Fernab der Comfort Zone

außerhalbdercomfortzone03

Immer wieder schreibe ich, dass ich Nude Lippen an mir einfach nur doof finde und immer wieder bekomme ich unter diesen Postings mindestens einen Kommentar, in dem dieser Umstand angezweifelt wird. “Ach, wird schon nicht so schlimm sein. Zu so richtig dunkel geschminkten Augen sieht nude immer sehr elegant aus”. Ich schreibe euch diesen Blogpost, um ein für alle mal zu beweisen, was ich mit doof meine.
Wie ihr seht, trage ich hier ein sehr dunkles Smokey Eye mit einer Nude Lippe. Man sieht meine Lippen zwar noch aber dennoch ist das beinahe meine Hautfarbe. Vielleicht minimal dunkler und rosiger. Und? Seht ihr was ich meine?! Es ist einfach… so nichtssagend! Ich finde, ich sehe einfach nach überhaupt gar nichts aus! Ich finde dieses Make-Up weder elegant noch chic oder sexy. Das ist “wähblöah”. Eben nichtssagend!

außerhalbdercomfortzone02

Ich finde das echt verboten an mir und kann die Fotos wirklich kaum ertragen. Das bin einfach nicht ich… Hinzu kommt, dass Nude Lippen meiner Meinung nach sehr unschön die Nasen betonen und plötzlich sieht jeder aus, als hätte er einen Hammerzinken im Gesicht.

Das ist einfach dieses krasse Ungleichgewicht. Ich würde ja auch nicht obenrum mit T-Shirt und untenrum nackt vor die Tür gehen, da fehlt einfach etwas!

außerhalbdercomfortzone04 außerhalbdercomfortzone05

Ne, ganz ernsthaft. Das ist so weit außerhalb meiner Comfort Zone, ich weiß gar nicht, was ich noch unangenehmer finden könnte. Eher würde ich mit melt. blow durch die Straßen rennen als mit einer Nude Lippe. Falls es euch interessiert, auf meinen Lippen trage ich hier eine Mischung aus den beiden MAC Lippenstiften “Flair for Finery” und “Siren Song” und die waren beide limitiert. Solo stehen sie meinem Hautton nicht so gut finde ich, deshalb habe ich sie gemischt.

Oh gott, ich schäme mich fast schon >__<“. Guckt mal, wie schmallippig ich plötzlich aussehe. Ich hasse das… Bloß nie wieder…
Ich hoffe, ihr habt dann jetzt gesehen was ich meine und glaubt mir jetzt, dass Nude an mir einfach nach nichts aussieht. Stellt euch mal bitte vor, wie geil jetzt ein beeriger Rotton zu diesem Augen Make-Up aussehen würde! Auf jeden Fall schöner als das.

Mich würde sehr interessieren, was für euch makeup-technisch die größte Herausforderung ist! Was liegt außerhalb EURER Comfort Zone?
Liebste Grüße, eure peinlich berührte
signatur

 

About the author

goldiegrace
goldiegrace

Berlin based student by day; Make-Up Junkie, Marvelfangirl and Pokémon Trainer by night.

37 Comments

Leave a comment
  • Okay, ein dunkles rot wäre mega episch dazu! Steht dir wirklich viel besser, da hast du recht. Nude ist für mich auch leicht ausserhalb der Comfort Zone, ebenso wie riesige Augen Make Ups. Ich schminke die meist viel zu klein und zu wenig über die crease hinaus, weil ich einfach Angst hab dass es auf meinen kleinen Lidern komisch aussieht. Natürlich passiert dann oft genug das Gegenteil und es wird doch zu wenig. Arrrrg! Aber zurück zum Thema: nackig trag ich meine Lippen auch selten wenn ich ein krasses Make Up trage, dann sieht es wirklich komisch aus ;__; das geht nur, wenn das Auge auch nicht so beladen ist

    • Ja, ich bin ja wie gesagt auch dafür, dass man beides ungefähr gleich intensiv betont. Für ein solch krasses Ungleichgewicht konnte ich mich irgendwie noch nie so richtig begeistern.

