Charlotte Tilbury Luxury Palette The Dolce Vita

charlottetilburythedolcevita01

Ich kann es partout nicht glauben, dass seit meinem Blogpost über die Rebel Palette schon DREI Monate ins Land gezogen sind. Ein Vierteljahr? Unglaublich.

Aber jetzt soll es endlich um die nächste Charlotte Tilbury Palette gehen: Dolce Vita!
Wie eigentlich bei allen CT Produkten hat mich auch vom Dolce Vita Quad Paphio überzeugt. Ehrlich gesagt, eine beachtliche Leistung, weil ich mir hier ganz anders als beim Rebel Quad gar nicht so sicher war, dass ich es unbedingt brauche. Ehrlich gesagt, sind diese warmen Farben ja sehr neu für mich.
Das Mysterium um meinen unbestimmbaren Hautton ist zwar immer noch nicht gelöst aber mittlerweile weiß ich, dass warme Lidschatten nicht zwingend furchtbar an mir aussehen und diese Erkenntnis wurde ihnen stolz präsentiert vom melt Dark Matter Stack!

charlottetilburythedolcevitapalette02 charlottetilburythedolcevitapalette03

THE DOLCE VITA WOMAN LIVES A LIFE OF LUXURY, PLEASURE AND INDULGENCE.

Underneath those full, flirtatious lashes is a super sultry stare. ‘Come to bed eyes’ may as well have been a phrase invented for you.

Your seductive lashline flicks outwards and upwards in an alluring, smoky homage to the screen sirens and starlets past and present; Sophia Loren, Penelope Cruz, Monica Bellucci.

Mediterranean beauties like this live the sweetest of lives and are best paired with smoldering copper & bronze shades, a pink seductive lip and many, many admirers.”
Charlotte Tilbury

ABWAHAHAHAHAHAHA. Ja, also von dieser Beschreibung trifft ja tatsächlich so ungefähr gar nichts auf mich zu. Wenn es drei Frauen auf dieser Welt gibt, mit denen ich absolut nichts gemein habe, wären es wohl diese drei.
Aber trotzdem habe ich die Dolce Vita Palette nicht nur schätzen sondern lieben gelernt. Und ehrlich gesagt war das ein großer Schritt für mich, da ich niemals geglaubt hätte, dass ich Farben an mir schön finden würde, die auf Monica Belluccis oder Sophia Lorens zugeschnitten sind!

charlottetilburythedolcevitapalette04

Im Endeffekt könnte ich an dieser Stelle alles aus dem ersten Posting übernehmen. Die Paletten kosten immer noch £38 und bergen auch immer noch 5,2 Gramm. Außerdem ist natürlich auch die Dolce Vita Palette wie die anderen in Prime, Enhance, Smoke und Pop Shade aufgeteilt und wirklich idiotensicher zu verwenden.
Trotzdem muss ich offen und ehrlich zugeben, dass mir mit keiner meiner vier Charlotte Tilbury Quads je ein zurückhaltendes, dezentes Make-Up “passiert” wäre.
Wenn ich mich mit einer Palette schminke, in der so geile Glitterlidschatten drin sind, schöpfe ich schon aus dem Vollen!

charlottetilburythedolcevitapalette05 charlottetilburythedolcevitapalette06 charlottetilburythedolcevitapalette07

Von der Qualität her, sehe ich Dolce Vita und Rebel ganz klar weit vorn. Und wenn ich ganz ehrlich bin, finde ich die Rebel Palette sogar noch besser als die Dolce Vita und das liegt alles am Pop Shade. Der Pop Shade aus dem Rebel Quad verbindet sich in so einer perfekten Symbiose mit der Haut; das ist wirklich ein Gedicht.
Bei der Dolce Vita Palette habe ich das Gefühl, dass ich den Pop Shade nicht in seiner ganzen Brillanz aufs Lid bekomme, sondern das ein wenig Dimension auf der Strecke bleibt. Das gleiche Problem habe ich ja wie gesagt auch beim Vintage Vamp Quad, nur ist es dort sehr viel ausgeprägter als hier.

