catrice

1
My Travel Makeup Bag
2
3 total tolle Beautybasics aus der Drogerie
3
Black Metal Dahlia
4
Harley Quinn – Cupid of Crime
5
Joker – King of Anarchy
6
Die Make-Ups von Panem: Distrikt 6 – Transport
7
Witchy Bitchy Halloween: Queen of Hearts!
8
Do the CharlestonDo the CharlestonDo the Charleston
9
My Little Pony: Twilight Sparkle
10
Die Make-Ups von Panem: Distrikt 1 – Luxusgüter

My Travel Makeup Bag

travelmakeupbag01

Ganz bald verbringe ich eine Woche bei einer Freundin in Hamburg und freue mich schon riesig. Da mich selbst solche Postings immer sehr interessieren, habe ich mal bei Twitter rumgefragt, ob ihr mein Reise Make-Up auch spannend findet und ihr habt euch einen Blogpost darüber wirklich zahlreich gewünscht :)
Also stelle ich euch jetzt ohne große Vorrede die Produkte vor, die mich begleiten / ohne die ich fast nicht leben kann!

1. Illamasqua Cream Blusher “Pixie”.
Jaja, ich betone immer wieder gern, dass JEDER dieses Blush besitzen sollte. Ich liebe Pixie über alles. Die Farbe passt einfach immer und die Textur der Illamasqua Cremerouges finde ich ja ohnehin super gelungen.
2. MAC Cremeblend Blush “Glamour Feast” [LE].
Unglaublich aber wahr: Glamour Feast habe ich dieses Jahr bestimmt jeden zweiten Tag benutzt, wenn nicht sogar öfter. Es erschien in der “Indulge” Herbstkollektion 2013 und war mein erstes Cremeblend Blush. Auch mit dieser Cremetextur komme ich super zurecht und da ich Burgundertöne ohnehin liebe, ist Glamour Feast wirklich wie für mich gemacht. Irgendwie passt die Farbe tatsächlich auch zu fast allen Lippenfarben. Egal ob Rot oder Dunkelpink, GF fügt sich immer total harmonisch ins Gesamtbild ein!
3. MAC Mineralize Skin Finish “Semi Precious Pearl” [LE].
Hach ja, die Semi Precious Kollektion 2011. Good old times… Ich schätze mal, ihr könnt mein Geschwärme schon gar nicht mehr hören aber es war und ist nun einmal meine Lieblingskollektion und das wird sich wohl nie ändern… Semi Precious Pearl macht sich hervorragend solo aber über Glamour Feast sieht er noch sooo viel geiler aus ♥

Read More

3 total tolle Beautybasics aus der Drogerie

drogeriebasics01

Ich bin ja nun bekanntermaßen nicht der typische Drogeriekäufer aber dennoch ständig bei dm, Rossmann und Co. unterwegs. Mich lässt nur ganz einfach der Großteil der dekorativen Kosmetik von essence, catrice und p2 kalt. Ich werde nie die gleiche hingebungsvolle Ekstase für einen p2 Lippenstift empfinden wie für eine Lime Crime Velvetine oder einen melt Lipstick. Und nur das ist der Grund und mein Anreiz Kosmetik überhaupt zu kaufen. Ich behaupte also nicht (und habe es auch in der Vergangenheit niemals getan), dass Drogeriekosmetik in irgendeiner Art und Weise schlechter wäre. Ich finde es toll, zu welchem Niveau sich die cosnova Marken in den letzten Jahren aufgeschwungen haben und bin generell sehr begeistert wie positiv sich alleine die Aufmachung verändert hat.

Read More

Black Metal Dahlia

Vor allem im letzten Herbst stand ich extrem auf metallische Lippen und finde generell dass dieses Finish bei Lippenstiften zu Unrecht vernachlässigt und sogar geächtet wird. Ich finde, metallische Lippen können richtig kombiniert der helle Wahnsinn (Wortwitz! Harr harr harr) sein und da war die Freude natürlich besonders groß, als mir Josi gleich zwei wunderschöne Metallic Lip Tars von OCC zum Geburtstag schenkte ♥

Zu meinem Entsetzen ist mir neulich aufgefallen, dass ich hier noch so viele Neuanschaffungen rumzufliegen habe, die ich euch allesamt noch nicht vorgestellt habe und daher muss ich das jetzt unbedingt kontinuierlich nachholen (ist mir übrigens egal, dass manche Sachen davon limitiert waren. Würde ich euch nur noch permanent erhältliche Produkte zeigen dürfen, könnte ich ja gar nicht mehr bloggen :D)

Read More

Harley Quinn – Cupid of Crime

goldiesharleyquinnbodypaint18

“I’ll show ya! I’ll pull a big heist all by myself
and I’ll be laughing atcha, ya hear?