      Zu dem Lidschatten würde ich einfach zum Ausprobieren raten. Da kann man sich ja so schön austoben und einfach herumprobieren, was am besten harmoniert. Ich trage beispielsweise seit zwei Jahren fast jedes Mal, wenn ich mich schminke, Eyeliner und das nur, weil ich die für mich am besten passendste Form finden möchte. Und mittlerweile habe ich eine ganz gute Vorstellung davon, was mir an mir persönlich am besten gefällt :)

  • Huhu,
    mir geht das immer ganz genau so. Ich denke mir dann immer, dass es doch auch bei anderen toll aussieht, aber an mir gefällt mir das überhaupt nicht. Dann fühle ich mich immer wie eine Wasserleiche…
    Das AMU gefällt mir prima, aber dazu dunkle Lippen wären super.
    Lieben Gruß, Anna

    • Ich verstehe schon, dass rote Lippen zu diesem extrem dunklen Make-Up ganz schön krass wären aber mir würde es tatsächlich auch besser gefallen als das Nude…

  • Ehrlich gesagt, muss ich dir recht geben, das Nude ist wirklich nicht sehr schmeichelnd. Unbetonte Lippen sehen für mich so aus, als hätte man das untere Drittel des Gesichts einfach komplett rausradiert. So unnatürlich (?). Wenn ich mal drüber nachdenke, habe ich noch nie eine Person gesehen, die Nude wirklich tragen kann (außer vielleicht Kelly Osbourne).
    Bei dir z.B. bilden deine Augenbrauen und betonte Lippen so einen schönen, harmonischen Rahmen im Gesicht (wirklich ganz stimmig und einfach hübsch), durch das Nude steht das irgendwie im Ungleichgewicht. (ich hoffe, du verstehst, was ich meine :D)
    Mir geht es jedenfalls genauso, ich brauche auch Farbe auf den Lippen, sonst komme ich mir so vor, als trage ich eine Kartoffel im Gesicht!

  • Also ganz ehrlich? Ich bin ganz deiner Meinung :D
    Dir stehen die Farbbomben tatsächlich eindeutig besser!
    Bei mir ist das übrigens genau andersrum – ich seh aus wie ein kleines Kind, das sich mit Muttis roten Lippenstift angemalt hat … geht gaaar nicht. Oder ich hab bis jetzt einfach nicht die richtige Farbe gefunden. Whatever, bei mir gibts auf jeden Fall öfter mal eine Nude-Lippe bzw. “My lips but better”-Töne. Das ist halt meine Comfortzone :)
    Ich bin sowieso der Meinung, wenn man sich selbst wohl fühlt, strahlt man das eh aus und kann gar nicht scheiße aussehen! :)
    Viele Grüße,
    Catha

    • Das ist wirklich ein schönes Fazit. Ich weiß, dass es zum größten Teil Einstellungssache ist. Aber es hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht, mich mal außerhalb meiner persönlichen Comfort Zone zu schminken :)

  • Ich sag nur: individuelle Wahrnehmung und Gewöhnung! Du bist nude Lippen weder gewöhnt, noch nimmst du sie an dir als hübsch wahr – logisch, dass dir dann so ein Look nicht gefällt. Deswegen heißt es ja auch Comfort Zone! Ich finde, dass deine Nase aussieht wie immer, da bist du echt viel zu kritisch.
    Meine individuelle Wahrnehmung sagt: du siehst toll aus auf den Bildern, der Look ist unheimlich hübsch. Den Lippenstift finde ich aber auch nicht ganz 100% passend, weil die Grenzen zwischen Lippe und Gesicht zu sehr verschwimmen. Du hast unglaublich schöne, weiche Lippen, denen aber die “Begrenzungen” fehlen, die manch andere haben. Das ist weder besser noch schlechter, macht aber das Tragen eines so hellen Lippenstiftes schwer. Ich fände zB eine dunklere Nude Nuance stimmiger. Nude heißt in meiner Definition von Lippen-Make-Up auch nicht “blass”, sondern “zurückhaltend und den eigenen Lippenton betonend”. :-D

    • Ja, da hast du auf jeden Fall Recht! Ich finde auch, dass “Nude” ein weiteres Farbspektrum umfasst als “ausradiert” aber trotzdem wollte ich für diesen Blogpost mal bewusst übertreiben und das nudigste Nude, das ich besitze, herauskramen.
      Und ich weiß auch, dass das alles natürlich die Macht der Gewohnheit ausmacht. Ich habe jetzt gerade durch diesen Blogpost wirklich Lust bekommen, ein bisschen mehr in diese Richtung auszuprobieren und mich an Nude heranzutasten. Mal sehen, was draus wird.

