Archive - 11. Juni 2013

1
Arkham Asylum Attentäters: Harley Quinn
2
Treasure Hunt #1: Chanel "Dragon"

Arkham Asylum Attentäters: Harley Quinn

“I found the Joker’s psyche disturbing, his dementia alarming, and his charm irresistible!”
(Harley Quinn)

Guten Abend verehrte Comicfans und Batmanverehrer!
Bestimmt kennt ihr alle schon meine beiden Joker-Looks, die ich für die erste Runde unseres Good vs. Evil Projekts geschminkt habe.
Und mal ganz von Batman abgesehen LIEBE ich die Batman Bösewichte wirklich über alles! Es gibt keine Reihe, sei es Comic oder normale Bücher oder Filme, die durch die Bank weg so tolle Schurken geschaffen hat. Daher wollte ich unbedingt noch weitere Batman Villains schminken und da der Joker selbstverständlich den Anfang macht, KANN an zweiter Stelle ja nur Harley Quinn kommen ♥.

Harley Quinn ist die wichtigste Begleiterin und auch Bezugsperson des Jokers. Interessant ist vor allem, dass sie ihren Ursprung nicht in den Comics sondern in der Animationsserie von 1993 (mein Geburtsjahr! :D) hat. Erdacht und umgesetzt wurde die Figur von Paul Dini und Bruce Timm. Die erste Geschichte von Harley Quinn und dem Joker mit dem sehr passenden Titel “Mad Love” schlug derartig kometenhaft ein, dass sie sogar nachträglich in den Comic integriert und mit diversen Preisen ausgezeichnet wurde.
Man kann sich den Joker gar nicht mehr so richtig ohne Harley vorstellen, zumindest ich nicht! Für mich gehören die beiden untrennbar zusammen.

Harley Quinns richtiger Name ist Dr. Harleen Frances Quinzel. Wie so viele andere spätere Batman-Gegner arbeitete auch sie ursprünglich im Arkham Asylum, der Anstalt in Gotham City, in der die besonders abartigen, bösen und gefährlichen Superschurken regelmäßig einsitzen. Der prominenteste Insasse war und ist der Joker, der immer mal wieder eingeliefert wird aber genauso oft ausbricht. Als Psychologin und Therapeutin hatte Dr. Quinzel einige Sitzungen mit dem Joker, in deren Folge sie sich immer mehr von seinem Charme angezogen fühlt und sich schließlich in ihn verliebt. Daraufhin hilft sie ihm bei seinem Ausbruch und begleitet ihn fortan als neu erschaffene “Harley Quinn” (ich muss jetzt eigentlich nicht gesondert auf das geniale Wortspiel mit Harlekin hinweisen oder?). Ihre Kluft ist außerdem natürlich an den charakteristischen Aufzug eines solchen angelehnt.
Mein Make-Up orientiert sich wie ihr seht sehr sehr sehr stark an dem wunderschönen Harley Quinn Look von der göttlichen Luciferismydad. Das Augenmake-Up habe ich eigentlich nur noch dramatischer hochgezogen und mit den one and only Goldie-Wimpern aufgepimpt. Es ist mir fast schon peinlich, euch SCHON WIEDER diese Wimpern vorzusetzen, aber was soll ich machen? Die passen halt einfach zu allem!
Außerdem habe ich mir ihre charakteristischen zwei Zöpfe gemacht und auch das Gesicht etwas grungig weiß gemalt. Zur Hälfte witzig und zur anderen Hälfte traurig finde ich, dass man zum Hals hin keinen Unterschied in der Farbe erkennt, obwohl ich echt nur das Gesicht bemalt habe…
Ein besonderes Highlight liegt neben den krassen Augen allerdings auf den Lippen, auf die ich später noch gesondert eingehe :)