Ha ha, Laughing!
*sigh* I miss him already…”
(~ Harley Quinn)

Ja, dieser Blogpost wird wohl niemanden überraschen. Wenn ich schon den Joker nochmal aufrolle und aufpimpe, muss ich das selbstverständlich auch bei meiner geliebten Harley machen! Als Vorlage (zumindest für das Augen-Makeup) diente mir dieses Mal das wundervolle Harley Quinn-Halloween-Tutorial von Goldiestarling. Ich habe es schon an Halloween bewundert und als ich den Entschluss fasste, ein Face- UND Bodypaint von Harley zu schminken, war mir klar, dass ich mich dafür gern an Angies toller Idee versuchen würde. Selbstverständlich musste ich das ganze Goldiestyle pimpen, sprich: mit GLITZER. VIEL GLITZER. Außerdem blieb es nicht bei dieser einzigen Inspiration. Als großer Fan der Batman Arkham Videospiele kam mir die Idee, meine Haare genauso zu dipdyen wie Harley im “Arkham City” Spiel. Und ehrlich gesagt finde ich das Dip Dye an mir sogar noch geiler als an der Playstation-Harley :D

Read More

Joker – King of Anarchy

goldiesjokerbodypaint01

“Why be a disfigured outcast when I can be a notorious Crime God?
Why be an orphaned boy when you can be a superhero?”
(~ The Joker)

Hach, wie lange warte ich schon auf DIESEN Blogpost? Schon ewig und drei Tage wollte ich mich unbedingt an dieses krasse Face- ja sogar Bodypaint wagen aber dann habe ich doch lieber gewartet, bis ich es euch auf dem neuen schönen Blog präsentieren kann und nun ist es endlich so weit!

Im Januar habe ich dieses geniale Bodypaint von BeautybyDehSonae auf Instagram gesehen und wusste, dass ich das unbedingt nachschminken muss. Falls ihr sie noch nicht kennt, müsst ihr sie unbedingt abonnieren, weil sie die absolute Queen of Bodypainting ist!
Als ich dann Josi von meinen Plänen erzählte und ihr das Bild zeigte, kam sie einen Tag später mit der PERFEKTEN Perücke an und nachdem wir dann gestern zusammen im Berliner Kryolan Shop meine ersten Aquacolors kauften, stand dem Face- und Bodypaint nun nichts mehr im Wege ^__^.

Das hier ist also mein erstes Facepaint mit richtiger Nassschminke und ich frage mich ernsthaft, wie ich das vorher gemacht habe. Was ist das für eine Fummelarbeit die NYX Jumbo Eyepencils deckend aufs Gesicht zu bekommen! Ne ne, das hier ist natürlich eine ganz andere Make-Up Liga. Die Kryolan Aquacolors werden mit Wasser “aktiviert” und verhalten sich dann in etwa so wie Deckfarben früher im Kunstunterricht und es macht richtig Spaß damit zu arbeiten. Wenn ihr Interesse daran habt, kann ich sie euch gerne mal genauer vorstellen :)

Read More

Die Make-Ups von Panem: Distrikt 6 – Transport

“Aus Distrikt 6 kommt alles, was uns bewegt: Hovercrafts, Hochgeschwindigkeits- und Güterzüge. Seltsam dass diese Bewohner das Reisen nicht mögen…”
(The Hunger Games Tribute Guide)

Ende November kam der zweite Film der Panemreihe in die Kinos, deshalb liege ich wohl richtig mit der gewagten These, dass alle Fans ihn schon gesehen haben :D
Die Fotos meines Make-Ups zum sechsten Distrikt liegen jetzt schon eine ganze Weile auf der Festplatte, momentan ergibt es sich einfach nicht großartig zu bloggen. Ich überspringe jetzt einfach mal den obligatorischen “es tut mir ja soooo Leid aber ich habe ja noch ein richtiges Leben und das geht natürlich vor aber ich bemühe mich jetzt ganz doll regelmäßiger zu bloggen”-Kram. Ich schäme mich nämlich nicht. Es kommt wie es kommt, wa! :D

Der sechste Distrikt ist also für den Transport und Panems Infrastruktur verantwortlich. Leider war es das auch schon, mehr erfährt man in den Büchern und Filmen nicht über den Distrikt und seine Bewohner. Es wird lediglich gesagt, dass viele Menschen aus Distrikt 6 der Droge Morfix erliegen. Katniss nennt diese Leute “Morfixer” und auch an den 75. Hungerspielen nehmen für ihren Distrikt zwei Morfixer teil.
Aber genau das ist das Problem, das ich mit der Entwicklung des Looks hatte. Ich bin nämlich mit den allgemeinen Distrikt 6 Looks, die man so im Internet findet, überhaupt nicht einverstanden. Ich liebe ja Leesha alias xsparkage aber als ich ihren Look gesehen habe, war ich semi begeistert. Nur weil einige Leute im Distrikt auf Droge sind, ist das für mich noch kein Grund bunte psychedelische Blumen zu malen. Ich wollte es wie immer etwas düsterer halten und es war mir auch hier wieder sehr wichtig, dass man zumindest ein Attribut des Distrikts im Make-Up wiederfindet.

Read More

Witchy Bitchy Halloween: Queen of Hearts!