  • Ich denke, das ist in erster Linie abhängig vom Geschmack und den eigenen (Seh)Gewohnheiten. Ich finde zum Beispiel, dass dir dieses Make-up bombastisch steht. Auch mir ist aufgefallen, dass die Nase betont wird – aber im positiven Sinne. Es wirkt in meinen Augen harmonisch und edgy. Gerade mit den offenen Haaren sehe ich hier zuerst eine sehr, sehr schöne und interessante Frau. Danach sehe ich das Make-up.

    Aber wir wissen ja, dass ich im Gegensatz zu dir eher “Probleme” habe, knallige Make-ups und betonte Lippen an mir umzusetzen. ^__^

    So macht halt jeder das, was ihm selbst am besten gefällt und manchmal wird experimentiert. Dafür ist Schminke ja da – finde ich zumindest.
    kirschvogel hat zuletzt gebloggt: NOTD – Distressed Candy ManicureMy Profile

    • Oh, vielen lieben Dank für diesen wirklich ermutigenden Kommentar! Ich freue mich wirklich riesig über die ganze Diskussion, die sich unter diesem Blogpost entwickelt hat. Ich hätte nie gedacht, dass die Meinungen über dieses Make-Up so auseinandergehen würden. Und das freut mich wirklich, weil ich durch die vielen sehr fundierten Kommentare tatsächlich etwas gelernt habe :)

  • Ich finde, man muss einfach ein passendes Nude für sich finden! Was du auf den Fotos hast, ist echt ein wenig zu hell und eben nude (hautfarben), aber ein rosiges oder peachiges Nude stelle ich mir zu dem Look sehr schön vor!

    • Peach ist leider so eine Farbe, die ich wirklich überhaupt nicht tragen kann. Die schmeichelt meinem Hautton leider gar nicht. Peach- oder Koralltöne auf den Lippen sind tatsächlich das nächste “Außerhalb der Comfort Zone”-Experiment, das ich starten könnte :D

  • Also ich finde ebenfalls, dass auch Nude Lippe wundervoll an dir aussieht. Wie Martha und Frau kirschvogel schon meinten ist das eben auch starke Gewöhnungssache. Du kennst dich eben nicht mit ausradierter Lippe und findest es deswegen nicht schön.
    Gleichzeitig finde ich aber auch, dass jeder tragen sollte was er am schönsten findet und das ist bei dir eben zumeist ein krasser Ton. Die dunkelroten Lippenstifte stehen dir ja auch sehr gut!

    Bei mir ist außerhalb meiner Comfort Zone, wie bei vielen anderen, eben jene dunklen Lippenfarben, obwohl ich dir ja nur in meinem Falle zustimmen kann: Dunkle Lippen sehen oft viel harmonischer aus, als z.B. ein helleres rot.
    Das Gefühl, welches du beschreibst, dass du dich nicht, wie du selbst fühlst, kenne ich übrigens sehr gut. Wenn ich wirklich krass geschminkt bin und in den Spiegel schaue habe ich den Gedanken auch öfters, obwohl ich den Look an sich gar nicht schlecht fand. Aber ich hoffe auch daran werde ich mich in nächster Zeit gewöhnen, denn ich finde dunkle Smokey Eyes mit dunklem Lippenstift an anderen immer total toll.

    • Vielen Dank! Ich bin wirklich sehr überrascht, dass es doch Einige gibt, die das Make-Up so stimmig finden. Damit hätte ich nicht gerechnet. Ich habe wie gesagt vor, mich auch weiterhin an Nude heranzutasten, denn jetzt ist mein Ehrgeiz geweckt.
      Es ist einfach wirklich immer wieder aufs Neue faszinierend, wie extrem man sich mit Make-Up verändern kann. Das glaubt man gar nicht, wenn man sich morgens in Eile ein bisschen Concealer unter die Augen schmiert. Und wenn man sich mal richtig Zeit zum Schminken nimmt, kann ein ganz anderer Mensch herauskommen… Wirklich beeindruckend!

