3 total tolle Beautybasics aus der Drogerie

drogeriebasics01

Ich bin ja nun bekanntermaßen nicht der typische Drogeriekäufer aber dennoch ständig bei dm, Rossmann und Co. unterwegs. Mich lässt nur ganz einfach der Großteil der dekorativen Kosmetik von essence, catrice und p2 kalt. Ich werde nie die gleiche hingebungsvolle Ekstase für einen p2 Lippenstift empfinden wie für eine Lime Crime Velvetine oder einen melt Lipstick. Und nur das ist der Grund und mein Anreiz Kosmetik überhaupt zu kaufen. Ich behaupte also nicht (und habe es auch in der Vergangenheit niemals getan), dass Drogeriekosmetik in irgendeiner Art und Weise schlechter wäre. Ich finde es toll, zu welchem Niveau sich die cosnova Marken in den letzten Jahren aufgeschwungen haben und bin generell sehr begeistert wie positiv sich alleine die Aufmachung verändert hat.

Nach dieser etwas längeren Einleitung möchte ich zu meinem Motiv für dieses Posting kommen. Es gibt für mich einfach Produktgruppen, die in meiner Sammlung streng in drogistischer Hand sind. In den letzten Wochen und Monaten haben sich allerdings drei Produkte herauskristallisiert, die mich nachhaltig begeistert haben, von denen ich aber merkwürdigerweise noch gar nichts oder zumindest nicht viel auf den einschlägigen Blogs gelesen habe. Sie verdienen aber Aufmerksamkeit und deshalb hoffe ich, dass ich euch hiermit ein bisschen für die drei Wundermittel sensibilisieren kann!
Und ja, ich muss das an dieser Stelle noch mal loswerden:
1. handelt es sich hierbei wirklich um BASICS. Das heißt, keine farbigen Produkte! Nichts Lippenstifte, nichts Lidschatten! Hiermit möchte ich tatsächlich eher die Produkte würdigen, die normalerweise ganz unbehelligt im Hintergrund ihre zuverlässige Arbeit machen.
2. ich habe mich hier wie gesagt für drei Produkte entschieden, von denen ich persönlich bisher wenig gelesen habe. Dementsprechend findet sich unter diesen drei Produkten nicht mein heißgeliebtes Eyebrow Set von catrice, das ich seit Jahren verwende. Ich habe das Gefühl, dass das sowieso fast jeder Blogger benutzt :D

drogeriebasics02 drogeriebasics03

Den Anfang macht der beste Unterlack, den ich jemals ausprobiert habe. Das Besondere an der essence studio nails 24/7 nail base ist die Tatsache, dass sie matt trocknet. Und was geht mit einem matten Finish einher? Eine Trocknungszeit von nicht mal einer Minute! Wenn ich beim kleinen Finger anfange und der Reihe nach lackiere, kann ich, wenn ich beim Daumen angekommen bin, sofort mit dem Farblack anfangen. Einfach unglaublich! Ich wollte mir heute in weiser Voraussicht ein neues Fläschchen auf Vorrat kaufen und habe dann vor dem Regal fast einen Nervenzusammenbruch bekommen als ich den Unterlack nirgends finden konnte. Ich war entsetzt! Die können ihn doch nicht schon wieder aus dem Sortiment genommen haben? Die essence Website sagt, dass der Lack nach wie vor im Sortiment ist, das hat mcih erstmal beruhigt. Ich werde natürlich weiterhin die Augen offenhalten, denn ich liebe ihn und möchte nie wieder einen anderen Unterlack benutzen!
Wie alle essence Unter- und Überlacke kostet die studio nails 24/7 nail base 1,75 € und birgt 8 ml.

drogeriebasics04 drogeriebasics05

Concealer sind für mich wirklich von ganz besonderer Bedeutung, da ich ja nun mal keine Foundation benutze. Deshalb liebe ich Concealer noch viel mehr als andere Menschen und bin immer auf der Suche nach dem perfekten Concealer. Ich habe nach diversen Lobeshymnen im Netz einige MAC Concealer ausprobiert, war aber nie hundertprozentig zufrieden. Lange Zeit war der Ellis Faas Concealer das Maß aller Dinge für mich, allerdings finde ich es auf lange Sicht gesehen zu aufwändig immer wieder in den Niederlanden zu bestellen und hinzu kommt, dass ich in der darauffolgenden Zeit mit dem vielfach angepriesenen Collection 2000 Concealer ein Exemplar fand, das ungefähr ein Drittel des Ellis Faas Preises kostet.

Aber auch den Collection 2000 Concealer verschmähte ich irgendwann. Das Import-Problem hatte ich ja auch mit diesem. In dem Falle aus Großbritannien aber das ist ja egal. Mir ist es einfach zu aufwändig ein kontinuierliches Nachkaufprodukt wie einen Concealer zu importieren. Hinzu kam die Tatsache, dass mir der Collection Concealer bei seiner extremen Deckkraft zu pastig war. Sobald ich ihn etwas großflächiger als nur in kleinen Punkten aufgetragen habe, hatte ich tatsächlich das so verhasste zugekleisterte Foundation-Finish im Gesicht. KRIIIIISE. Anschließend las ich dann auf einem Blog (und leider weiß ich wirklich nicht mehr wo >___<“) von dem Astor Concealer und dass er genauso gut sein soll wie die Collection 2000 Variante.