Die Beziehung von Harley und ihrem Joker ist auch eine sehr interessante. Gottseidank hat uns die Klatschpresse in den vergangenen Jahren den herrlichen Begriff der “On-Off-Lover” gegeben, denn genau das sind Harley und der Joker. Zeitweise Geliebte, zeitweise verfeindet. Harley ist bedingungslos verliebt und ihm treustens ergeben, allerdings will er entgegen aller Anziehungskräfte zumeist nichts von ihr wissen, weil er der Meinung ist, eine Frau würde ihn bei seinen Machenschaften nur ablenken und vom Kurs abbringen. Die logische Konsequenz ist dann natürlich nicht Schluss zu machen, nein der Joker geht gern aufs Ganze, wie wir bereits wissen und versucht daher desöfteren Harley umzubringen.
In der Folge freundet sich Harley sehr gut mit einer weiteren beliebten Feindin Batmans an: Poison Ivy. Diese schenkt ihr außerdem Harleys Immunität gegen nahezu alle Gifte. Davon abgesehen ist Harley aber auch übermenschlich agil und ausgesprochen stark (wir befinden uns hier schließlich im Comic-Universum!). Ich finde auch die Freundschaft zu Poison Ivy wundervoll, aber noch viel cooler finde ich die eigene Comicserie “Gotham City Sirens”, in der sich Harley mit Ivy und Catwoman zusammenschließt.
Das tolle an Harley ist aus meiner Sicht, dass sie eine Akademikerin ist. Sie ist wirklich sehr intelligent und eine starke Persönlichkeit, unterwirft sich aber trotzdem auf unfassbar devote Art dem Joker. Ich finde diesen Kontrast ganz toll und das Paar zeigt meiner Meinung nach die menschlichen Abgründe ganz wunderbar auf und irgendwie kann man auch aus dieser wortwörtlichen “Mad Love”, aus einer derartig kranken und verkorksten Beziehung viel lernen.

Also irgendwie erinnern mich die Bilder ganz krass an Magenta aus der Rocky Horror Picture Show, ich weiß aber gar nicht mal genau, warum eigentlich. Geht es noch jemandem so? xD
Außerdem hat es noch etwas von einer Gothic Doll. Aber gerade das finde ich toll, weil Harley Quinn auch in den beiden genialen Batman Videospielen “Arkham City” und “Arkham Asylum” auftaucht und da wie alle Charaktere ziemlich grungig und abgefuckt daher kommt. Versteht mich nicht falsch! Nichts gegen Gothic Dolls! Ich möchte nur ausdrücken, dass mir diese düstere Note des Make-Ups total gut gefällt!

Bevor ich zu den Augen im Detail komme, möchte ich unbedingt gesondert die Lippen zeigen, weil ich die dieses Mal wirklich total gelungen finde.
Ich habe den äußeren Lippenrand mit einem schwarzen Lippenstift (Lime Crime “Styletto”) bemalt und in dem inneren Teil ein tiefes, dunkles Rot (Chanel “Dragon”) aufgetragen. Beide Schritte habe ich so lange wiederholt, bis ich einen harmonischen Verlauf von Rot nach Schwarz erzielt habe.
Abschließend habe ich noch einen meiner geliebten Superglasses aufgetragen. “Fab Frenzy” ist ein dunkles braunstichiges Violett, das geniale blaue Flakes enthält, die man auf dem Detailbild sogar sehen kann!

Wenn das mal nicht die perfekte Harley-Lippe ist!
Nun kommen wir zu den Augen.
Leider kann ich heute wieder keine Collage zeigen, weil das Make-Up zu groß ist. Deshalb gibt es nur zwei einzelne Bilder. Ich finde, dass das gepunktete Rot wirklich wunderschön mit dem violett ausgerauchten Schwarz wechselwirkt. Auch die Schmucksteine an den äußeren Enden pimpen das Make-Up noch einmal hervorragend auf. Mir gefällt diese längere Variante, die durch die Augenbrauen hindurchgeht, auch überraschend gut. Das hätte ich gar nicht so erwartet!


Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime and Fine Facebase
~ NYX Jumbo Eye Pencil “Milk”
~ sugarpill “Tako”
~ catrice Eyebrow Set

Augen
~ Urban Decay Primer Potion
~ Illamasqua “Daemon”
~ Illamasqua “Angst”
~ Illamasqua “Savage”
~ sugarpill “Love+”
~ sugarpill “Poison Plum”
~ sugarpill “2AM”
~ Urban Decay “Blackout”
~ Urban Decay “Kinky”
~ Ellis Faas Eyeliner “Black”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes
~ DUO eyelash adhesive
~ sugarpill Eyelash Overdose “Dewdrop”
~ LeniLash “113”

Lippen
~ MAC Prep+Prime Lips
~ Lime Crime Candyfuture Lipstick “Styletto”
~ Chanel Rouge Allure Laque “Dragon” [d/c] ~ MAC Superglass “Fab Frenzy” [LE]

Nun ist das geniale, das wundervolle und zeitgleich furchtbare Paar endlich auf BSL vereint! ♥

Heute bin ich nicht nur enorm sondern ganz doll, herausragend und aufs Schlimmste auf eure Rückmeldungen gespannt! Wie gefällt euch meine zum größten Teil abgekupferte Harley?
Und welchen Arkham Asylum Attentäter (die perfekte Hommage an Batman und gleichzeitig K.I.Z) habt ihr besonders lieb gewonnen und welchen wünscht ihr euch noch auf Bourgeois Shangri-La?
Ich bin schon ganz heiß auf Poison Ivy, Two-Face, Penguin, Scarecrow, hach es gibt so viele… ♥

Liebste Grüße aus Gotham City!