  • Ich kann dich so verstehen! Mir gefällt sowohl an dir, als auch an mir betonte Lippen hundert mal besser als Nude. Ich hab aus Beerdigungszwecken mich von einer Verkäuferin in einer Parfümerie beraten lassen und sie war wirklich bemüht, für mich einen passenden Nude-Lippenstift zu finden, hat aber nach dem zehnten aufgegeben und wir haben uns für Chanels Boy entschieden, der eher altrosa ist. Nude geht zu meinem Hautton irgendwie gar nicht, ich bin anscheinend zu gelb dafür

    • Danke für diese interessante Anekdote! Ich bin sehr beeindruckt, dass die Verkäuferin das dann auch selbst eingesehen hat. Ich habe dahingehend eigentlich immer nur eher enttäuschende Erfahrungen gemacht. Ich erinnere mich da noch an Verkäuferinnen, die mir auf Biegen und Brechen etwas andrehen wollten, ohne auf meine Wünsche und Eigenschaften einzugehen…

  • Also erst mal gefällt mir das AMU unglaublich gut. Echt der Hammer. Aber die Lippen….tja….es sieht schon s e h r nude aus.
    Bei mir ist es übrigens sozusagen umgekehrt. Absolut und völlig außerhalb meiner Comfort Zone liegen kräftige rote Lippenstifte. Dunkles oder Bordeaux geht so gerade noch, aber diese knalligen Lippentöne….damit finde ich, sehe ich aus wie ein Clown. Dabei trage ich bunte Farben auf den Augen sehr gerne.
    shalely hat zuletzt gebloggt: 14.08.14 – [Preview] p2 Limited Edition ´Here I am´My Profile

    • Ja, das scheint tatsächlich das genaue Gegenteil zu sein. Zumindest habe davon schon viel öfter gehört als von “meinem” Problem. Aber woran mag das liegen?
      Wirkt es auch mit Lip Liner angemalt? Und wirken sich unterschiedliche Finishes auf das Ergebnis aus?

  • Ich finde nude Lippen an mir auch nicht besonders schön. Aber ich denke, es kommt darauf an, einfach den richtigen Nude-Ton für sich zu finden. Ich persönlich interpretiere Nude übrigens nicht als tot, sondern einfach als eine neutrale Farbe die dem eigenen Hautton schmeichelt. Denn richtig Nude, also die Lippen ausradiert, steht kaum jemandem. Die Farbe die du trägst ist natürlich viel zu blass, da kann ich verstehen warum es dir nicht gefällt ;-) Bijou aus der Osbourne LE z. B. hätte mega ausgesehen. Den finde ich übrigens richtig klasse, danke nochmal fürs anfixen!
    Fanny hat zuletzt gebloggt: Review: Tom Ford Cream Foundation BrushMy Profile

    • Ja, wie schon einmal erwähnt, war es hier mein Ziel, es wirklich zu übertreiben, um meinen Punkt deutlich zu machen. Natürlich ist das hier nuder als die Polizei erlaubt und unter normalen Umständen hätte ich dazu auch kein Nude Blush kombiniert.
      Bijou kann ich mir wirklich gut dazu vorstellen, allerdings nur mit einer betonten Lippenkontur.
      Und freut mich sehr, dass dir Bijou so gefällt! Ich warte gespannt auf deinen Blogpost!

  • Ich kann Nude-Lippen an mir selbst auch nicht leiden, es gibt an mir nur meine Lippenfarbe oder dunklere Nuancen.
    Ich habe allerdings von Natur aus starke Kontraste im Gesicht (helle Haut, dunkle Augen, sehr dunkle Haare, dunkelrotpinke Lippen). Ich finde, es gibt (meist kontrastarme) Gesichter, die Nudelippen ganz gut vertragen, weil es sich da in die natürliche Farbgebung einfügt.
    Aber (meine Meinung) bei den meisten sieht es nicht gut aus, weil da einfach der natürliche Kontrast fehlt. Meiner Meinung nach könnte es mit weniger Kontrasten in deinem Gesicht (entspräche helleren Augenbrauen, hellerem Augenmakeup z.B. mit orange/peach-Einschlag) auch an dir gut aussehen, aber ich würde eine etwas dunklere Farbe als oben auf deine Lippen auftragen. Wenn du experimentierfreudig bist würde es mich freuen, auch noch so einen Versuch zu sehen. Ich finde außerden zu Nudelippen eine “gesunde Röte” auf den Wangen wichtig, weil man sonst schnell so farblos aussieht und finde es nicht so stimmig, wenn jemand Makeup ohne Rouge trägt. (Ich bin aber auch ein Blushjunkie ;-) )

    • Wir sind doch alle Blushjunkies. Zumindest kenne ich niemanden in dieser Community, der das nicht von sich behauptet. Blushes sind einfach so leicht zu verwenden und machen dafür einen großen Unterschied aus.
      Ich habe hier wie gesagt die komplette Nude-Karte ausgespielt, um meine Meinung zu verdeutlichen. Unter normalen Umständen hätte ich mein liebstes burgunderrotes Blush “Glamour Feast” aufgetragen.

