das Lippengefühl in Erinnerung hatte. Vielleicht habe ich damals nur ein Montagsprodukt erwischt? Ich konnte Schnines positives Urteil durchaus bestätigen und auch das Vorurteil, dass die ungewöhnlichen Farben die schlechteste und trockenste Konsistenz haben, kann ich nicht behaupten. Sie waren durch die Bank weg cremig und angenehm auf den Lippen.
Der süßliche und leicht billige Geruch stört mich immernoch aber die positiven Eigenschaften überwiegen für mich. Gerade die helleren Nuancen wie “Cosmopop”, “New Yolk City” und “Mint to be” lassen sich supergut schichten und dadurch ein wenig variieren.
Am meisten begeistern mich echt die Tragebilder. Ich wäre im Leben nicht auf die Idee gekommen, dass mir die Lippenstifte aufgetragen SO gut an mir gefallen! Und zwar alle!
Ich glaube, dass das maßgeblich an meiner Haarfarbe liegt. Meine Haare und Augenbrauen kann ich beide nicht als “nur kühl” oder “nur warm” beschreiben. Sie wirken auf mich neutral. Das machts vermutlich aus.
Ich finde außerdem, dass die Farben gut mit meiner Augenfarbe harmonieren.
Also haben sich die Lippenstifte schon einmal total gelohnt!
(Die Lippenstifte kosten bei Shining Cosmetics 13,95 € und ihr bekommt dafür 3,5 g!)
Weiter geht es mit den recht neuen Unilinern.
Die habe ich zwar interessiert verfolgt aber ich war zuerst nicht sooo sehr interessiert, weil ich die Farbauswahl noch für ausbaufähig halte. Die bisherigen Farben sind halt seeeeehr extravagant, was ich ja gut und auch nicht überraschend finde aber da muss das AMu schon perfekt passen, damit das Gesamtbild harmonisch wirkt. Gerade bei so einem “Nebenaktuer” wie dem Eyeliner finde ich ausgefallene Farben nur sehr sehr selten passend. Ich setze ja meistens auf schwarz und soll es dennoch etwas anderes sein, mixe ich mir die Farbe eigentlich eher mit Pigmenten und Mixing Medium, da bin ich flexibler.
Ich interessierte mich aber für den weißen Liner (“Lunar Sea”), weil ich für ein künftiges Facepaint UNBEDINGT einen deckenden weißen Liner brauche. Ich habe zu diesem Zweck schon den Zoeva Cream Eyeliner in “Acapella” gekauft, der deckt aber leider nicht so gut, wie ich mir das wünsche.
Frauke hat mir auch hier das allerletzte Exemplar überlassen, worüber ich mich immernoch dumm und dämlich freue. Bei der Gelegenheit habe ich auch gleich noch “Quill” gekauft, da ich mir schon lange einen tiefschwarzen Flüssigliner wünsche. Zwar bin ich immer noch hochzufrieden mit meinem “Blacktrack” aber Gel-Eyeliner ist für manche Zwecke einfach zu trocken (selbst wenn er so geschmeidig ist, wie am ersten Tag). Mir ist das immer wieder bei Looks mit Pigmenten aufgefallen. Da bilden sich manchmal kleine Plättchen auf dem Lid und da sieht ein Lidstrich mit Gel-Eyeliner unschön aus. Deshalb wollte ich einen Flüssigeyeliner haben, der schön geschmeidig “rüberflutscht”.
Viele schwärmen ja so von dem L’Óreal Dings aber wenn ihr meinen Blog kennt, ist euch vielleicht aufgefallen, dass ich weder Maybelline noch L’Òreal kaufe und so sollte das bleiben.
Die Uniliner kosten bei Frauke im Shop 12,95 € pro Stück und enthalten 1,3 ml, also deutlich weniger als der gleichgroße essence Liner (4 ml).
Ich war überrascht, dass sie nur so groß sind wie die Flüssigliner von essence, weil sie im Internet immer viel größer aussehen :D
Das glossige Finish mag ich sehr gern, obwohl es antrocknet.
Oben direkt nach dem Auftragen | Unten 2 Minuten später
Ich hatte jetzt irgendwie mal die Nase voll von den ganzen matt-trocknenden Eyelinern :D
Verzeiht bitte den unsauberen Auftrag aber ich wollte euch ja richtige Swatches bieten und da waren meine Wimpern leider schon getuscht. Dennoch erkennt man ja alles ganz gut :)
Meine Meinung habt ihr ja jetzt schon herausgelesen. Auf den ersten Swatch finde ich sie sehr ansprechend und denke, dass sie meine Erwartungen genaustens erfüllen. Ich habe also das richtieg Produkt für meine Vorstellungen bekommen :)
Und abschließend zu der Palette.
Die “Aquataenia” Palette hätte ich mir mal wieder allein für die Namen schon blind gekauft. Ich bitte euch! NAUTILUS PRIME!!! Wie geil ist das denn!
Ich finde, dass die Farben das Thema perfekt aufgreifen. Das ist wie so ein Besuch bei Arielle in Atlantis :D
Die folgenden Swatches habe ich OHNE BASE gemacht. Seht euch das an! Ganz weich, eine tolle Farbabgabe und auch die kleinen Partikelchen bleiben, wo sie bleiben sollen.
Meine Meinung zu Aquataenia
Ich bin so happy, dass ich sie doch noch bekommen habe! ♥
Die Lidschatten sind so buttrig und leicht, wie ich es von Lime Crime gewohnt bin. Ich bin zufrieden auf ganzer Linie und freue mich schon sehr, damit zu schminken!
Und das war es jetzt endlich. Man, der Post hat mich unglaubliche 5 Stunden gekostet. Aber für so tolle, bonbonbunte Produkte, macht man das doch immer wieder gerne :D
Wenn euch etwas gefällt (wovon ich eigentlich fast schon ausgehe), dann geht mal schön bei Frauke einkaufen, mit “limecrime” bekommt ihr wie gesagt noch bis übermorgen 10% auf Lime Crime. Zum Shop geht es *hier*.
Ich freue mich sehr, dass ich alle meine Wunschprodukte doch noch bekommen habe (bei Lime Crime sollte man jetzt schnell sein).
Und nun bin ich gespannt auf eure Meinungen! Seid ihr ähnlich begeistert wie ich oder eher abgeschreckt?
Liebste Grüße! Eure total aufgekratzte und begeisterte

Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Venus!

