NOTD#43: Candy Rainbow

Vor einigen Wochen schlenderte ich durch die Regale des nachbarschaftlichen dms und suchte etwas, das mich zu begeistern wusste. Aus ihrem Aufsteller blinkte mich die neuen “effect nails” Perlen von essence an, die mich auf irgendeine perverse Art interessierten, obwohl ich das Vorbild der “Caviar Manicure” von ciaté immer relativ schrecklich fand. 
Es gab silberne, schwarze, violette und eben ganz bunte Perlen und letztere mit dem Namen “Candy Buffet” nahm ich dann aus reiner Neugierde mit. Kostenpunkt waren knapp 2 € für 5 g schön anzusehende Perlen.


Zu Hause habe ich mich dann gleich an eine sogenannte Skittles Manicure gemacht. Ich habe also ganz einfach fünf nicht weiter zusammenpassende bunte Farben lackiert, obwohl man meine Farbwahl eigentlich schon fast wieder als Ombre Nails bezeichnen kann aber lassen wir das, ich finde diese ganzen Bezeichungen für die stupidesten Offensichtlichkeiten generell unsinnig. 
Auf dem Ringfinger beider Hände habe ich dann die Perlen nach Gebrauchanweisung aufgetragen, das heißt, die Perlen gleich in den feuchten Lack einstreuen. 


Ich sage gleich mal vorneweg, dass ich mit den Perlen auch weiterhin nicht warm werde. Ich habe die Nägel abends gemacht und am nächsten morgen dann fotographiert. Nach knapp 8 Stunde sind schon eine ganze Menge Perlen abgefallen, wie ihr vielleicht auf diesem Bild erkennen könnt. In der Mitte sieht man nur noch Rückstände der Perlen. Das Problem ist einfach, dass sie ohne Überlack nicht halten und mit Überlack ganz schön eklig aussehen. Dafür habe ich natürlich auch noch Fotos für euch :D




Auf der rechten Hand (oben) habe ich keinen Top Coat benutzt. essence selbst schreibt auf der Packung, dass man lediglich die Nagelspitze ein wenig mit Überlack benetzen soll, aber nicht den ganzen Nagel. Da ich mir aber nicht vorstellen konnte, dass das ohne eine Fixierung überhaupt hält (ich sollte Recht behalten), habe ich auf der linken Hand doch einen Überlack über die Perlen gegeben. Ihr seht, dass sie dann leider abfärben und dann doch der Skittles Manicure alle Ehre machen, weil sie aussehen wie aufgeweichte Smarties / Skittles. 
Das finde ich wirklich schade, weil ich die Perlen wirklich hübsch finde.


Benutzt habe ich wie ihr seht allesamt essie Lacke, darunter die beiden aktuellsten Lacke “The More The Merrier” und “Naughty Nautical” aus der gleichnamigen Kollektion, “Butler Please” aus der Leading Lady Weihnachtskollektion 2012, “Splash of Grenadine” aus der Resort Kollektion 2011 und “Bachelorette Bash” aus dem Standardsortiment. Das Violett tanzt ein bisschen aus der knalligen Reihe aber es diente ja auch nur als farbige Base für die Perlen. Die Farben habe ich übrigens ausgewählt, weil ich sie alle in den Perlen wiedergefunden habe.



Produktliste
~ essence better than gel nails Base Sealer
~ essie “The More The Merrier” [LE]
~ essie “Naughty Nautical” [LE]
~ essie “Butler Please!” [LE]
~ essie “Splash of Grenadine” 
~ essie “Bachelorette Bash”
~ essence effect nails 3D pearls “Candy Buffet”
~ essence better than gel nails Top Sealer


Wie ihr seht, konnten mich die Perlen zumindest auf den Nägeln nicht überzeugen und ich bleibe meiner abweisenden Haltung den Caviar Nails gegenüber treu. Aber ich bin mir sicher, dass sich sie trotzdem in das ein oder andere Facepaint einbauen kann. 
Was sagt ihr denn zu meinem Versuch und den Perlen im allgemeinen?

Liebste Grüße!

About the author

goldiegrace
goldiegrace

Berlin based student by day; Make-Up Junkie, Marvelfangirl and Pokémon Trainer by night.

8 Comments

Leave a comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

CommentLuv badge

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.