“I warn you, child. If I lose my temper, you lose your head!”
(~ The Queen of Hearts)

Endlich ist es soweit! Heute präsentiere ich euch stolz meinen Lieblingslook aus unserer witchigen bitchigen Halloween-Reihe! Valerie und ich konnten uns natürlich nicht die großartige Herzkönigin entgehen lassen! Ich bin ja nicht gerade der größte Fan der Geschichte an sich und finde den Film als einzigen aus dem Hause Disney nicht so pralle aber die Herzkönigin ist ein wirklich genialer Villain. Deshalb MUSSTEN wir sie einfach schminken!
Mir gefällt das Make-Up heute wie gesagt am besten, weil die Queen of Hearts meiner Meinung nach die beste Vorlage für so einen richtigen düsteren, grungigen Look ist. Genauso hatte ich mir das für einen Halloween-Look vorgestellt! Ich habe das schwarze Pik auf meinem rechten Auge mit rot ausgeblendet und das Herz auf meinem linken Auge mit schwarz, was es im Gesamtbild meiner Meinung nach sehr harmonisch und vor allem mehrdimensional wirken lässt. Außerdem gefallen mir die vielen Ornamente, die teils geklebt, teils gemalt sind. Und die anderen Details wie Goldakzente hier und da, rote Strasssteine und die kleinen weißen Symbole. Die Lippen haben natürlich auch wieder einen Farbverlauf, darauf stehe ich in letzter Zeit einfach wahnsinnig!

Read More

Do the CharlestonDo the CharlestonDo the Charleston

Für alle, denen es noch nicht früher aufgefallen ist: ich habe wirklich eine riesige Schwäche für die Goldenen Zwanzigerjahre. Die Musik, die Kunst, die Mode, das Make-Up, der Lifestyle, einfach alles. Um meinen Goldenen Zwanzigsten Geburtstag zu feiern, veranstalte ich nächste Woche ein Krimidinner (worüber selbstverständlich ein ausführlicher Blogpost folgen wird) und aus allen tollen Fällen auf krimitotal.de habe ich, wie könnte es anders sein, den Fall ausgewählt, der im Prag der Zwanziger Jahre spielt.
Ich freue mich jetzt schon seit über einem Monat auf mein Krimidinner nächste Woche und endlich endlich rückt der Termin näher. Nachdem ich bereits die Wohnung richtig passend im Artdeco-Stil dekoriert habe und sowohl mein Outfit als auch das 3-Gänge-Menü steht, habe ich mich gestern abend mal an einem authentischen Make-Up aus der Zeit versucht, um für die nächste Woche zu üben und ich dachte, ich lasse euch daran mal teilhaben :)


Da es wie fast immer, wenn mich solch spontane Schminkgelüste befallen, schon dunkel war, musste mal wieder die Tageslichtlampe herhalten, was natürlich eine etwas andere Belichtung mit sich bringt. Aber es ist ja dennoch alles farbecht wiedergegeben. 
Zwanziger Jahre Make-Up sind in der Community ja sehr beliebt (vor allem dieses Jahr aufgrund des neuen Great Gatsby Films von Baz Luhrmann!), deshalb kann ich euch da vermutlich nichts Neues mehr erzählen.

Die Augen waren wundervoll düster und damit meine ich WIRKLICH düster und dunkel. Der Lidschatten wurde im Innenwinkel schön hochgezogen und verlief nach außen relativ unsauber.
Ich habe meine Brauen etwas deletantisch abgedeckt und tiefschwarze darüber gemalt, auch wenn die Augenbrauen in den Zwanziger Jahren viel runder waren. Das möchte ich nächste Woche besser machen.
Ein weiteres Highlight waren die ebenfalls sehr dunklen Lippen, bei denen ich mal wieder (wie auch schon bei meinen Catwoman- und Harley Quinn-Looks) Schwarz und Rot gemischt habe.
Der Teint war ebenmäßig und die Wangen nur zart rosig betont, was mir ja fast das Herz bricht. 
Ich habe außerdem meiner Leidenschaft gefröhnt und falsche Wimpern angebracht, auch wenn die für meinen Geschmack viel zu dezent sind aber ich wollte aus dem Make-Up ja keinen Drag-Look machen, deshalb blieb es bei dezenten Wispies.




Ich habe eigentlich nur drei Basis-Lidschatten benutzt. Angefangen habe ich mit Urban Decays “Blackout” (immernoch mein liebstes mattes Schwarz, wenn es wirklich richtig düster werden soll) auf dem beweglichen Lid und im Innenwinkel unter der Braue. Danach habe ich MAC “Smut” verwendet, und mich immer weiter nach oben und außen gearbeitet. Im Außenwinkel habe ich dann mit einem Dunkelbraun schattiert (in meinem Fall MAC “Mulch”), damit der Lidschatten etwas schmutzig nach außen hin ausbleicht. “Gesäubert” habe ich die Kanten wie immer mit meinen beiden Lieblingen Urban Decay “Freestyle” und “Kinky”.


Ich finde es wirklich herrlich, wie schwarzer Lidschatten grüne Augen betont. Die leuchten dann so richtig *___*. (Und übrigens fiel es mir sehr schwer, die untere Wasserlinie nicht zu schwärzen, sondern nur oben zu tightlinen!)

