Charlotte Tilbury Luxury Palette The Rock Chick

charlottetilburytherockchickpalette01

Witzig, wie ich noch bei meinem Blogpost über die Dolce Vita Palette schrieb, dass es schon unglaubliche drei Monate her ist, seit ich die Rebel Palette bebloggte. Und jetzt sind schon wieder drei Monate ins Land gegangen, ehe ich zum Blogpost über meine vierte und somit (vorläufig letzte) Charlotte Tilbury Palette gekommen bin (die Vintage Vamp Palette habe ich ja bereits vorher gezeigt).

Kühle Farben wie die der Rock Chick Palette sind ja etwas, das man nicht allzu häufig an mir und dementsprechend auch hier auf Bourgeois Shangri-La sieht. Generell trage ich gerade Silber höchst selten bis eigentlich nie, weil solche Farben zwar irgendwie schon zu meinem neutralen Hautton aber eben so gar nicht zu meinem warmen Blondton passen wollen und da ich ohnehin eher ein Freund von opulentem Gangster-Goldschmuck bin, kommt Silber so gut wie nie auf meine Lider.

BIS JETZT! Irgendetwas an Paphios Blogpost über die Palette hat mich dazu getrieben, sie haben zu wollen. Zum Einen war es die Tatsache, dass die Grautöne überraschend warm und “taupig” wirken und zum Anderen, dass die Palette so gut zu meinem Wunsch-Selbstbild (zu dem es in der Realität niemals kommen wird) einer Rockgöhre in Lederjacke auf einem Motorrad passen würde.

charlottetilburytherockchickpalette02 charlottetilburytherockchickpalette03

“SHE’S THE COOLEST GIRL AROUND: THE ROCK CHICK MESMERISES WITH SULTRY SMOKEY EYES,

nude-toned lips and tousled hair. All worn with an air of nonchalance for that enviable, “I’m not trying” glamour.

As a Rock Chick, you can be found hopping from gigs to all-night parties, with the enviable ability of going to bed in your make-up and waking up with the perfect, slept-in smoky eye.

Inspired by the sex kitten ways of Brigitte Bardot, the rock ‘n’ roll attitude of Debbie Harry and the style of Kate Moss, your irreverent attitude is all you need to accessorise your look.”
– Charlotte Tilbury

Ja, auch diese geniale Beschreibung klingt wie immer überhaupt nicht nach mir :D Aber wenn Charlotte mal irgendwann einen neuen Look erfindet und diesen dann “THE CLUMSY COUCHPOTATO” nennt, dann, ja DANN werde ich da sein und wäre das perfekte Model!!!

charlottetilburytherockchickpalette04

So, den folgenden Absatz können alle Wiederholungsleser gerne überspringen, denn:
Die Paletten kosten immer noch £38 und bergen auch immer noch 5,2 Gramm. Außerdem ist natürlich auch die Rock Chick Palette wie die anderen in Prime, Enhance, Smoke und Pop Shade aufgeteilt und wirklich idiotensicher zu verwenden (ja, ich habe diese beiden Sätze jetzt tatsächlich gecopypastet, ich faules Schwein).

Aber! (und hier kommt tatsächlich mal etwas Neues) bei dieser Palette habe ich mal zwei verschiedene Looks geschminkt, um so ein bisschen das zu zeigen, was Charlotte immer proklamiert: From Desk til Dusk til Disco.
Aber zuerst einmal kommen wir wie immer zu den Swatches. Meine sind leider nicht besonders gut gelungen, deshalb verweise ich ein weiteres Mal dringend auf Paphios Beitrag, weil ihre Swatches wirklich hundertprozentig farbecht sind.
Ich habe mir große Mühe gegeben aber leider sieht der Smoke Shade bei mir durch das miese Licht überhaupt nicht so braunstichig aus, wie er in Wirklichkeit ist :(

charlottetilburytherockchickpalette05 charlottetilburytherockchickpalette07 charlottetilburytherockchickpalette06

Ich werde ja niemals müde, es zu betonen und werde es auch an dieser Stelle noch einmal wiederholen: qualitativ befinde ich die Rebel und Dolce Vita Palette als die besten im Charlotte Tilbury Sortiment. Aber herausragend ist nach wie vor die Rebel Palette, weil die den buttrigsten und am einfachsten zu verarbeitenden Pop Shade enthält.

Ich empfinde die Lidschatten der Rock Chick Palette als genauso buttrig und leicht blendbar wie die der anderen drei Paletten in meinem Besitz. Als ich das erste Mal mit der Palette herumgespielt habe, war ich total enttäuscht vom Pop Shade aber als ich mich für das Make-Up in diesem Posting geschminkt habe, fand ich ihn wirklich verlässlich. Nicht so atemberaubend wie der der Rebel Palette aber viel besser, mehrdimensionaler und “tiefer” als das simple, blasse Gold in der Dolce Vita Palette.
(Und! Wie ich bereits vorgestern in dem Blogpost über meine Lit Cosmetics Glitter erwähnte, finde ich den Rock Chick Pop Shade dem Gunsmoke Glitter von der Farbe recht ähnlich, obwohl es ein Lidschatten an Brillanz natürlich naturgemäß niemals mit einem Glitter aufnehmen kann.)

