Archive - 19. Dezember 2012

1
FotD#26: Pewterberry
2
Lime Crime Christmas Carousel Glosses

FotD#26: Pewterberry

Dass ich eine riesengroße Schwäche für güldenen Lidschatten habe, wisst ihr seit hundert Blogposts. Was ihr vielleicht noch nicht wisst: diese Schwäche erstreckt sich auch auf Lidschatten in allen möglichen Platin- oder Silbergoldmisch-Nuancen.
Und so surfte ich neulich nichtsahnend durch das Internet und stieß auf einen wunderschönen Lidschatten von Ellis Faas mit dem klingenden Namen “E301″, ein helles antikes Silber/Gold und war hellauf begeistert. Als ich nach weiteren Swatches googelte, kam ich direkt auf meinen Blog. Hö?!
Ich HAB diesen wunderschönen Lidschatten! Ist das zu fassen? 

Wenn das mal kein deutliches Signal dafür war, dass ich meinen Ellis Faas Holder in letzter Zeit schändlich vernachlässigt habe! Mir fiel dann auch eine abgefahrene Kombinationsmöglichkeit mit E301 ein, die ich sofort schminkte. Das Ergebnis habt ihr hier.

Die mega beerige Lippe dazu finde ich total genial und obwohl ungewöhnlich total harmonisch.
Bereits im letzten Blogpost hatte ich euch vorgewarnt, dass ich für das nächste Posting die Hardcore-Beerenlippe zeigen würde. Die besteht in diesem Fall aus dem Lime Crime Lipstick “Poisonberry”, getoppt vom LC Carousel Gloss “Present”. Wenn ihr doch nur diesen Glitzer sehen könntet *___*.




Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime & Fine Face Base
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ catrice Eyebrow Set
~ Ellis Faas Powder “S401″
~ MAC MB “Stratus” [LE]

Augen
~ UDPP
~ Ellis Faas Lights Eyeshadow “E301″
~ Illamasqua “Stealth”
~ Illamasqua “Obsidian”
~ Lime Crime Uniliner “Quill”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes

Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ MAC Pearlglide Intense Eye Pencil “Designer Purple” [LE]
~ Lime Crime Lipstick “Poisonberry”
~ Lime Crime Carousel Gloss “Present”

So. Das war es von meinem Pewterberry Face of the day! Wie gefällt es euch? Findet ihr die Kombi auch so festlich wie ich?

Liebste Grüße!

Lime Crime Christmas Carousel Glosses

Lange kein Lime Crime Posting mehr wa? Im ernst, ich bin mir durchaus bewusst, dass meine Blogposts in letzter Zeit SEHR LC-lastig waren aber da die heute vorgestellten Glosse im letzten von drei Päckchen waren, wird es in absehbarer Zukunft erst mal keine Lime Crime Hauls geben. Jetzt könnt ihr euch aussuchen, ob ihr das erholsam oder kacke finden wollt :D
Am 1. Dezember releaste Lime Crime drei neue Farben der glitzernden Carousel Glosses und außerdem verkündeten sie auf ihrer Facebookpage, dass sie manche Farben saisonbedingt aus dem Verkauf nehmen, also das Sortiment durchmischen werden. So sollen zum Beispiel die beiden Glosse “Loop-de-Loop” und “Kaleidoscope” bald discontinued sein. Ich finde diese Entwicklung total schade, einfach weil es meiner Meinung nach der große Vorteil von Independent-Marken ist, dass sie sich mehr an ihren Kunden oder Fans orientieren und deshalb nicht zu solchen Maßnahmen greifen. 
Aber wie auch immer! Heute geht es um die brandneuen Farben “Snowsicle”, “Present” und “Hollygram”, die, wie man unschwer an den Namen erkennen kann, eine Art Weihnachtskollektion bilden.

Ich finde die Farbwahl sehr interessant. Bis auf das dunkle Tannengrün “Hollygram” ist keine der drei Farben in meinen Augen weihnachtlich. Was aber auch nachvollziehbar ist, weil sie mit “Golden Ticket” und “Candy Apple” schon ein Gold und ein Rot im Sortiment haben.