Wahrscheinlich würde es mir beim Dolce Vita Quad nicht mal auffallen, wenn ich nicht die Textur vom Rebel Quad kennen würde.

charlottetilburythedolcevitapalette08 charlottetilburythedolcevitapalette09

Beim Augen-Makeup bin ich ganz genauso vorgegangen, wie bei meinem Rebel Makeup.
Zuerst habe ich mit einer cremigen dunklen Base das bewegliche Lid grundiert (natürlich habe ich trotzdem vorher MAC Painterly aufgetragen und zwar überall! Die farbige Base kommt tatsächlich nur auf das bewegliche Lid), hierfür habe ich meinen geliebten Barbarella Brown Pencil verwendet, den ich ohne Witz annähernd täglich benutze.
Anschließend habe ich mit dem Smoke Shade und einer sehr fest gebundenen Pencil Brush (Wayne Goss #20) die farbige Base ausgeblendet. Das habe ich dann wiederum mit dem rötlichen Enhance Shade und einem fluffigen Blendepinsel (Hakuhodo J5523) ausgeblendet. Danach habe ich den Pop Shade mit meinem Ringfinger auf die cremige Kajalbase getupft, um den maximalen Effekt herauszukitzeln.
Schlussendlich bin ich mit einem zweiten J5523 und meinem perfekten hautfarbenen Lidschatten Shell von Ben Nye über die Kanten gegangen und habe mit dem Prime Shade aus dem CT Quad im Innenwinkel und unter der Braue gehighlightet.

Bei geöffnetem Auge bin ich absolut zufrieden aber auf dem Bild mit dem geschlossenen Auge sieht man, dass ich den Glitterlidschatten für meinen Geschmack noch weiter nach oben hätte ziehen können. So sieht es etwas unfertig aus.
Der Liner ist übrigens auch wieder Barbarella Brown. Normalerweise benutze ich zum Schluss immer noch einmal einen feinen Eyelinerpinsel, um eine perfekte Spitze zu malen aber das scheine ich hier vergessen zu haben. Nagut, fairerweise muss man sagen, dass man den Unterschied aus normaler Entfernung nicht sieht aber Makroobjektive verzeihen halt nichts.

charlottetilburythedolcevitapalette10 charlottetilburythedolcevitapalette11

Hier trage ich übrigens auf den Wangen den wunderschönen Creme Blusher “Zygomatic” von Illamasqua, den ich jetzt irgendwie in den Untiefen meiner Schränke wiedergefunden habe. Meine Lippen zieren sowohl der Tootsie Lippie Pencil als auch der Tootsie Lippie Stix von ColourPop. Ich hätte es ja wirklich nicht erwartet, aber aus meinen quietschbunten Bestellungen hatte ich in den letzten Wochen tatsächlich am häufigsten Tootsie und Lumière auf den Lippen! Die Farben treffen bei mir aktuell echt voll ins Schwarze. Kein totes Nude aber auch noch nicht so farbig, um von den Augen abzulenken.

Ohnehin hatte ich mir ja von Tootsie erhofft, die Farbe wäre eine sanftere Alternative zu Lime Crimes Cashmere, den ich bei meinem Teint oft zu dominant und bräunlich empfinde, und Tootsie leistet wirklich genau das, was ich mir gewünscht habe <3

Mehr gibt es zu dem wunderschönen Dolce Vita Quad nicht zu sagen. Warme Brauntöne gehören echt zu meiner persönlichen Entdeckung des Jahres!
Wie gefällt euch Dolce Vita? Wäre die Palette auch etwas für euch?

Liebe Grüße,
eure dolce
signatur

About the author

goldiegrace
goldiegrace

Berlin based student by day; Make-Up Junkie, Marvelfangirl and Pokémon Trainer by night.

13 Comments

Leave a comment
  • Wow *.*

    Ich glaube, wenn ich mal wieder mehr Geld habe als aktuell, werde ich mir sowohl Dolce Vita, als auch Rebel zulegen. Und dann hoffen, dass dieses AMU auch bei meinen Schlupflidern gut aussieht.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

  • Gerade an dem Quad überlege ich ja schon lange, und ich glaube ich hab es nur noch nicht, weil so viel anderes immer dazwischen gekommen ist, dass ich ein schlechtes Gewissen hatte, nochmal so ‘viel’ Geld für Lidschatten auszugeben, aber einziehen wird es auf jeden Fall. Die beiden Quads die du mich schon hast kaufen lassen (ja genau, du allein bist schuld! :D) liebe ich ja beide schon abgöttisch.

    Eine gelungene Vorstellung, keine Frage. :)
    Lieben Gruß, Anna
    teddyelfe hat zuletzt gebloggt: Limecrime RiotMy Profile

    • Mich wundert ganz ehrlich gesagt wirklich, wie du Golden Goddess Dolce Vita vorziehen konntest! Ich finde die Golden Goddess Palette auch wirklich toll aber irgendwie so unbesonders im Vergleich zu den anderen Farbkombinationen.