Die Lippen habe ich erstmal mit einem schwarzen Kajalstift umrandet (ruhig großzügig) und danach habe einen dunkelbeerigen Lip Pencil eingeblendet /MAC “Nightmoth”). Anschließend habe ich MAC “Dubonnet” mit einem Lip Pencil aufgetragen, damit sich alles schön verbindet und getoppt habe ich die ganze Chose dann mit einem der neuen catrice Lip Stains aus der aktuellen “Thrilling Me Softly” LE: “02 Thrilling”.



Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime and Fine Skin Base
~ Ellis Faas Concealer “S201″
~ Collection Lasting Perfection Ultimate Wear Concealer “1 Fair”
~ manhattan clearface powder “70 Vanilla”
~ NARS Bronzer “Laguna”
~ NARS Blush “Angelika”
~ NARS Highlighter “Albatross”

Augen
~ Urban Decay Primer Potion
~ Urban Decay “Blackout”
~ MAC “Smut”
~ MAC “Mulch”
~ Urban Decay “Freestyle”
~ Urban Decay “Kinky”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes
~ DUO eyelash adhesive
~ Red Cherry False Lashes “#43″

Lippen
~ MAC Feline Khol Power
~ MAC Lip Pencil “Nightmoth”
~ MAC “Dubonnet”
~ catrice Lip Stain “Thrilling” [LE]


Zum Abschluss noch zwei Close-Ups meines Schmucks. Den Haarreif, den ich als Stirnband trage, habe ich allerdings schon gold gemalt, weil mein Kleid schwarz-gold ist.
Das Make-Up ist noch nicht perfekt, aber es war ja auch nur eine Übung. Nächste Woche werden die Brauen professioneller abgedeckt und runder aufgemalt.
Und für meine Frisur ist übrigens auch schon gesorgt, ich werde nämlich ganz toll frisiert! *___*
Liebste Grüße!

Für alle, denen es noch nicht früher aufgefallen ist: ich habe wirklich eine riesige Schwäche für die Goldenen Zwanzigerjahre. Die Musik, die Kunst, die Mode, das Make-Up, der Lifestyle, einfach alles. Um meinen Goldenen Zwanzigsten Geburtstag zu feiern, veranstalte ich nächste Woche ein Krimidinner (worüber selbstverständlich ein ausführlicher Blogpost folgen wird) und aus allen tollen Fällen auf krimitotal.de habe ich, wie könnte es anders sein, den Fall ausgewählt, der im Prag der Zwanziger Jahre spielt.
Ich freue mich jetzt schon seit über einem Monat auf mein Krimidinner nächste Woche und endlich endlich rückt der Termin näher. Nachdem ich bereits die Wohnung richtig passend im Artdeco-Stil dekoriert habe und sowohl mein Outfit als auch das 3-Gänge-Menü steht, habe ich mich gestern abend mal an einem authentischen Make-Up aus der Zeit versucht, um für die nächste Woche zu üben und ich dachte, ich lasse euch daran mal teilhaben :)

Da es wie fast immer, wenn mich solch spontane Schminkgelüste befallen, schon dunkel war, musste mal wieder die Tageslichtlampe herhalten, was natürlich eine etwas andere Belichtung mit sich bringt. Aber es ist ja dennoch alles farbecht wiedergegeben. 
Zwanziger Jahre Make-Up sind in der Community ja sehr beliebt (vor allem dieses Jahr aufgrund des neuen Great Gatsby Films von Baz Luhrmann!), deshalb kann ich euch da vermutlich nichts Neues mehr erzählen.

Die Augen waren wundervoll düster und damit meine ich WIRKLICH düster und dunkel. Der Lidschatten wurde im Innenwinkel schön hochgezogen und verlief nach außen relativ unsauber.
Ich habe meine Brauen etwas deletantisch abgedeckt und tiefschwarze darüber gemalt, auch wenn die Augenbrauen in den Zwanziger Jahren viel runder waren. Das möchte ich nächste Woche besser machen.
Ein weiteres Highlight waren die ebenfalls sehr dunklen Lippen, bei denen ich mal wieder (wie auch schon bei meinen Catwoman- und Harley Quinn-Looks) Schwarz und Rot gemischt habe.
Der Teint war ebenmäßig und die Wangen nur zart rosig betont, was mir ja fast das Herz bricht. 
Ich habe außerdem meiner Leidenschaft gefröhnt und falsche Wimpern angebracht, auch wenn die für meinen Geschmack viel zu dezent sind aber ich wollte aus dem Make-Up ja keinen Drag-Look machen, deshalb blieb es bei dezenten Wispies.

Ich habe eigentlich nur drei Basis-Lidschatten benutzt. Angefangen habe ich mit Urban Decays “Blackout” (immernoch mein liebstes mattes Schwarz, wenn es wirklich richtig düster werden soll) auf dem beweglichen Lid und im Innenwinkel unter der Braue. Danach habe ich MAC “Smut” verwendet, und mich immer weiter nach oben und außen gearbeitet. Im Außenwinkel habe ich dann mit einem Dunkelbraun schattiert (in meinem Fall MAC “Mulch”), damit der Lidschatten etwas schmutzig nach außen hin ausbleicht. “Gesäubert” habe ich die Kanten wie immer mit meinen beiden Lieblingen Urban Decay “Freestyle” und “Kinky”.