Wie immer enthalten die Carousel Glosse 3,5 g und kosten im amerikanischen Onlineshop (wo ich wieder bestellt habe) $16,99 und bei unserer deutschen Bezugsquelle Shining Cosmetics 14,95 € (Frauke hat die drei neuen Farben schon im Shop, nebenbei bemerkt!).



Ich fange mit “Snowsicle” an, denn auf diesen Gloss hatte ich mich mit unter am meisten gefreut.
In der Verpackung sieht man erstmal nur hellblaues Gloss mit unendlich viel multichangierenden Glitterpartikeln darin.


Auf den Lippen sieht man die Trägerfarbe nicht, man hat einen klaren Gloss mit dem gesamten Glitter.
Ich muss sagen, dass ich fast vom Stuhl gekippt bin, als ich Snowsicle zum ersten Mal geöffnet habe. Das Zeug STINKT! Furchtbar ey! Ich habe ja noch 5 andere Carousel Glosse und die riechen überhaupt gar nicht. Wenn, dann vielleicht ein bisschen süßlich aber sie stinken keinesfalls. Ich weiß auch gar nicht, wie ich den Gestank beschreiben soll. Beim Öffnen weht einem sofort ein stechender Industriegeruch um die Nase. Mir bleibt regelmäßig die Luft weg. Außerdem ist das Gloss pastöser und nicht so flüssig wie die anderen. Der Geruch verfliegt gottseidank sehr schnell und ist für mich nach einigen Sekunden nicht mehr wahrnehmbar. Trotzdem unangenehm.
Ich kann nicht sagen, ob ich ein Montagsprodukt erwischt habe oder ob die von mir geschilderten Eigenschaften bei allen “Snowsicle” Glossen gelten. Letzteres könnte ich mir auch gut vorstellen, weil der Gloss als einziger keine Eigenfarbe aber dafür sehr viel mehr Glitter als die anderen besitzt.
Aber sei es drum, der Effekt entschuldigt meine Probleme. Wie ihr seht, habe ich den Gloss noch einmal über einem roten Lippenstift aufgetragen, denn ein solches Foto habe ich im Shop gesehen und war gleich begeistert und verschossen.



Die nächste Farbe heißt “Present” und ist eine sehr schöne beerig-dunkelpinke Farbe.
In der Verpackung wirkt der Gloss weinrot-bräunlich, das ist er zum Glück in Wirklichkeit überhaupt nicht. Man erkennt aber sehr schön den roten und pinken Glitzer *___*.


Auf den Lippen entfaltet Present seine ganze Schönheit. Im Ernst, ist die Farbe geil oder wat?
Im nächsten Blogpost seht ihr Present über dem Alchemy Lipstick “Poisonberry”, denn die Kombi geht richtig ab o___O.

Zum Schluss kommen wir zu “Hollygram”, ein dunkles Grün, das in der Verpackung auf den ersten Blick schwarz wirkt. Auf den Lippen ist es ein sehr schönes Smaragdgrün mit auffälligem Glitter.
Bei “Present” und “Hollygram” habe ich an der Textur und Konsistenz nichts auszusetzen. Beide sind schön flüssig, lassen sich gut verteilen und tragen sich angenehm.


Allerdings musste ich bei beiden Farben mehrere Schichten übereinander auftragen, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu bekommen (und das ginge im Fall von “Hollygram” sicher auch noch besser…). Deshalb muss man entweder eine gute Base oder ein wenig Geduld mitbringen.
Aber das Problem habe ich mit stark deckenden Glossen eigentlich immer.


Für irgendein hammer Facepaint muss ich “Hollygram” unbedint über “Serpentina” tragen. Das wird die epischste Kombination des Jahrtausends! 

Nun seid aber ihr dran. Wie gefallen euch die drei Weihnachtsglosse? Werdet ihr euch einen oder mehrere zu legen? Habt ihr schon den ein oder anderen Carousel Gloss und wenn ja, wie gefällt er euch?

Liebste Grüße!

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.