      Aber nach dem tollen “Smokey Eye til I die” Video, in dem Charlotte ihre Mutter mit der Golden Goddess Palette schminkt, möchte ich sie trotzdem gern haben.
      Goldene Lidschatten sind doch meine Achillesferse <3

      • Die Golden Godess ist leider qualitativ wirklich deutlich schlechter als die Dolce Vita (und die Sophisticate da hat mich das Youtube Video von Style Lobster abgefixt).

  • Hach ja ich liebe das Dolce Vita Quad auch sehr, obwohl der Enhance Shade an mir leider nicht so rötlich herauskommt, wie an vielen anderen. Das AMU habe ich dann gestern auch sofort nach geschminkt. Die schwarze Base und vor allem das Auftragen des Pop Shades mit dem Finger haben wirklich Wunder bewirkt. Als ich den nämlich das erste Mal benutzt habe, fand ich die Farbe richtig langweilig, weil sie wie ein Schleier aus goldenen Glitzerpartikeln war und kaum einen Effekt auf mein Auge brachte. Dazu muss fairerweise aber auch gesagt sein, dass ich beim ersten Tragen Painterly von MAC benutzt habe und die Base für meine Augen leider nicht gut funktioniert (ähnlich wie die Urban Decay Eye Base)

    Vielleicht erinnerst du dich noch: Als ich bei deinem Fanta 5 Video Blogpost schrieb, dass ich nun auch einige Sachen bestellt habe, hattest du gemeint, dass dich meine Meinung zu den Produkten interessieren würde. Ich hoffe, dass ich das noch richtig in Erinnerung habe und die dich nach wie vor interessiert.
    Prinzipiell liebe ich alle Produkte wirklich sehr und kann dir in deinen Lobeshymnen nur zustimmen. Wie bei dem Eyes to Mesmerise Post schon erwähnt haben es mir vor allem die Colour Chameleon sehr angetan.
    Nur bei der Mascara muss ich sagen, dass ich sie zwar durchaus gut finde, aber da ich von Natur aus Wimpern habe, die mit fast jeder Mascara ganz gut aussehen macht die von CT leider nicht sehr viel mehr, als meine Glamour Doll Eye Mascara von Catrice, ABER der große Vorteil der Charlotte Tilbury ist, dass sie die Wimpern etwas besser trennt und sie sehr natürlich aussehen, aber eben trotzdem einen gleichwertigen Effekt macht. Wenn ich sie Abends entferne, habe ich zudem wirklich das Gefühl, dass ich sie komplett entfernt bekomme, was leider nicht die Regel ist. Außerdem habe ich oft das Problem, dass ich über den Tag hinweg unbewusst meine Augen reibe (in letzter Zeit vor allem wegen den Pollen) und die CT Mascara dabei nicht verschmiert sondern davon kaum etwas zu sehen ist. Vielleicht überlege ich mir daher sie sogar nochmal nach zukaufen, wenn sie leer geht.

    Kommt über das The Rock Chick eigentlich auch noch ein Blogpost? Das interessiert mich nämlich auch noch sehr stark :)

    • Jaaaaaa! Der “goldene Farbschleier” beschreibt es wirklich perfekt! Genau so ging es mir auch! Obwohl ich den Pop Shade des Vintage Vamp-Quad wie gesagt sogar schwächer finde.

      Und vielen Dank für den ausführlichen Bericht über deine Charlotte Tilbury-Auswahl! Das interessiert mich nach wie vor wirklich brennend, ich will ja keinen Scheiß empfehlen, der anderen gar nichts bringt.
      Wie gesagt, ich liebe die Mascara einfach über alles. Auch besonders wegen der Punkte, die du ansprichst, ist sie einfach die beste, die ich jemals ausprobiert habe.

      Und ja, na klar kommt da noch ein Blogpost <3

  • WOW! Was für ein unglaublich toller Look! Mir wurde die Dolce Vita Palette jetzt schon mehrmals ans Herz gelegt – obwohl ich auch alles andere als eine südländische Schönheit bin – und ich bin wirklich total versucht, sie mir zu leisten. Hatte eher gedacht, damit ruhigere Looks zu kreieren, aber wenn ich Dich jetzt so sehe, kommt mir der Quad doch sehr vielfältig vor! Wunderschön, ich will haben!!!

  • Hallo :)
    Mein erster Beitrag den ich mir von dir anschaue & schon brennt es mir unter den Fingernägeln mir die Palette zu bestellen. Danke für den tollen Beitrag! :-*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.