      Was ich hingegen nicht ändern kann, sind die Kontraste in meinem Gesicht. Und das düstere Augen Make-Up war ja immerhin der Witz und Anlass des gesamten Blogposts :)

  • Zunächst mal muß ich sagen, daß ichs super find, daß Du diesen Post gemacht hast! Wenn mir jemand schreibt, daß dies oder das oder jenes, das ich für mich selber ausschließe, mir doch sooo toll stehen würde, dann denk ich mir immer … naja, ich sag besser nicht explizit, was ich mir da denk… Woher soll schließlich jemand Anderer besser als ich selber beurteilen können, was mir steht. Ich wäre bislang wohl nicht auf die Idee gekommen, so etwas dann tatsächlich mal aufzugreifen und auszuprobieren, und sei es auch nur mit dem Ziel zu demonstrieren, daß ich recht habe. Da ich nun aber in Deinem Fall auf der anderen Seite stand, und auch zu denen gehörte, die sagten, Smokey-Nude würde Dir bestimmt auch stehen, freuts mich nun total, das vor Augen geführt zu bekommen!

    Und was soll ich sagen – zu meiner echten Überraschung finde ich daß Du recht hattest! Das hatte ich ABSOLUT nicht erwartet; ich hatte mit einem Wow-Effekt an Dir gerechnet, aber es sieht echt nicht toll aus… Klar, man könnte eine andere Nuance auf den Lippen wählen, viellicht auch irgendwas mit Schimmer, aber ich glaube nicht daß das essentiell was ändern würde.

    An mir selber liebe ich Smokey-Nude! Und zwar richtig nude – nicht dieses “natürlich ist das neue nude / my lips but better Gedöns”. Zwar mag ich auch my lips but better Nuancen mittlerweile richtig gern, ich finde aber nicht daß sowas sich dann besser, oder “moderner”, wie es einem ja oft entgegen schallmeiht, zu Smokey Eyes macht, als echte, hautfarbene oder eben fast hautfarbene Nude Lips. Ob das nun retro ist, oder altmodisch, oder was auch immer sonst, das ist mir eigentlich egal. Mir gefällt es, Punkt. Ich gebe oftmals sogar noch extra Concealer unter das Lippenprodukt, damit es WIRKLICH ganz oder fast hautfarben wird. Die eigentlich schwierige Frage zum Thema Nude Lips ist meiner Meinung nach auch nicht die nach dem persönlichen Geschmack, sonder ob es einem individuell steht, oder nicht. Ich würde das für mich persönlich bejahen, aber wenn ich dran denk, daß Wayne Goss sagt, es gibt seiner Meinung nach nur recht Wenige, an denen das tatsächlich richtig gut aussieht, komme ich nicht umhin mich zu fragen, ob ich dazu denn wohl wirklich zähle, oder nur selber etwas sehe, das ich halt sehen will… Nun dessen ungeachtet – ich mag, wie gesagt, Nude Lips jedenfalls an mir. Ich finde daß das, natürlich im passenden Zusammenspiel mit dem restlichen Styling, echt glamourös und sehr besonders wirkt. An Dir finde ich es nun aber offen gestanden einfach nur irgendwie flach und fahl. Und so sehr ich mir auch vorstelle, Du hättet diesen oder jenen Aspekt vielleicht etwas anders gemacht (insbesondere irgendwo bissl Schimmer, Gold, Glow, o.Ä., mit rein genommen) – es würde an dieser Fahlheit und “Eindimensionalität” wohl nichts ändern. Der Sinn von Nude Lips ist ja eigentlich, im Zusammenspiel mit einem smokey AMU reizvoll spannungsreich zu wirken; aber an Dir wirkt es irgendwie wie das komplette Gegenteil. Ich wünschte, ich könnte etwas Anderes sagen…

    Zwei Dinge, die ich eigentlich total gut finde, für die ich aber leider nur selten aus meiner Comfort-Zone rauskomme, sind falsche Wimpern und die Anwendung einer Wimpernzange. Auch ein Konturieren, das über die Wangenknochen hinausgeht, also Nase, Kiefer, Schläfen, etc., würde mir eigentlich sehr gut stehen, ist mir aber meistens ein zu großer Aufwand.