ES IST SCHON WIEDER FREITAG!
Ich finde wirklich, dass die Woche mit einer Blogserie viel schneller vergeht :D
Heute dreht es sich also wieder um Sailor Venus, die ja die Lieblings Sailor Kriegerin von vielen von euch ist (was für ein Druck! xD).
Sailor Venus, das ist bürgerlich Minako Aino, die eine kleine Sonderrolle inne hat, da sie schon ein Jahr vor den Ereignissen um Sailor Moon und somit auch ein Jahr vor den anderen “erwachte”. Erweckt wurde sie von ihrem weißen Kater Artemis, der wie Luna auch eine Mondkatze ist. In dieser frühen Phase bekämpft sie als Sailor V das Böse auf der ganzen Welt und wird derartig populär, dass es umfangreiches Sailor V Merchandising gibt, unter anderem auch Video-Spiele, die immer wieder Thema in der Serie sind. Der Sinn hinter der Sailor V Fassade besteht darin, dass sie dem Königreich des Bösen vorgaukelt, die Mondprinzessin zu sein, um sie so auf eine falsche Fährte zu locken. Jedoch erinnert sie sich erst kurz vor Sailor Moon an ihre Vergangenheit als Beschützerin der wahren Mondprinzessin und ist somit erst ab diesem Zeitpunkt in der Lage, sich in die tatsächliche Sailor Venus zu verwandeln.
Sailor V ist Bunnys großes Vorbild und so herrscht große Aufregung, als Minako schließlich zu den anderen stößt.
Als Sailor Venus ist sie die Kriegerin der Liebe und Schönheit und die Einzige der Inner Senshi, der prinzipiell kein wirkliches Element zugeordnet ist.
Ja, ich habe hier noch ein bisschen mit Rot schattiert, um Minakos geile Haarschleife noch in das Make-Up aufzunehmen, weil das aus meiner Sicht sehr schön zur Farbkombination passt.
Der Hauptakteur dieses AMus ist “Pyromantic Erotica” von Fyrinnae, der meiner Meinung nach auch einfach “Sailor Venus” hätte heißen können. Das gelb- und goldchangierende Orange ist SOOO Venus!
Ich glaube, ich habe jetzt echt ein neues Lieblingslied gefunden. Ich habe den totalen Ohrwurm davon! Super Moonies – “Macht der Nebel”
Schön “ütz ütz” :D
Ihr wisst, was jetzt kommt….
MACHT DER VENUSNEBEL, MACH AUF!

Ich finde, dass das AMu auf dem Detailbild heute besonders gut herauskommt.
Man sieht die Übergänge einfach schön.
Da erkennt man den tollen Schimmer von “Pyromantic Erotica” leider nicht ganz so gut (ich verweise wieder auf die Halbgesichtsbilder oben). Pyromantic Erotica ist übrigens ein Arcane Magic Lidschatten. Erklärt also den geilen Schimmer :D
Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Perles Base
~ alverde camouflage “001 Sand”
~ Ellis Faas Puder “S401″
~ catrice Eyebrow Set
~ MAC MB “Fresh Honey” [LE]
~ MAC Beauty Powder “Alpha Girl” [LE]
~ MAC MSF “Light Year” [LE]
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ Glamour Doll Eyes “Trophy Wife” (Tiara)
~ mit Nagellack bemalter Glasstein
(dieses Mal benutzt: OPI “Bring On the Bling” + china glaze “Orange Marmalade”
Augen
~ UDPP
~ sugarpill “Buttercupcake”
~ sugarpill “Flamepoint”
~ sugarpill “Velocity”
~ Fyrinnae “Pyromantic Erotica”
~ Illamasqua “Vulgar”
~ Illamasqua “Vapour”
~ Illamasqua “Daemon”
~ Illamasqua “Savage”
~ Illamasqua “Stealth”
~ Glamour Doll Eyes “Blueberry Lush”
~ MAC MES “Blue Sheen” [LE]
~ TheBodyNeeds “Iced Citrus”
~ TheBodyNeeds “Iced Blue”
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara
~ DUO eyelash adhesive
~ sugarpill Eyelash Overdose “Sinnocent”
Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC Superglass “Gift Wrap” [LE]

Und an dieser Stelle kommen wir natürlich wieder zum großen Vergleich.
Ihr mochtet ja auch schon den früheren Look sehr gern. Wie sieht es jetzt aus?
Also jetzt ist es so. Gerade auf diesem Bild finde ich den vorigen Look toll. Bei näherer Betrachtung zeigte sich aber auch wieder die nicht so ausgereifte Technik. Ich habe offensichtlich so gut wie überhaupt nicht geblendet. Daher gefällt mir schon allein von diesem Standpunkt her, auch hier wieder der neuere Look besser.
Ich bin gespannt auf eure Meinungen und habt einen schönen Freitag :D
Liebste Grüße!

Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Jupiter!