Treasure Hunt #1: Chanel "Dragon"

Im Rahmen der bereits angekündigten “Reblogs” fiel mir noch eine weitere Kategorie ein, die ich unbedingt einführen möchte. Wir alle kennen Fehlkäufe, ich möchte in den “Treasure Hunt” Blogposts allerdings Produkte zeigen, bei denen ich im Nachhinein überglücklich bin, sie doch noch gekauft zu haben.
Schon allein die Logik besagt, dass es sich hierbei zumeist um Produkte handelt, die limitiert waren oder aus dem Sortiment gegangen sind und somit aktuell nicht mehr im Laden käuflich zu erwerben sind.
Aber wir befinden uns in einer sehr großen Community. Es gibt immer Möglichkeiten, unverhofft einen Glücksgriff zu machen, sei es über eBay, kleiderkreisel oder Blogsales.


Um diese Reihe anzufangen, gibt es nur ein würdiges Produkt und das ist der umwerfend schöne CHANEL Rouge Allure Laque in der Farbe “75 – Dragon”, den ich gerne als DAS PERFEKTE ROT für mich und sämtliche andere Frauen betitele.
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt, hat Chanel die Rouge Allure Laque Serie Anfang letzten Jahres aus dem Sortiment geworfen, was die halbe Community in helle Panik versetzte. Ich habe mein Exemplar Ende Februar 2012 unverhofft bekommen und habe euch bereits am Tag des Kaufs diesen sehr ausführlichen und sehr ekstatischen Blogpost geschrieben.

Der Blogpost heute hat dem im Prinzip nicht mehr viel hinzuzufügen. Hier zeige ich euch nur noch ein paar Bilder von Dragon an sich aber auch diverse Tragebilder, da ich ihn schon wirklich oft auf dem Blog gezeigt habe. Bilder sagen ja bekanntlich mehr als tausend Worte :)



Ich zelebriere Dragon außerdem so besonders, weil meiner sehr lange Zeit verschwunden war. Ja, in einer riesigen Sammlung kann das schonmal vorkommen aber es war wirklich wie verhext. Ich habe die gesamte Wohnung auf den Kopf gestellt und ihn einfach nicht mehr gefunden. Ausgerechnet Dragon! Hätte das nicht irgendein anderer roter Lippenstift sein können? Ich bin wirklich total verzweifelt. Monate später stellte sich heraus, dass er hinter die Heizung gerutscht war. Und seine Konsistenz hat sich nicht im geringsten verändert!
Er ist genauso angenehm auf den Lippen wie zuvor und immer noch überhaupt nicht schmierig.

Im Vergleich zu anderen Lipcreams oder Liplaques genügt von den Chanel Rouge Allure Laques ein ganz dünner Film, der minimal antrocknet und sehr lang hält.
Als Lippenbild bediene ich mich mal eben an dem eingangs verlinkten Blogpost aus dem letzten Jahr:


Hier wirkt er allerdings sehr kirschig und nicht so einzigartig, wie er in Wirklichkeit ist.
Diese Einzigartigkeit ist wirklich verblüffend. 
Chanel Dragon ist so eine Farbe, die ich sofort auf den Lippen erkenne und aus diversen Kommentaren unter Make-Ups mit Dragon weiß ich, dass euch das auch so geht. 
Die Farbe ist einfach genial und leider immer noch ungedupet. Ich habe so viele Rottöne (mittlerweile sind es an die 50 Stück) aber keiner ist wie Dragon.

Nun kommen wir aber zu den Tragebildern!


Ja, wie ihr seht, herrscht eine gewisse Koexistenz von Tuxedo Mask-Looks und Chanel Dragon auf Bourgeois Shangri-La :D
Das ist mittlerweile einfach so eine gewisse Tradition geworden. 


Das war es erstmal mit meinem zweiten Lobgesang auf das immernoch perfekte Rot. Es gibt wirklich kein Produkt, über das ich mich im Nachhinein SO sehr gefreut habe wie Dragon. 
Jetzt bin ich besonders gespannt auf eure Meinungen. Habt ihr Dragon damals noch bekommen? Sucht ihr ihn vielleicht immernoch?
Liebste Grüße!

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.