    Außerhalb meiner Comfort-Zone, im Sinne von “steht mir einfach nicht”, sind meiner Meinung nach AMUs, die außen hin eher rund als cat eye mäßig geformt sind. Das funktioniert an mir einfach nicht. Wenn ich das denn mal wirklich anstrebe, hab ich von vornherein immer das Gefühl, ich muß eine Applikation in dieser Form geradezu erzwingen, weil sie sich natürlich gar nicht erst ergeben will. Und wenn ichs echt bis zum Ende durchziehe, finde ich jedes Mal wieder, daß mit einem solchen AMU in meinem Gesicht einfach ALLES irgendwie nur noch kugelig aussieht…
    Paphiopedilum hat zuletzt gebloggt: 24 Beauty-Tipps, die schon vor 50 Jahren wirktenMy Profile

  • Tatsächlich warst du eine der Wenigen, die ich mit diesem Blogpost ganz direkt erreichen wollte :D
    Vielen Dank für den sehr ausführlichen Kommentar! Ich fand es wirklich sehr spannend das auszuprobieren und könnte mir sogar noch ein weiteres Experiment in die Richtung vorstellen (und zwar mit Peach-/Koralltönen auf den Lippen, die stehen mir nämlich wirklich ganz und gar nicht).

    Aber ehrlich gesagt ist mir da wirklich schnuppe, was Wayne Goss sagt. Wenn es dir an dir gefällt, ist das meiner Meinung nach die Hauptsache und so siehst du das doch selbst auch, sonst würdest du es ja nicht tragen! Aber sehr interessant, dass die AMu-Formen ansprichst, daran habe ich nämlich gar nicht gedacht! Aber wenn ich so darüber nachdenke, rauche ich meine Make-Ups eigentlich auch immer tendenziell spitz aus. Nicht so katzig wie du, meistens. Aber rund ist trotzdem etwas anderes.

  • Anstatt schmallippig habe ich schamlippig gelesen. Nachdem ich mich beruhigt habe, kann ich dann jetzt kommentieren.
    Es geht ja um das eigene Empfinden. Selbst wenn es dir umfassbar gut stehen würde und du dich damit unwohl fühlen würdest…Ja das ist es halt so.
    Ich finde Nude auf den Lippen auch nicht herausragend an Dir, aber untragbar finde ich es nicht. Ich würde wahrscheinlich noch ordentlich mit Bronzer und Blush ausrasten und dann müsste es ein Nude Lippenstift sein, weil es ansonsten zu viel ist.
    Ich bin eher gespannt auf den Peach Post. Das ist ja voll meine Farbe und die kann ich mir an Dir gar nicht vorstellen.

    Außerhalb meiner Comfort Zone sind auf jeden Fall falsche Wimpern. Die interessieren mich einfach nicht. Ich bin mit meinen Wimpern zufrieden und hab da auch null Checkung. Ja und Augen Make ups sind in jedem Fall verbesserungswürdig. Lila ist im Gesamten nicht meine Farbe, maximal auf den Lippen. Bei Pink ist es fast ähnlich. Außerhalb wäre auch der Verzicht von Bronzer, Glow und viel Blush…

  • Bäh, so nude Lippen mag ich an mir auch nicht :) Dann lieber ein “YLBB”-Ton, der ähnlich meiner natürlichen Lippenfarbe ist. Aber so ein “totes” beige mag ich an quasi keinem… Nude auf den Lippen ist einfach doof :o)

  • Ich finde das Du recht hast, diese Nude-Lippenstift-Mischung steht Dir nicht.
    Vielleicht ein nudiger mit etwas mehr Farbe? Hast Du ggf. schon mal versucht Deine MAC Bijou-Lipgloss etwas abzupudern? Das könnte gehen – diese Farbe steht Dir echt gut!

    Vernab meiner Comfort Zone bewege ich mich wenn ich tagsüber ein extremeres AMU trage z.B mit Glitzer oder leuchtenden bunten Farben. Gestern war ich mit MAC Damson unterwegs -eigentlich wäre er mir zu glitzerig für tagsüber…. aber es ging… das nächste mal mit ner klebrigeren Base… UD PP bot zu wenig Halt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.