Guten Morgen ihr Sailor Moon-Fans und solche, die es bestimmt noch werden :D
Nach den Kommentaren zum gestrigen Look, fühle ich mich genötigt, noch einmal meine Intention dieser Neuauflage klar und deutlich darzulegen, da es offensichtlich von einigen falsch verstanden wurde.
Es geht mir NICHT darum, jetzt Looks zu schminken, die sich hauptsächlich von den älteren Versionen unterscheiden. Ich mache diese Neuauflage aus einem einfachen, egoistischen Grund. Im Nachhinein haben mir ein paar meiner Interpretationen nicht sooo gut gefallen. Nicht, dass ich mich in den “Werken” nicht mehr wiederfinden würde. Ich finde nur einfach, dass ich zum Teil besser und zum Charakter passender schminken kann und das habe ich versucht. Ganz unverblümt kann ich auch behaupten, dass mir meine Neukreationen wirklich gut gefallen und ich mich daher freue, dass ich es tatsächlich in Angriff genommen habe. Die Blogserien machen mir immer am meisten Spaß und ich kenne viele von euch, denen es genau so geht :)
Jetzt kommen wir aber endlich zu Sailor Jupiter.
Makoto Kino ist ein groß gewachsenes und physisch sehr starkes Mädchen, das aufgrund vieler Prügeleien an Bunnys Schule und in ihre Parallelklasse versetzt wird. Zuerst wirkt Makoto sehr forsch, doch schon bald zeigt sich ihre sehr rührende und wirklich liebenswerte Seite.
Ich liebe an ihr diese Mischung aus Toughness und auf der anderen Seite ihre schrullige und mädchenhafte Art und Weise, wenn es zum Beispiel darum geht, dass sie sich wieder in einen Jungen verknallt hat, der natürlich GENAUSO AUSSIEHT WIE DER ABITURIENT, DER SIE MAL HAT SITZEN LASSEN xD
Als Sailor Jupiter kämpft sie mit der Kraft des Donners, steht aber gleichzeitig auch für die Pflanzen, was man besonders bei ihren stärkeren Attacken merkt (z.B.: Jupiter Oak Evolution), ihr Super Symbol ist beispielsweise auch ein Eichenkranz.
Jetzt präsentiere ich euch stolz meinen Jupiter Reloaded Look (sogar mit den stilechten Rosenohrsteckern, die Makoto immer trägt!)

“Hör mich an Schutzplanet Jupiter! 
Rufe die Wolken, 
erzeuge den Sturm und
SCHICK MIR DEINEN DONNER!”
Ich bekomme immer die totale Gänsehaut, wenn sie das so schön energisch hinausruft :D

Wie immer mit musikalischer Untermalung. Ich höre die Songs einfach wahnsinnig gern, während ich mir die Fotos dazu angucke :) Heute: Super Moonies – “Die Macht des Mondes”
Und jetzt folgen die restlichen Bilder!
MACHT DER JUPITERNEBEL, MACHT AUF!

Im Detailfoto des AMus kommt der schöne Schimmer und Glimmer der beiden Mineralize Eyeshadows einigermaßen raus. Auf den Halbgesichtsfotos oben sieht man den besser. In Realita hat das wirklich wunderschön gefunkelt!

Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Face Base
~ Ellis Faas Concealer “S201″
~ catrice SkinFinish “010 transparent”
~ Tarina Tarantino Dollskin Cheek “Candy Cameo”
~ catrice Brow Set
~ Glamour Doll Eyes “Trophy Wife” (Tiara)
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ mit Nagellack bemalter Glasstein
(dieses Mal benutzt: china glaze “Jolly Holly” + “Sour Apple”)

Augen
~ UDPP
~ NYX JEP “604 Milk”
~ sugarpill “Acidberry”
~ sugarpill “Absinthe”
~ sugarpill “Midori”
~ Illamasqua “Pivot”
~ Illamasqua “Taboo”
~ Lime Crime “Absinthe-Minded”
~ Lime Crime “Jade-O-Lade”
~ TheBodyNeeds “Blackened Emerald”
~ MAC MES “Smutty Green”
~ Lime Crime “Royal Flush”
~ sugarpill “Dollipop”
~ Illamasqua “Savage”
~ Illamasqua “Stealth”
~ MAC MES “Young Punk”
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ MAC Feline Khol Power “LE”
~ essence Multi Action Mascara
~ DUO eyelash adhesive
~ p2 cirque de beauté fantasy fake lashes “010 allure” [LE]
Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC Viva Glam Lipstick “Gaga” [LE]
~ MAC Dazzleglass “Extra Amps”

Und wie immer kommt hier der große Vergleich meiner beiden Looks.
Hier muss ich wohl nicht extra ausführen, warum mir der aktuellere Look besser gefällt, denn unter anderem war es der Jupiter Look, weshalb ich mich entschlossen habe, eine Neuauflage zu machen. Die Idee des alten Looks finde ich immer noch wirklich sinnig. Leider mangelt es an der Umsetzung und davon abgesehen finde ich es schöner gelöst, dass ich den wichtigen Rosa-Anteil dieses Mal auch ins AMu eingebaut habe. Eventuell kam die Elektrizität durch den massiven Glitter beim letzten Look besser raus, aber mir gefällt zu diesem Zweck auch der Glimmer der Mineralize Eyeshadows sehr gut (und vor allem die Glitzerlashes!)
Ausschlaggebend finde ich ja schonmal die Rosenohrstecker xD
Warum bin ich nicht im März schon darauf gekommen? Das sind meine Lieblingsstecker von Anna Lou of London :)
Jetzt bin ich natürlich gespannt, was ihr zu sagen habt. Ihr mochtet den älteren Look ja nicht so gern, gefällt euch dieser jetzt besser?

Liebste Grüße!

Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Mars!