Ich finde es wirklich herrlich, wie schwarzer Lidschatten grüne Augen betont. Die leuchten dann so richtig *___*. (Und übrigens fiel es mir sehr schwer, die untere Wasserlinie nicht zu schwärzen, sondern nur oben zu tightlinen!)

Die Lippen habe ich erstmal mit einem schwarzen Kajalstift umrandet (ruhig großzügig) und danach habe einen dunkelbeerigen Lip Pencil eingeblendet /MAC “Nightmoth”). Anschließend habe ich MAC “Dubonnet” mit einem Lip Pencil aufgetragen, damit sich alles schön verbindet und getoppt habe ich die ganze Chose dann mit einem der neuen catrice Lip Stains aus der aktuellen “Thrilling Me Softly” LE: “02 Thrilling”.

Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime and Fine Skin Base
~ Ellis Faas Concealer “S201″
~ Collection Lasting Perfection Ultimate Wear Concealer “1 Fair”
~ manhattan clearface powder “70 Vanilla”
~ NARS Bronzer “Laguna”
~ NARS Blush “Angelika”
~ NARS Highlighter “Albatross”

Augen
~ Urban Decay Primer Potion
~ Urban Decay “Blackout”
~ MAC “Smut”
~ MAC “Mulch”
~ Urban Decay “Freestyle”
~ Urban Decay “Kinky”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes
~ DUO eyelash adhesive
~ Red Cherry False Lashes “#43″

Lippen
~ MAC Feline Khol Power
~ MAC Lip Pencil “Nightmoth”
~ MAC “Dubonnet”
~ catrice Lip Stain “Thrilling” [LE]

Zum Abschluss noch zwei Close-Ups meines Schmucks. Den Haarreif, den ich als Stirnband trage, habe ich allerdings schon gold gemalt, weil mein Kleid schwarz-gold ist.
Das Make-Up ist noch nicht perfekt, aber es war ja auch nur eine Übung. Nächste Woche werden die Brauen professioneller abgedeckt und runder aufgemalt.
Und für meine Frisur ist übrigens auch schon gesorgt, ich werde nämlich ganz toll frisiert! *___*
Liebste Grüße!

Für alle, denen es noch nicht früher aufgefallen ist: ich habe wirklich eine riesige Schwäche für die Goldenen Zwanzigerjahre. Die Musik, die Kunst, die Mode, das Make-Up, der Lifestyle, einfach alles. Um meinen Goldenen Zwanzigsten Geburtstag zu feiern, veranstalte ich nächste Woche ein Krimidinner (worüber selbstverständlich ein ausführlicher Blogpost folgen wird) und aus allen tollen Fällen auf krimitotal.de habe ich, wie könnte es anders sein, den Fall ausgewählt, der im Prag der Zwanziger Jahre spielt.
Ich freue mich jetzt schon seit über einem Monat auf mein Krimidinner nächste Woche und endlich endlich rückt der Termin näher. Nachdem ich bereits die Wohnung richtig passend im Artdeco-Stil dekoriert habe und sowohl mein Outfit als auch das 3-Gänge-Menü steht, habe ich mich gestern abend mal an einem authentischen Make-Up aus der Zeit versucht, um für die nächste Woche zu üben und ich dachte, ich lasse euch daran mal teilhaben :)


Da es wie fast immer, wenn mich solch spontane Schminkgelüste befallen, schon dunkel war, musste mal wieder die Tageslichtlampe herhalten, was natürlich eine etwas andere Belichtung mit sich bringt. Aber es ist ja dennoch alles farbecht wiedergegeben. 
Zwanziger Jahre Make-Up sind in der Community ja sehr beliebt (vor allem dieses Jahr aufgrund des neuen Great Gatsby Films von Baz Luhrmann!), deshalb kann ich euch da vermutlich nichts Neues mehr erzählen.

Die Augen waren wundervoll düster und damit meine ich WIRKLICH düster und dunkel. Der Lidschatten wurde im Innenwinkel schön hochgezogen und verlief nach außen relativ unsauber.
Ich habe meine Brauen etwas deletantisch abgedeckt und tiefschwarze darüber gemalt, auch wenn die Augenbrauen in den Zwanziger Jahren viel runder waren. Das möchte ich nächste Woche besser machen.
Ein weiteres Highlight waren die ebenfalls sehr dunklen Lippen, bei denen ich mal wieder (wie auch schon bei meinen Catwoman- und Harley Quinn-Looks) Schwarz und Rot gemischt habe.
Der Teint war ebenmäßig und die Wangen nur zart rosig betont, was mir ja fast das Herz bricht. 
Ich habe außerdem meiner Leidenschaft gefröhnt und falsche Wimpern angebracht, auch wenn die für meinen Geschmack viel zu dezent sind aber ich wollte aus dem Make-Up ja keinen Drag-Look machen, deshalb blieb es bei dezenten Wispies.