Jetzt also zum ersten, dezenteren Look, den ich geschminkt habe.

charlottetilburytherockchickpalette08 charlottetilburytherockchickpalette09 charlottetilburytherockchickpalette11 charlottetilburytherockchickpalette10

Tja nun, das ist in der Tat SEHR dezent. Und wie üblich schluckt die Kamera auch noch einen erheblichen Teil der ohnehin schon schmalen Intensität.

Anlass zu diesem dezenten Look war tatsächlich mein erstes Tänzchen mit der Palette dessen Ergebnis mir ehrlich gesagt gar nicht gefallen wollte. Die Farben haben meine Augenfarbe total ausgewaschen, was im Gesamtbild irgendwie zu einer ziemlich grauen Farbsuppe führte.
Aus diesem Grund kam mir der Gedanke zu einem im Vergleich eher soften Sixties-Look mit einer ausgeprägten, dunkelgrauen Crease und einem schwarzen Lidstrich. Für einen richtigen Sixties-Look ist der Lidstrich aber nicht grafisch und ausladend genug geworden, das ist mir bewusst. Daher ist es im Endeffekt tatsächlich nur eine etwas betontere Lidfalte geworden, die mir in Wirklichkeit bedeutend besser gefallen hat als auf den Fotos.
(Allerdings sieht man auf den Fotos den Eye Cheat und seine Wirkung recht gut. Ich liebe das Ding wirklich).

Auf den Lippen trage ich übrigens den ColourPop Ultra Matte Liquid Lipstick in Midi, der mir wahnsinnig gut gefällt. Er ist zu rosa für ein Nude aber entspricht meiner natürlichen Lippenfarbe fast zu 100 Prozent.
Ich werde in Zukunft noch mit einem dunkleren Lip Liner herumprobieren aber diese pudrige Pink erschien mir zum Zwecke eines Sechziger Jahre-inspirierten Looks ganz passend.

Nun aber zu dem Full On Smokey Eye.

charlottetilburytherockchickpalette12 charlottetilburytherockchickpalette13 charlottetilburytherockchickpalette15 charlottetilburytherockchickpalette14

Ooooh ja <3

Was soll ich sagen, ich lebe einfach für Smokey Eyes.
Ich muss sagen, dass mir der Look dieses Mal doch verhältnismäßig gut an mir gefällt, was eben auch an dem nicht unwesentlichen Braunstich aller beteiligten Lidschatten liegt. Daher freue ich mich sehr, dass ich das Experiment gewagt habe.

Der Pop Shade führt hier auch dazu, dass meine Augenfarbe nicht wie ein fades Grau wirkt sondern sich noch genug von den Lidschatten abhebt, um den Look für meinen Geschmack gut aussehen zu lassen.
Trotzdem finde ich aber nach wie vor, dass die Rock Chick Palette an Menschen mit eisblauen Augen wie Bambi, die die Palette ebenfalls zeigte, einfach tausend Mal besser aussieht, weil Grau so hellblaue Augen einfach auf ganz besonders schöne Weise komplimentiert.

Für diesen Smokey Look habe ich den Lidstrich übrigens noch mit dem bereits in meinem London-Video angesprochenen Feline Flick Filzliner nachgezogen, der das Schwarz natürlich noch tiefer, noch schwärzer, noch smokiger, noch rockiger macht.

Den Liquid Lipstick habe ich noch mit einem Nude Gloss von MAC getoppt, weil Charlotte das erstens für diesen Look ausdrücklich empfiehlt und ich es zweitens einfach mal dazu ausprobieren wollte.
Ich finde die glossigen Lippen dazu tatsächlich ganz passend, meinen eigenen Vorlieben zum Trotz. Aber mit offenen Haaren wäre das natürlich noch einmal eine ganz andere Geschichte…

Abschließend lässt sich also festhalten, dass ich mit dem Kauf mehr als nur zufrieden bin, weil ich mich so an eine Farbgruppe gewagt habe, die für mich eigentlich nie wirklich zur Diskussion stand und damit meiner Meinung nach auch noch recht erfolgreich war.
Ich merke mir von diesem Experiment auf jeden Fall, dass sich graue Nuancen mit braunen Farben in der Lidfalte ganz schnell recht tragbar machen lassen, denn ich finde, man sieht ganz gut, dass die Farben in der Lidfalte deutlich taupe-bräunlich wirken und das das Ganze irgendwie sehr gut ins Gesamtbild einbettet.
Auch der Pop Shade hat mich schlussendlich überzeugen können, weil der das ganze Makeup so lebendig und abwechslungsreich macht, dass meine Augenfarbe nicht ausgewaschen wird und dafür bin ich ihm sehr dankbar :D

Ich werde in Zukunft also auf jeden Fall häufiger dunkelgraue Smokey Eyes tragen.
Danke Charlotte! Jetzt kann ich mir ja doch noch ein bisschen weiter ausmalen, dass ich fast genauso cool und toll aussehen könnte wie Debbie Harry <3

Aber nun zu euch! Wie findet ihr denn die Rock Chick Palette und welcher Look gefällt euch besser?
Ich bin gespannt, ob ihr das Full On Smokey Eye auch irgendwie harmonisch an mir findet oder ob das eurer Ansicht nach an mir gar nicht geht.

Liebste Grüße,
euer Rock Chick in Ausbildung
signatur

About the author

goldiegrace
goldiegrace

Berlin based student by day; Make-Up Junkie, Marvelfangirl and Pokémon Trainer by night.

15 Comments

Leave a comment

Hinterlasse einen Kommentar zu Katie Cancel Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.