Salüt ihr Paradiesvögelchen!
Es ist Zeit für Sailor Mars! Wuhuuu!
Ich muss ja gestehen, dass ich mich auf Mars immer am meisten freue (das war schon im März so), weil ich die Farbkombi von Rot und Violett einfach mal total geil finde!
Zur standardmäßigen Zusammenfassung: Rei Hino ist eine Priesterin “in Ausbildung” im örtlichen Hikawa-Tempel. Ihr großer Traum ist es, eines Tages Oberpriesterin zu werden und für dieses Ziel trainiert sie hart. Als Sailor Mars ist sie die Kriegerin des Feuers und der Leidenschaft, was schon auf ihren Charakter schließen lässt. Rei ist nämlich äußerst aufbrausend, sehr direkt und forsch, weshalb sie sich in nahezu jeder Folge mit Bunny zofft. Allerdings merkt man gerade in ernsten und dramatischen Momenten, wie viel ihr an ihren Freundinnen insbesondere an Bunny liegt ♥
Hier hatte ich prinzipiell das gleiche Problem, wie schon bei Mercury gestern: mir gefiel der alte Look sehr gut und ich war mir unsicher, wie ich den noch toppen könnte. Schlussendlich finde ich das Ergebnis aber sehr gelungen, weil ich meine Technik dieses Mal einfach besser finde und die Form des Make-Ups aus meiner Sicht sehr gut passt.
Wie immer mit musikalischer Untermalung. Heute habe ich euch meinen Lieblingssong “Komm du hast die Macht” von den Super Moonies ausgesucht. Geht sofort auf YT und hört euch den Song an! Man, ich liebe diesen Song. Nostalgie vom Allerfeinsten *_______*
Und nun:

MACHT DER MARSNEBEL, MACHT AUF!

Der Höhepunkt des Blogposts ist mal wieder das Detailfoto… tadaaaa:
Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Perles Base
~ Ellis Faas Concealer “S201″
~ Ellis Faas Puder “S301″
~ catrice Eyebrow Set
~ NARS Blush “Taj Mahal”
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ Glamour Doll Eyes “Trophy Wife” (Tiara)
~ mit Nagellack bemaltes Glassteinchen
(diesmal benutzt: china glaze “Ruby Pumps” + Nfu.Oh “38”)
Augen
~ Lime Crime Candy Eyed Eyeshadowhelper
~ sugarpill “Buttercupcake”
~ sugarpill “Flamepoint”
~ sugarpill “Love+”
~ sugarpill “Poison Plum”
~ Illamasqua “Daemon”
~ Illamasqua “Savage”
~ Illamasqua “Fatal”
~ Illamasqua “Can-Can”
~ Illamasqua “Stealth”
~ Glamour Doll Eyes Eye-Light Glitter “Fire-Eater” [LE]
~ Glamour Doll Eyes Eye-Light Glitter “Fierce”
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Smokey Eyes Mascara
~ DUO eyelash adhesive
~ eyelure Katie Perry Lashes “Cool Kitty” [LE]
Lippen
~ MAC Dazzleglass Creme “Totally Fab” [LE]
~ Chanel Glossimer “Jupiter” [LE]
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich diese violette Crease hammergeil finde. Soetwas muss ich demnächst unbedingt als Alltagslook schminken.
Jetzt aber zu dem großen Vergleich zwischen beiden Looks.
Also so im Vergleich schlagen die krassen Unterschiede schon relativ stark zu Buche.
Im direkten, schonungslosen Vergleich finde ich den zweiten Look wirklich viel besser. Er ist nicht nur sauberer geblendet, sondern auch irgendwie stimmiger.
Davon abgesehen habe ich mich ja bei der RELOADED Series bei den Lippen sehr stark zurückgehalten, was den Looks wirklich zu Gute kommt. Wie ihr auch schon sagtet, ist es so einfach zarter, mädchenhafter und passender.
Ich bin wie immer gespannt auf eure Meinungen und muss sagen, das ich mich total freue, diese Serie nun noch einmal zu machen. Bis jetzt finde ich die Ergebnisse wirklich toll, denn: das Bessere ist der Feind des Guten!
Was sagt ihr?
Liebste Grüße!

Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Merkur!

Guten Morgen und herzlich Willkommen zum zweiten Teil der SMS Reloaded!
Ich freue mich sehr, dass ihr die Neuauflage nicht etwa langweilig findet sondern sehr freudig angenommen habt :)
Wie immer eine kurze Zusammenfassung: Ami (Amy) Mizuno ist die zweite Sailor Kriegerin, die Luna entdeckt und die daraufhin “erwacht”. Sie geht in Bunnys Parallelklassen und ist – gelinde ausgedrückt – ein Genie. An sich ist Ami ein eher schüchternes, bescheidenes und sehr strebsames Mädchen. Sie lernt sehr oft und sehr viel, um später ihren großen Wunsch leben zu können und Ärztin zu werden.
Als Sailor Merkur ist sie also die Kriegerin des Merkurs und hat so die Macht über das Wasser.
Dieses Make-Up war sehr schwierig für mich, da ich schon das erste ausgesprochen gern mochte und das Gefühl hatte, es nicht mehr toppen zu können. Letzten Endes habe ich mich für Glitter entschieden (wie untypisch für die Sailor Moon Series!) und bin damit aus meiner Sicht ganz gut gefahren.
Auch hier habe ich meine Haare wieder superprofessionell ins Shirt gesteckt, um Amis Bubikopf näherzukommen. Diese Haarlänge mag ich an mir auch recht gern, obwohl ich mir meine Matte niiiiemals abschneiden lassen würde.
An dieser Stelle empfehle ich euch den japanischen Opening-Song, den ihr bestimmt alle kennt. Auch diejenigen, die die japanische Version nicht kennen, werden den Song sofort erkennen, denn das ist die Melodie, die Mamorus sternförmige Spieluhr spielt. Ich liebe diese wunderschöne Melodie ♥
Der Song nennt sich “Moonlight Denjetsu”!
…hach ja ♥.
 Der jetzige Look ist also sehr viel glitterbeladener aber von den Farben her ein bisschen comichafter und plakativer, was ihn meiner Meinung nach passender macht. Aber entscheidet doch bitte selbst :)

MACHT DER MERKURNEBEL, MACHT AUF!!!