Ich habe eigentlich nur drei Basis-Lidschatten benutzt. Angefangen habe ich mit Urban Decays “Blackout” (immernoch mein liebstes mattes Schwarz, wenn es wirklich richtig düster werden soll) auf dem beweglichen Lid und im Innenwinkel unter der Braue. Danach habe ich MAC “Smut” verwendet, und mich immer weiter nach oben und außen gearbeitet. Im Außenwinkel habe ich dann mit einem Dunkelbraun schattiert (in meinem Fall MAC “Mulch”), damit der Lidschatten etwas schmutzig nach außen hin ausbleicht. “Gesäubert” habe ich die Kanten wie immer mit meinen beiden Lieblingen Urban Decay “Freestyle” und “Kinky”.


Ich finde es wirklich herrlich, wie schwarzer Lidschatten grüne Augen betont. Die leuchten dann so richtig *___*. (Und übrigens fiel es mir sehr schwer, die untere Wasserlinie nicht zu schwärzen, sondern nur oben zu tightlinen!)

Die Lippen habe ich erstmal mit einem schwarzen Kajalstift umrandet (ruhig großzügig) und danach habe einen dunkelbeerigen Lip Pencil eingeblendet /MAC “Nightmoth”). Anschließend habe ich MAC “Dubonnet” mit einem Lip Pencil aufgetragen, damit sich alles schön verbindet und getoppt habe ich die ganze Chose dann mit einem der neuen catrice Lip Stains aus der aktuellen “Thrilling Me Softly” LE: “02 Thrilling”.



Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime and Fine Skin Base
~ Ellis Faas Concealer “S201″
~ Collection Lasting Perfection Ultimate Wear Concealer “1 Fair”
~ manhattan clearface powder “70 Vanilla”
~ NARS Bronzer “Laguna”
~ NARS Blush “Angelika”
~ NARS Highlighter “Albatross”

Augen
~ Urban Decay Primer Potion
~ Urban Decay “Blackout”
~ MAC “Smut”
~ MAC “Mulch”
~ Urban Decay “Freestyle”
~ Urban Decay “Kinky”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes
~ DUO eyelash adhesive
~ Red Cherry False Lashes “#43″

Lippen
~ MAC Feline Khol Power
~ MAC Lip Pencil “Nightmoth”
~ MAC “Dubonnet”
~ catrice Lip Stain “Thrilling” [LE]


Zum Abschluss noch zwei Close-Ups meines Schmucks. Den Haarreif, den ich als Stirnband trage, habe ich allerdings schon gold gemalt, weil mein Kleid schwarz-gold ist.
Das Make-Up ist noch nicht perfekt, aber es war ja auch nur eine Übung. Nächste Woche werden die Brauen professioneller abgedeckt und runder aufgemalt.
Und für meine Frisur ist übrigens auch schon gesorgt, ich werde nämlich ganz toll frisiert! *___*
Liebste Grüße!

My Little Pony: Twilight Sparkle

In Anbetracht der Tatsache, dass Josi und ich ein megageniales Projekt planen, wollte ich andere laufende Blogprojekte erst einmal zu Ende bringen. Dabei fielen mir natürlich wieder die Ponylooks ein, von denen ich bisher nur vier Looks gebloggt habe.

Und deshalb soll es heute endlich weitergehen! Von den sechs “Hauptponys” fehlen noch Fluttershy und Twilight Sparkle in meiner Serie. Da ich mir im März im Etsy Shop von Firefly Path dieses überlebenswichtige “Unicorn Circlet” gekauft habe, kann ich Twilight Sparkle als Einhorn-Pony noch viel gerechter werden. Gerade für den Blog und ein paar kreativen Look-Ideen suchte ich schon länger nach einer guten Möglichkeit ein Einhorn-Horn zu imitieren. Das Unicorn Circlet ist dafür natürlich perfekt. Ich hätte nicht erwartet, soetwas geniales zu finden. Ihr kennt mich ja, ich bastle sehr gern selbst diverse Accessoires für meine Looks aber man muss ja auch seine Grenzen des Machbaren kennen und das war bei mir auf jeden Fall so ein Horn. Ich habe viel probiert und war mit keiner “Prothese” sonderlich zufrieden. Die Form ist halt wirklich schwer so schön elegant hinzubekommen. Das Band besteht aus Kettengliedern und ist hinten mit einem Gummiband verbunden, damit es sich verschiedenen Kopfgrößen anpasst, leider sitzt es an meiner Riesenbirne schon recht stramm. Aber besser als zu lose nicht wahr :D
Aber erst einmal zu Twilight Sparkle an sich. Twilight Sparkle ist die Hauptprotagonistin von “My little Pony: Freundschaft ist Magie” und zu Beginn Schülerin von Prinzessin Celestia. Sie ist sehr fleißig aber (und das ist ihr großes Problem) sehr zurückgezogen. Sie steckt lieber ihre Nase in diverse Bücher als Kontakte und Freundschaften zu schließen. Deshalb zieht sie auf Celestias Rat in die Bibliothek von Ponyville und macht schnell die Bekanntschaft der anderen Ponys Rainbow Dash, Applejack, Pinkie Pie, Rarity und Fluttershy. Zusammen vereinen sie alle sechs Elemente der Harmonie, Twilights Element ist die Magie. Als Einhorn-Pony kann sie mit ihrem magischen Horn nämlich Zauber wirken.

