Archive - 23. August 2012

1
FOTD#17: Hyacinth
2
NOTD#35: Poppy-Razzi!

FOTD#17: Hyacinth

Dieses Make-Up ist eine Hommage an meine derzeitige Lieblingsschminkweise: 
auf dem Lid Glitteraction mit Pigmenten oder MAC Mineralize Eyeshadows und in der Lidfalte und zum Ausblenden dann die wunderschönen, matten Illamasqua Lidschatten in passenden Farben ♥
Heute war mal wieder Violett an der Reihe und so sah der Look dann aus:
Die Glittereffekte sieht man dann natürlich besser in den Detailaufnahmen. Ich kann einfach nicht mehr aufhören, die Illamasqua Lidschatten zu benutzen und kann mich nur wiederholen: das einfache Handling, das weiche Verblenden und die satte Farbabgabe sind bei matten Lidschatten aus meiner Sicht wirklich einmalig. Wer schon länger um sie herumschleicht, sollte auf jeden Fall zuschlagen! Ihr werdet es nicht bereuen, versprochen :D

Produktliste
Gesicht
~ Guerlain Météorites Perles Facebase 
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ catrice Skin Finish “010 transparent”
~ catrice Eyebrow Set
~ MAC Beauty Powder “Alpha Girl” [LE]
~ Guerlain Blush G Serie Noire [LE]
Augen
~ Lime Crime Candy Eyed Eyeshadow Helper
~ NYX JEP “601 Black Bean”
~ TheBodyNeeds Mixing Medium
~ MAC MES “Young Punk”
~ Fyrinnae Arcane Magic “Alchemist’s Curse”
~ MAC Crushed Metal “Grape” [LE]
~ Illamasqua “Fatal” [discontinued] (Lidfalte)
~ Illamasqua “Savage” (Innenwinkel + Verblenden)
~ Illamasqua “CanCan” (unterer Wimpernkranz)
~ Illamasqua “Stealth” (Ausblenden)
~ MAC Feline Khol Power [LE]
~ essence Multi Action Smokey Eyes Mascara
Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC “Dish It Up” [LE] (als Stain aufgetragen)
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich die wunderschöne Wirkung cremefarbener Lidschatten zum Verblenden bisher unterschätzt und vernachlässigt habe. Wenn ich es ausprobiert habe, hat es nicht meinen Vorstellungen entsprochen aber Illamasqua “Stealth” ist echt der reine Wahnsinn. Plötzlich sind da so weiche Kanten und es wirkt richtig “smokey”! Ich bin sehr begeistert.
Mit violetten Augen fühle ich mich ja grundsätzlich sehr wohl, obwohl Violett nur bedingt zu meinen Lieblingsfarben zählt, aber irgendwie schmeichelt es ja beinahe jeder Augenfarbe.
Wie gefällt euch das Make-Up? Schön smokey oder noch nicht glitzrig genug? :D
Liebste Grüße!

NOTD#35: Poppy-Razzi!

Als ich die ersten Fotos der “Poppy-Razzi” Kollektion von essie im Internet sah, war ich überwältigt und wusste, dass sie mein werden würden. Gottseidank schafften sie dann auch tatsächlich den Sprung über den großen Teich in die deutschen dm-Fillialen, allerdings gefielen sie nicht nur mir so mörderisch gut und so kam es, dass der erste Aufsteller, den ich sichtete, schon beinahe restlos aufgekauft war.
Mir blieben nur “Action” und “Bazooka” und ich begnügte mich vorerst mit diesen beiden. Dem Rat einiger essie-Eventbesucherinnen Folge leistend, nahm ich auch noch den allseits begeistert gelobten weißen Lack von essie mit dem klangvollen Namen “blanc” mit, da die Lacke über dieser weißen Grundlage noch mehr knallen sollten.
Nun ja. Der erste Versuch mit “Bazooka” erschütterte mich und meine Welt in ihren Grundfesten. “Bazooka” hatte auf den Nägeln eine ganz ganz andere Farbe, wie ich sie mir aufgrund der Farbe im Fläschchen vorgestellt habe. Von dem tomatigen Korallrot war NICHTS zu sehen, stattdessen war es ein kreischendes neonorange und von Solchen habe ich schon eine ganze Menge in meinem Lackregal zu stehen. Auch “blanc” war jetzt nicht der Reißer, den ich bei so vielen lauten Lobeshymnen erwartet hatte. Stattdessen wurde er (wie alle mir bekannten weißen Lacke eben auch) streifig und nicht mal in zwei Schichten deckend. goldie was not amused.
Es begab sich daraufhin, dass ich in der dm-Filliale bei meiner Arbeit auf zwei prall gefüllte Aufsteller stieß und mich “Camera” und “Lights” dann doch noch unerwartet überzeugen konnten (vielleicht war es auch der Gratis Zehentrenner!!!!!11). Ich beschloss, mich noch nicht geschlagen zu geben und meine Hartnäckigkeit machte sich bezahlt, denn beim zweiten Versuch kam ich mit “blanc” schon BEDEUTEND besser klar. 
So. Und wie die Poppy-Razzi Lacke so zwischen meinen übrigen essie Lacken standen (siehe unten), kam mir die Idee zu einer all-essie-ombre-Maniküre. Yeah!
Interessanterweise gefällt mir “Bazooka” im Zusammenspiel mit “Camera” jetzt extrem gut. Irgendwie geht “Camera” so ein bisschen in die korallig Richtung, so wie ich “Bazooka” gern gehabt hätte. Der fünfte Lack, den ich dazu gewählt habe, heißt “Splash of Grenadine” und war in der “Resort Collection” letztes Jahr erhältlich. Hier seht ihr die fünf Hauptakteure nebeneinander. Das knallt mal richtig ♥
Zwar kreischt “SoG” jetzt nicht so auffällig wie die anderen aber auf den Fingernägeln sieht man in der “Helligkeit” keinen Unterschied mehr, wie ich finde.

Abschließend noch ein Foto von meinem kleinen essie-Regenbogen in meinem Lackregal, das hatte ich die Tage auch schon getwittert. Früher war ich gar nicht mal SO scharf auf die essie-Lacke, allerdings ertappe ich mich jetzt immer öfter vor der essie-Theke im dm.
Einerseits stehe ich zur Zeit total auf Cremefinishs und andererseits ist diese 24/7 vor Ort Verfügbarkeit natürlich etwas Feines :D
Produktliste
~ misslyn Pflegelack Base Coat
~ essie “Blanc”
~ essie “Action” [LE]
~ essie “Bazooka” [LE]
~ essie “Camera” [LE]
~ essie “Lights” [LE]
~ essie “Splash of Grenadine” [LE]
~ essence better than gel nails Top Coat
Ich finde diese etwas anderen Ombre Nails sehr schön. Zwar ist es jetzt nicht eine Farbe in fünf unterschiedlichen Schattierungen aber dieser Farbverlauf von Orange zu Flieder gefällt mir dennoch echt gut. Gerade mit so strahlenden Knallfarben. Außerdem freue ich mich total, dass es beim zweiten Versuch so gut geklappt hat und ich ein deckendes und nur wenig Schichten benötigendes Ergebnis erzielen konnte.
Wie gefällt euch diese Kombination? Und habt ihr bei dieser Kollektion auch so gut zugeschlagen wie ich? :D
Liebste Grüße!

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.