Gerade auf dem Foto, auf dem ich hinuntergucke, erkennt man die Red Cherry Lashes sehr schön, die total gut zu Sailor Merkur und ihren Seifenblasen passen, wie ich finde :D
Das AMu wie immer im Detail, hier sieht man den bombastischen Glitter total gut. Man, ich liebe den Effekt! Und ich hätte früher niemals geahnt, wie wunderschön weich die Kanten beim Ausblenden werden, wenn man solche weißen, in den passenden Farben schillernden Pigmente benutzt, wie beispielsweise die “Iced” Collection von TheBodyNeeds, mit denen ich gearbeitet habe. Großartig!

Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Perles Base
~ Ellis Faas Concealer “S201″
~ Ellis Faas Puder “S301″
~ catrice Eyebrow Set
~ theBalm Blush “Down Boy”
~ theBalm Mary-Lou Manizer
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ Glamour Doll Eyes “Trophy Wife” (Tiara)
~ mit Nagellack bemaltes Glassteinchen
(diesmal benutzt: orly Cosmic FX “Halleys Comet”)
Augen
~ UDPP
~ sugarpill “Mochi”
~ sugarpill “Velocity”
~ Illamasqua “Victim”
~ Illamasqua “Sadist”
~ Illamasqua “Stealth”
~ INGLOT “117”
~ INGLOT “57”
~ INGLOT “428”
~ TheBodyNeeds “Iced Blue”
~ TheBodyNeeds “Iced Teal”
~ Too Faced Shadow Insurance Glitter Glue
~ NYX Glitter Mania “Blue”
~ NYX Glitter Mania “Purple”
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ MAC Feline Khol Power [LE]
~ essence Multi Action Smokey Eyes Mascara
~ DUO eyelash adhesive
~ Red Cherry False Lashes “JB/CP”

Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC Viva Glam Lipstick “Nicki” (als Stain)
~ MAC “Summer Shower” [LE]
~ benefit Lipgloss “Back to the Fuchsia”
So. Und nun stelle ich euch meine beiden Sailor Merkur Looks gegenüber, damit ihr entscheiden könnt, welcher euch besser gefällt, falls euch einer besser gefällt :D
Sogar mit fast gleicher Pose! xD
Na? Was sagt ihr? 
Ich muss sagen, dass mir der heutige Look ein kleines bisschen besser gefällt. Ich habe ja schon angesprochen, warum. Der Glitzer, die Farbkombi und die etwas stärker betonten Lippen machen aus meiner Sicht das Rennen. Obwohl sie sich natürlich nicht sooo sehr unterscheiden, wie der Sailor Moon Look gestern und ich beide goldiegrace-Mercury Versionen mag.
Ich bin gespannt auf eure Meinungen!
(Und ich freue mich schon ganz doll auf morgen, denn die Sailor Mars Fotos sind totaaaal toll geworden ♥)
Liebste Grüße!

Sailor Moon Series RELOADED: Sailor Moon!

Oh man, es geht wieder los! Ich bin total aufgeregt!
Heute beginnt die Sailor Moon Series also wieder von vorn.
NATÜRLICH starten wir wieder mit Bunny (um die nicht vorhandene Überraschung gleich mal vorneweg zu nehmen, bleibt die Reihenfolge vom letzten Mal gleich).
Und ich denke, dass ihr sie eigentlich alle kennt aber aus Freude an der Tradition fasse ich noch einmal zusammen:
Usagi “Bunny” Tsukino ist eine 14-jährige Heulsuse, sehr schlechte Schülerin und leidenschaftliche Langschläferin. Eines schönen Tages rettet sie die sprechende Katze Luna vor ein paar Raufbolden und diese erkennt Bunny als Sailor Moon und beginnt sogleich Bunny von ihrer geheimen Identität und wahren Bestimmung zu berichten, denn als Sailor Moon hat sie die Aufgabe die Erde von den bösen Dämonen zu befreien und für Liebe und Gerechtigkeit zu kämpfen.
Mit der Zeit “erwachen” auch ihre Gefährtinnen und so stellen sie sich gemeinsam dem Königreich des Dunklen entgegen.
Mein Look ist dieses Mal von der zweiten Form Sailor Moons inspiriert, von Super Sailor Moon und nicht von ihrer ursprünglichen Form. Ich denke, man findet das im Make-Up ganz gut wieder.
Und NATÜRLICH kommt mein Look wieder stilecht mit Tiara, passendem Mondstein UND der Odango-Bunny-Kult-Frisur! :D
Hach ja. Endlich wieder eine Blogserie mit viel Bannern und viel Musik ♥
Ich hoffe wirklich, dass ihr euch genauso sehr freut, wie ich. Ich habe es ja schon echt vermisst :D
Ja, ich weiß, den Song habe ich schon letztes Mal im Sailor Moon Blogpost eingebunden aber eine Sailor Moon Series ohne das Zauberwort kann ich mir nicht vorstellen, weil speziell dieser Song meine Kindheit SO sehr geprägt hat. Obwohl ich damals ja witzigerweise gar nicht so ein riesiger Fan bin wie heute.
90er Techno ist echt etwas Feines, geht ab wie Schmidts Katze. Also sofort auf zu YT und “Sag das Zauberwort Full Version” eingeben!

Und jetzt geht es mit der Bilderflut los! Haltet euch fest!

Macht der Mondnebel, MACHT AUF!