Der Look an sich musste natürlich glitzern, dass die Schwarte kracht. Die Gute heißt ja immerhin Twilight SPARKLE, ne! Twilight Sparkle hat lilafarbenes Fell und eine sehr schicke glatte, dunkelblaue Mähne mit violetten und pinken Strähnen. Ihr Cutie Mark ist ein magentafarbener Stern. Und das alles wollte ich in meinem Make-Up vereinen. Wie gut mir das gelungen ist, könnt ihr hier beurteilen :)


Wie immer ist dieses erste Bild natürlich sehr sehr stark bearbeitet. Weil die Frage unter dem Rainbow Dash aufkam: nein, das sind keine Kontaktlinsen. Für solche Zwecke genügt mir da Photoshop, denn ich werde mir niemals Circle Lenses oder andere Kontaktlinsen zulegen. Ich habe außerdem das Horn meines Circlets violett eingefärbt, um näher an Twilights Vorbild zu kommen. Ich habe nämlich das silberne Circlet bestellt, wie ihr in den folgenden Fotos auch sehen werdet. 
In diesem ersten Bild sieht man meine aufgepimpten violetten Wimpern leider noch nicht so gut aber das könnt ihr dann auf den Fotos mit geschlossenen Augen erkennen. Ich habe die dunkelvioletten Fake Lashes von Red Cherry partiell mit einem knallig lilafarbenen Eyeliner (Lime Crime Uniliner “Orchidaceous”) eingefärbt und anschließend ein pinkes Pigment (Fyrinnae “Superstar”) aufgetragen, um ihre Mähne mit den Wimpern aufzugreifen. Am unteren Lid habe ich einmal mehr zu den bunten Strasssteinen von Rayer gegriffen, die sind einfach genial. Ich überlege ohnehin, euch einmal in einem Blogpost alle etwas speziellen Sachen wie Glitter, Strass oder Fake Lashes, die ich so benute, zu zeigen.



 


Besonders der Ton auf dem beweglichen Lid hat mich umgehauen. Hierfür habe ich meinen Liebling aus der Lime Crime Alchemy Palette “Divination”, das gräuliche Dunkelblau und darüber Illamasqua “Fatal” aufgetragen. Heraus kam ein düsteres Violettblau, das meiner Meinung nach ganz genau ihrer Mähnenfarbe entspricht. Ich bin vor allem sehr froh, dass die Kamera die Farbe auch realitätsgetreu abgebildet hat, denn bei Lilatönen ist das ja immer so eine Sache.
Im Gesamtbild sieht man den doppelten Lidtrich in Silber-Schwarz nicht so gut aber für solche Zwecke haben wir ja die Detailbilder :D


Hm ja. Da sieht erkennt es ja auch nicht so gut. Aber man kann immer mal wieder ein bisschen Silber aufblitzen sehen.
Auf den Lippen trage ich Magenta, um einmal mehr den dunkelpinken Touch von Twilight Sparkle aufzugreifen. Das MAC Superglass in der Farbe “Fab Frenzy” hatte ich auch bei meinem Harley Quinn Make-Up auf den Lippen, da erkennt man die blauen Flakes besser, weshalb ich euch noch einmal an den Post verweise.


Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime and Fine Facebase
~ alverde Camouflage “001 Sand”
~ manhattan clearface Powder “70 Vanilla”
~ catrice Eyebrow Set
~ catrice Defining Blush “I Got the Flower!” [LE]

Augen
~ Urban Decay Primer Potion
~ Lime Crime “Divination”
~ Lime Crime “Love Potion N°9″
~ Lime Crime “Royal Flush”
~ Lime Crime “Ribbonesque”
~ Illamasqua “Fatal”
~ Illamasqua “Can-Can”
~ Ben Nye “Azalea”
~ Ben Nye “Amethyst”
~ Urban Decay “Kinky”
~ Nail-Art Glitter “Lilac”
~ Nail-Art Glitter “Violet”
~ Nail-Art Glitter “Purple”
~ Nail-Art Glitter “Rainbow Purple”
~ Nail-Art Glitter “Dark Pink”   
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ Rayer Strasssteine
~ Lime Crime Uniliner “Reason”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes
~ DUO eyelash adhesive
~ Red Cherry Fake Lashes “C 409″

Lippen
~ MAC Lipstick “Violetta”
~ MAC Superglass “Fab Frenzy” [LE]

Wie immer interessiert mich nun an dieser Stelle euer Feedback! Wie gefällt euch mein Twilight Sparkle Look? Mögt ihr Twilight Sparkle? Und gebt doch bitte kurz Bescheid ob euch ein solcher “Spezieller Zubehör”-Blogpost mit Glitter, Strass, etc. interessieren würde :)

Liebste Grüße!