Astor. Eine Marke, um die ich immer einen großen Bogen gemacht habe. Zu groß und allgegenwärtig war die Assoziation mit billig-gold-aufgemachter Omaschminke. Aber auch Astor hat sich in den letzten Jahren gemacht und präsentiert sich nun viel moderner und jugendlicher, was man vor allem an diesem Concealer sehr gut sieht. Es handelt sich um den Astor Perfect Stay Oxygen Fresh 24h O2 Concealer (watn Name….). Er kostet bei 6,5 ml Inhalt  6,85 € und achtung: ich finde ihn sogar besser als den Collection Concealer!

Ja, tatsächlich. Es gibt den Concealer meines Wissens nach nur in zwei Farben, ich als absolutes Weißbrot verwende da wenig überraschend die hellere Nuance, die da “001 Ivory” heißt und sogar minimal heller ist als mein “1 Fair” Farbton von Collection 2000. Der absolute Pluspunkt ist allerdings, dass er sich bei bombiger Deckkraft so schön verteilen lässt und überhaupt nicht zugespachtelt aussieht. Wirklich ein Hammerprodukt, das in der Blogosphäre viel zu wenig Aufmerksamkeit bekommt!

drogeriebasics06 drogeriebasics07

Das letzte Produkt ist eine richtige Offenbahrung für mich allerdings sage ich gleich mal vorneweg, dass es sich hierbei um ein spezielles Problem von MIR handelt und das Produkt deshalb vermutlich nicht diese bahnbrechende und absolut flashende Wirkung auf euch haben wird, wie es sie auf mich hatte.
Die Rede ist vom catrice Ultra Fine Ink Eyeliner Waterproof. 6 ml Produkt kosten hier 3,25 €.

Ich habe seit Jahren mit meinen Tränenkanälen zu kämpfen, denn egal welche Lidschattenbase ich benutzt habe, ich habe nach spätestens drei Stunden meist mein gesamtes Augen Make-Up weggetränt. Ein Augenarzt-Besuch im letztes Jahr brachte dann die Erklärung: meine Tränenkanäle sind von Geburt an extrem verengt, weshalb die Tränenflüssigkeit nicht korrekt ablaufen kann. Deshalb laufen meine Augen quasi über und das bei jedem noch so kleinen Windstoß und am allerschlimmsten: Zwiebeln. Kein Witz, ich erblinde fast, wenn ich mich im gleichen Raum aufhalte wie eine angeschnittene Zwiebel.
Dieses Problem hat sich vor allem negativ auf meine Lidstriche ausgewirkt. Denn während ich meinen Lidschatten jetzt mit dem Painterly Paint Pot von MAC weitestgehend im Griff habe, gelten für Eyeliner leider andere Gesetze. Ich witzele ja gern, dass meine Lidstriche immer schon vier Stunden vor mir gehen aber tatsächlich sieht das immer mehr als unschön aus, weil sich der Eyeliner ja nicht dezent verabschiedet sondern sich tiefschwarz ÜBERALL hin verflüchtet. Ja, ich habe dann meist eher Ähnlichkeit mit Alice Cooper und das ist dezent unangenehm. Ich war sogar so verzweifelt, dass ich schon drauf und dran war, einen OP-Termin für meine Tränenkanäle zu machen. Da gäbe es einen wirklich relativ schonenden Eingriff, aber seit ich diesen Eyeliner gefunden habe, brauche ich ihn (zumindest vorerst) nicht! Yeah!

Ja, an dieser Stelle könnte man sich fragen: “Hä? Warum hast du nicht einfach schon vorher wasserfeste Eyeliner benutzt?”. Eine durchaus berechtigte Frage und die Antwort folgt auf dem Fuße: das habe ich. Ich habe wirklich viel ausprobiert, bin aber immer wieder schweren Herzens auf die nicht wasserfeste Variante umgestiegen, weil ich die wasserfesten Eyeliner einfach nicht mehr abbekommen habe. Das ist dann jeden Abend derartig ausgeartet, dass ich zwei Abschminktücher PRO Augen benötigte und den verflixten Eyeliner nur mit körperlich anstrengendem Rubbeln herunterbekam. Niemals rückstandslos und immer mit extrem gereizten und schmerzenden Augen zurückbleibend.

Nach einem etwas peinlichen Bewerbungsgespräch als Alice Cooper habe ich dann vor lauter Verzweiflung wieder mal einen wasserfesten Eyeliner gekauft, nämlich diesen hier und was soll ich sagen: er ist perfekt für meine Bedürfnisse. Trotz tiefschwarzer Farbe schmiert er nicht unnötig herum (ein Problem, dass ich immer mit dem normalen catrice Liquid Liner in “010 Dating Joe Black” hatte) und lässt sich für einen wasserfesten Eyeliner wirklich leicht entfernen! Ich bin restlos begeistert! Ja, es erfodert etwas mehr Mühe aber dafür hält er bei mir wirklich den ganzen Tag über und kein noch so penetranter Tränenfluss kann ihm was!

 

Puh, war das ein langer Blogpost. So hatte ich das eigentlich nicht geplant aber gut, jetzt wisst ihr wirklich restlos Bescheid :D
Die ganzen Anekdoten brauchte es einfach, um euch von der Dringlichkeit dieser Produkte zu überzeugen! Ich bin an dieser Stelle wie immer sehr gespannt auf eure Meinung. Vor allem ob ihr die Produkte kennt, sie vielleicht schon besitzt und schon lange genauso begeistert nutzt oder ob euch vielleicht eines meiner Probleme bekannt vorkommt.
Liebste Grüße, eure tränenblinde
signatur

About the author

goldiegrace
goldiegrace

Berlin based student by day; Make-Up Junkie, Marvelfangirl and Pokémon Trainer by night.

7 Comments

Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.