Man beachte die roten Schleifchenohrringe ^____^.
Wie immer gibt es das AMu auch noch einmal im Detail-Zusammenschnitt und dieses Mal gefällt es mir besonders gut. Ich finde, im Makro geht das AMu richtig ab! Die Idee zu diesem wunderschönen AMu habe ich grob von Kassie von Unique-Desire, die auch eine echt schöne Sailor Moon Reihe gemacht hat!
Gerade hier sieht man den wunderschönen schillernden Effekt von Chanel “Fantasme” auf dem beweglichen Lid.
Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Perles Base
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ catrice Skin Finish “010 transparent”
~ catrice Eyebrow Set
~ theBalm Blush “Frat Boy”
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ Glamour Doll Eyes “Trophy Wife” (für die Tiara)
~ mit Nagellack bemaltes Glassteinchen (hier benutzt: china glaze “Ruby Pumps” + Hits Speciallita “Air Glow”)
Augen
~ UDPP
~ Glamour Doll Eyes “Blueberry Lush”
~ sugarpill “Velocity”
~ sugarpill “Poison Plum”
~ sugarpill “Love+”
~ sugarpill “Flamepoint”
~ sugarpill “Buttercupcake”
~ sugarpill “Tako”
~ Illamasqua “Sadist”
~ Illamasqua “Savage”
~ Illamasqua “Daemon”
~ Illamasqua “Sister”
~ Illamasqua “Stealth”
~ Too Faced Shadow Insurance Glitter Glue
~ Chanel Illusion D’Ombre “Fantasme”
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ MAC Feline Khol Power [LE]
~ essence Multi Action Smokey Eyes Mascara
~ DUO eyelash adhesive
~ sugarpill Eyelash Overdose “Precious”
Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC Viva Glam Lipstick “Gaga” [LE]
~ Chanel Glossimer “Venus” [LE]
SÜNDE! Jetzt habe ich den “Venus” Lipgloss für Sailor Moon benutzt!!!!!111einseinself.
Harr harr.
Wie auch immer. Ich habe bereits oben angekündigt, dass der hier vorgestellte Look an Super Sailor Moon angelehnt ist, ihr kennt bestimmt alle ihr tolles Super Sailor Moon Outfit :)
Und bei der Gelegenheit möchte ich euch eine kleine Spielerei zeigen.
Ich habe bei Photoshop mit dem “Farbton”-Regler herumgespielt, um mir genauso blaue Augen zu zaubern wie Bunny sie hat. Als ich schon dabei war, habe ich meine blonden Haare direkt noch gelber gemacht und das Ergebnis sieht dann so aus. goldiegrace —-> Bunny!
Na? Wie gefalle ich euch mit komplett blauen Augen?
Ich finde es ja prinzipiell nicht schlecht aber gerade dieses AMu bringt meine natürliche Augenfarbe echt schön raus, deshalb würde ich gar nicht tauschen wollen :)
Nun aber zum kleinen Höhepunkt. Beide Sailor Moon Looks auf einen Blick.
Welcher gefällt euch besser?
Schreibt euer Urteil unbedingt in die Kommentare, ich bin so neugierig!
Ich muss sagen, dass mir der neuere Look ein klein wenig besser gefällt. Die Farbkombi ist zwar die Selbe aber ich finde es hier stimmiger arrangiert und mit der kleinen Portion Silberglitzer ist es insgesamt mehr “Sailor Moon” für mich. Hinzu kommt, dass sich die zart pinken Lippen aus meiner Sicht sehr schön in den Gesamtlook einfügen. Nichts gegen rote Lippen, die hatte ich auch zu diesem Look zuerst probiert, allerdings fand ich es dann ein bisschen too much. Zusätzlich greift das pink ja auch einen großen Teil von Sailor Moon auf, von Teilen des Kostüms über ihr Mondzepter und so viel mehr, denn irgendwie glänzt und glitzert ja alles Gold und Pink, was Sailor Moon so benutzt xD
Das war es also für den ersten Tag der Sailor Moon Series RELOADED. Nach so einem bildlastigen und informationsreichen Blogpost habt ihr euch aber auch wirklich eine 24-stündige Verschnaufpause verdient. Ich bin natürlich trotzdem ganz gespannt, wie euch der Look hier gefällt.
Liebste Grüße!

Sailor Moon Series RELOADED!

Salüt ihr Paradiesvögelchen!
Ich freue mir einen Keks, euch verkünden zu dürfen, dass MORGEN eine weitere Sailor Moon Series hier auf Bourgeois Shangri-La startet!
Allerdings handelt es sich nicht um den langersehnten zweiten Teil mit den Outher Senshis und Starlights. Nein. Bevor ich das in Angriff nehme, schminke ich die Inner Senshi noch einmal, da mir im Nachhinein manche Looks nicht so gut gefallen. Also sie gefallen mir schon aber ich bin mir sicher, dass ich das besser und passender umsetzen kann und das möchte ich also ab morgen tun :)
Ich hoffe, dass ihr euch darauf freut. Ich tue alles, damit euch nicht langweilig wird! Mir gefallen die neuen Looks wirklich wahnsinnig gut. Hoffentlich habt ihr Spaß an dieser Woche!
Jeden Tag werde ich euch noch ein Foto von dem vorigen Look in den Blogpost packen, damit ihr abstimmen könnt, ob euch die neuere oder die ältere Variante besser gefällt. Ich bin schon sehr gespannt!
Auch auf die Gefahr hin, mich zu wiederholen aber ich hoffe inständig, dass ihr ebenso viel Freude daran haben werdet wie ich. Ganz bald geht es dann auch mit dem zweiten Teil weiter!
Hach, mir schwirren soooo viele Ideen im Kopf umher!

Wir lesen uns dann hoffentlich morgen in aller Frische um 8:00 Uhr GENAU HIER :D
Liebste Grüße und noch einen schönen Abend!

FOTD#17: Hyacinth

Dieses Make-Up ist eine Hommage an meine derzeitige Lieblingsschminkweise: 
auf dem Lid Glitteraction mit Pigmenten oder MAC Mineralize Eyeshadows und in der Lidfalte und zum Ausblenden dann die wunderschönen, matten Illamasqua Lidschatten in passenden Farben ♥
Heute war mal wieder Violett an der Reihe und so sah der Look dann aus:
Die Glittereffekte sieht man dann natürlich besser in den Detailaufnahmen. Ich kann einfach nicht mehr aufhören, die Illamasqua Lidschatten zu benutzen und kann mich nur wiederholen: das einfache Handling, das weiche Verblenden und die satte Farbabgabe sind bei matten Lidschatten aus meiner Sicht wirklich einmalig. Wer schon länger um sie herumschleicht, sollte auf jeden Fall zuschlagen! Ihr werdet es nicht bereuen, versprochen :D

Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Perles Facebase 
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ catrice Skin Finish “010 transparent”
~ catrice Eyebrow Set
~ MAC Beauty Powder “Alpha Girl” [LE]
~ Guerlain Blush G Serie Noire [LE]
Augen
~ Lime Crime Candy Eyed Eyeshadow Helper
~ NYX JEP “601 Black Bean”
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ MAC MES “Young Punk”
~ Fyrinnae Arcane Magic “Alchemist’s Curse”
~ MAC Crushed Metal “Grape” [LE]
~ Illamasqua “Fatal” [discontinued] (Lidfalte)
~ Illamasqua “Savage” (Innenwinkel + Verblenden)
~ Illamasqua “CanCan” (unterer Wimpernkranz)
~ Illamasqua “Stealth” (Ausblenden)
~ MAC Feline Khol Power [LE]
~ essence Multi Action Smokey Eyes Mascara
Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC “Dish It Up” [LE] (als Stain aufgetragen)
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich die wunderschöne Wirkung cremefarbener Lidschatten zum Verblenden bisher unterschätzt und vernachlässigt habe. Wenn ich es ausprobiert habe, hat es nicht meinen Vorstellungen entsprochen aber Illamasqua “Stealth” ist echt der reine Wahnsinn. Plötzlich sind da so weiche Kanten und es wirkt richtig “smokey”! Ich bin sehr begeistert.
Mit violetten Augen fühle ich mich ja grundsätzlich sehr wohl, obwohl Violett nur bedingt zu meinen Lieblingsfarben zählt, aber irgendwie schmeichelt es ja beinahe jeder Augenfarbe.
Wie gefällt euch das Make-Up? Schön smokey oder noch nicht glitzrig genug? :D
Liebste Grüße!

NOTD#35: Poppy-Razzi!

Als ich die ersten Fotos der “Poppy-Razzi” Kollektion von essie im Internet sah, war ich überwältigt und wusste, dass sie mein werden würden. Gottseidank schafften sie dann auch tatsächlich den Sprung über den großen Teich in die deutschen dm-Fillialen, allerdings gefielen sie nicht nur mir so mörderisch gut und so kam es, dass der erste Aufsteller, den ich sichtete, schon beinahe restlos aufgekauft war.
Mir blieben nur “Action” und “Bazooka” und ich begnügte mich vorerst mit diesen beiden. Dem Rat einiger essie-Eventbesucherinnen Folge leistend, nahm ich auch noch den allseits begeistert gelobten weißen Lack von essie mit dem klangvollen Namen “blanc” mit, da die Lacke über dieser weißen Grundlage noch mehr knallen sollten.
Nun ja. Der erste Versuch mit “Bazooka” erschütterte mich und meine Welt in ihren Grundfesten. “Bazooka” hatte auf den Nägeln eine ganz ganz andere Farbe, wie ich sie mir aufgrund der Farbe im Fläschchen vorgestellt habe. Von dem tomatigen Korallrot war NICHTS zu sehen, stattdessen war es ein kreischendes neonorange und von Solchen habe ich schon eine ganze Menge in meinem Lackregal zu stehen. Auch “blanc” war jetzt nicht der Reißer, den ich bei so vielen lauten Lobeshymnen erwartet hatte. Stattdessen wurde er (wie alle mir bekannten weißen Lacke eben auch) streifig und nicht mal in zwei Schichten deckend. goldie was not amused.
Es begab sich daraufhin, dass ich in der dm-Filliale bei meiner Arbeit auf zwei prall gefüllte Aufsteller stieß und mich “Camera” und “Lights” dann doch noch unerwartet überzeugen konnten (vielleicht war es auch der Gratis Zehentrenner!!!!!11). Ich beschloss, mich noch nicht geschlagen zu geben und meine Hartnäckigkeit machte sich bezahlt, denn beim zweiten Versuch kam ich mit “blanc” schon BEDEUTEND besser klar. 
So. Und wie die Poppy-Razzi Lacke so zwischen meinen übrigen essie Lacken standen (siehe unten), kam mir die Idee zu einer all-essie-ombre-Maniküre. Yeah!
Interessanterweise gefällt mir “Bazooka” im Zusammenspiel mit “Camera” jetzt extrem gut. Irgendwie geht “Camera” so ein bisschen in die korallig Richtung, so wie ich “Bazooka” gern gehabt hätte. Der fünfte Lack, den ich dazu gewählt habe, heißt “Splash of Grenadine” und war in der “Resort Collection” letztes Jahr erhältlich. Hier seht ihr die fünf Hauptakteure nebeneinander. Das knallt mal richtig ♥
Zwar kreischt “SoG” jetzt nicht so auffällig wie die anderen aber auf den Fingernägeln sieht man in der “Helligkeit” keinen Unterschied mehr, wie ich finde.

Abschließend noch ein Foto von meinem kleinen essie-Regenbogen in meinem Lackregal, das hatte ich die Tage auch schon getwittert. Früher war ich gar nicht mal SO scharf auf die essie-Lacke, allerdings ertappe ich mich jetzt immer öfter vor der essie-Theke im dm.
Einerseits stehe ich zur Zeit total auf Cremefinishs und andererseits ist diese 24/7 vor Ort Verfügbarkeit natürlich etwas Feines :D
Produktliste
~ misslyn Pflegelack Base Coat
~ essie “Blanc”
~ essie “Action” [LE]
~ essie “Bazooka” [LE]
~ essie “Camera” [LE]
~ essie “Lights” [LE]
~ essie “Splash of Grenadine” [LE]
~ essence better than gel nails Top Coat
Ich finde diese etwas anderen Ombre Nails sehr schön. Zwar ist es jetzt nicht eine Farbe in fünf unterschiedlichen Schattierungen aber dieser Farbverlauf von Orange zu Flieder gefällt mir dennoch echt gut. Gerade mit so strahlenden Knallfarben. Außerdem freue ich mich total, dass es beim zweiten Versuch so gut geklappt hat und ich ein deckendes und nur wenig Schichten benötigendes Ergebnis erzielen konnte.
Wie gefällt euch diese Kombination? Und habt ihr bei dieser Kollektion auch so gut zugeschlagen wie ich? :D
Liebste Grüße!

Avatar Make-Up: Wasserstamm

Salüt ihr Paradiesvögelchen!
Während das Video hochlädt, in dem ich über die tollste Serie der Welt philosophiere, kommt in diesem Blogpost das erste von vier Element-Make Ups. Es geht natürlich um AVATAR – Der Herr der Elemente *kreisch* *Fangirly raushängen lass*!
Vor wenigen Wochen habe ich mir noch die erste Folge im Internet angesehen und schon wenige Tage später saß ich als Vollblutfan wahnsinnig lachend und mit allen Staffeln zu Hause auf der Couch.
Daher reifte schon länger der Wunsch in mir, diese tolle Serie auch kosmetisch umzusetzen, was ja nicht gerade leicht ist. Das erkennt man unter anderem schon daran, dass man dazu im Internet wenig bis nichts findet. Jeder schminkt ein paar Element-Looks aber mit der Avatar-Serie hat das nie etwas zu tun.
Ich habe jetzt eine ganz gute Lösung gefunden, wie ich finde.
Natürlich habe ich mit einem Wasser-Make Up angefangen, denn ich wollte ja der offiziellen Reihenfolge “Wasser – Erde – Feuer – Luft” folgen. 
Und somit präsentiere ich euch mein Wasser-Make Up an dieser Stelle sehr bildlastig:
Ich muss sagen, dass ich von den Fotos hellauf begeistert bin. Ich musste von der Helligkeit her nichts mehr nachjustieren! Das Licht war heute echt gnädig ^0^. 
Das Make-Up basiert natürlich auf aquatischen Farben, wie sie die Wasserstämme für ihre Kleidung verwenden. Ich habe sie für ein fließendes Muster auf der rechten Gesichtshälfte benutzt und mit massig Schimmer und Glitter akzentuiert, das soll die Lichtreflexionen auf der Wasseroberfläche darstellen. Die spiralförmigen Wellen auf der Stirn greifen schlussendlich das Logo der Wasserstämme auf.

Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Facebase
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ catrice Skin Finish “010 transparent”
~ catrice Eyebrow Set
~ Illamasqua Cream Blusher “Dixie”
Für das Muster
~ UDPP
~ INGLOT “Pearl 428″
~ INGLOT “Pearl 451″
~ INGLOT “AMC Shine 117″
~ INGLOT “AMC 68″
~ Glamour Doll Eyes “Blueberry Lush”
~ Glamour Doll Eyes Eyelight Glitter “Techno”
~ Glamour Doll Eyes “Fiji Mermaid” [LE]
~ Glamour Doll Eyes “Cotton Candy” [LE]
~ MAC Crushed Metallic Pigment “Raindrop” [LE]
~ MAC Crushed Metallic Pigment “Moss Garden” [LE]
~ Fyrinnae “Glitterboi”
~ Fyrinnae “Wicked”
~ Fyrinnae “Javan Rhino”
~ TheBodyNeeds “Iced Blue”
~ TheBodyNeeds “Blackened Blue”
~ TheBodyNeeds “Blackened Navy”
~ TheBodyNeeds “Blackened Teal”
~ NYX Glitter Cream Pallet “11 Ocean Breeze”
~ Illamasqua “Anja”
~ Illamasqua “Burst”
~ Illamasqua “Sadist”
~ Zoeva Cream Eyeliner “Denim Bar”
Augen
~ UDPP
~ MAC MES “Bright Moon” [LE]
~ MAC MES “Blue Sheen” [LE]
~ Illamasqua “Sadist”
~ INGLOT “Pearl 428″
~ INGLOT “Pearl 451″
~ TheBodyNeeds “Iced Blue”
~ Zoeva Cream Eyeliner “Denim Bar”
~ MAC Feline Khol Power [LE]
~ essence Multi Action Smokey Eyes
~ DUO eyelash adhesive
~ sugarpill Eyelash Overdose “Baby Dewdrop”
Lippen
~ MAC Dazzleglass “Sugarrimmed”
Booyah! 
Das waren wirklich eine Menge Produkte :D Und sie liegen alle noch auf meinem Schreibtisch rum, damit ich keines vergesse aufzuschreiben.
Ich bin wie gesagt, schwer begeistert von den ganzen Effekten. Ich finde, dass die Kamera sie heute besonders gut einfangen konnte. Hoffentlich gefällt euch das Make Up genauso gut wie mir, denn ich bin schon ganz heiß darauf, die anderen zu schminken
Wann es weiter geht, kann ich aber noch nicht genau sagen. Mal sehen.
Ich freue mich schon drauf!

Was sagt ihr? Habe ich den Wasserstamm gut getroffen? Findet ihr ihn wieder? Was sagt ihr?

Liebste Grüße!

3>

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.