Die Make-Ups von Panem: Distrikt 1 – Luxusgüter

Distrikt 1 fertigt die Luxusgüter, die unserem großen Kapitol seinen Glanz verleihen. 
Mit exzellentem Stilgefühl und Geschick prägen sie das strahlende Erscheinungsbild der Bewohner.
 (“The Hunger Games: Tribute Guide”)


Heute ist es dann endlich so weit, der erste Hunger Games / Die Tribute von Panem Look geht online! Ich beginne die Reihe ganz chronologisch beim 1. Distrikt von Panem und arbeite mich dann hoch. 
Für alle diejenigen von euch, die die Geschichte um Panem nicht kennen, umreiße ich den Hintergrund ganz kurz, damit wir alle auf einem ähnlichen Stand sind. Die Geschichte von “Die Tribute von Panem” spielt in der nicht genau präzisierten Zukunft, nachdem Nordamerika durch einen apokalyptischen Vorfall zerstört wurde. Aus den Trümmern der ausgelöschten Zivilisation ist die Nation “Panem” entstanden, deren totalitäre Regierung ihren Sitz im “Kapitol” hat. Panem ist in 12 Distrikte geteilt. Der Hintergrund ist, dass sich die Distrikte gegen die gewaltsame Herrschaft des Kapitols aufgelehnt, den Widerstand jedoch verloren haben. Bei diesem Revolutionsversuch wurde im übrigen auch der 13. Distrikt zerstört. Das Kapitol hat jedoch eine sehr grausame Tradition erfunden, um die Bewohner von Panem jedes Jahr daran zu erinnern, dass sie den Aufstand verloren haben: die jährlichen Hungerspiele. Dabei werden aus jedem Distrikt ein männliches und ein weibliches Tribut im Alter von 12 bis 18 Jahren ausgelost, die sich in den Hungerspielen ihren Gegnern stellen müssen. Es wird gekämpft und gemordet, bis nur der oder die letzte als Sieger übrig bleibt und sämtliche Grausamkeiten werden 24 Stunden lang in alle Bereiche von Panem übertragen.
Während die Bevölkerung im diktatorischen Kapitol sehr reich ist, sind die umliegenden Distrikte deutlich ärmer, obwohl es auch dort Unterschiede gibt. Das Hauptaugenmerk liegt jedoch auf den unterschiedlichen Aufgaben der Distrikte. Jeder Distrikt ist für die Produktion bestimmter Güter und Waren (beispielsweise Waffen, Textilien, Energie, Landwirtschaft, etc.) spezialisiert, sodass eine Autonomie und Autarkie der einzelnen Teile Panems vermieden wird.

Heute geht es also um den 1. Distrikt, in dem Luxusgüter wie beispielsweise Schmuck hergestellt werden. Wie auch der 2. und 4. Distrikt gehört Distrikt 1 zu den verhältnismäßig wohlhabenden Distrikten. Im krassen Gegensatz zu den armen Teilen Panems, in dem die Menschen elendig leiden und fast verhungern, geht es den Bewohnern hier sehr gut. Hier ist es eine große Ehre, an den Hungerspielen teilnehmen zu dürfen und deshalb melden sich die Tribute hier fast immer freiwillig.
Kinder trainieren ihr Leben lang für ihre große “Chance” sich zu beweisen, was eigentlich illegal ist, vom Kapitol in diesen Distrikten jedoch toleriert wird. Das führt dazu, dass die “Karrieros” wie Katniss die Tribute aus den Distrikten 1, 2 und 4 nennt, fast alle Hungerspiele gewinnen.

Ich hatte schon beim ersten Gedanken an eine eventuelle kosmetische Umsetzung eine Idee vor Augen, die ich um alles in der Welt genau SO umsetzen wollte. “Luxus” ist so ein tolles Thema! Daraus kann man so schöne Sachen machen! Mein Look musste viel Strass beinhalten. Strass, Glitzer und dazu glamouröse dunkelrote Lippen! Und genau so habe ich es auch umgesetzt.


Da habe ich mich mal in Pose geschmissen, wa? :D
Die Strasswimpern habe ich übrigens selbst gebastelt. Leider waren die Red Cherry Lashes, die ich dafür benutzt habe, keine sonderlich gute Wahl. Das Band war ungewöhnlich dick und hart und deshalb zu unflexibel, um gleichmäßig zu halten. Das war also ein echter Krampf. Trotzdem gefällt mir das Ergebnis sehr gut. Da hat sich der ganze Ärger total gelohnt :)
Meine Strasssteine habe ich übrigens aus dem Bastelladen. Ich habe für ein Rondell von Rayher mit knapp 500 Steinen mit einem Durchmesser von knapp 3 mm ungefähr 7 € gezahlt, was ja schon spottbillig ist. Habt ihr euch mal angesehen, was Strass von Make Up For Ever kostet? Knapp 20 € für 10 Steinchen? Tse!

Die 3 mm Steinchen hatten für meinen Geschmack die schönste Größe, ich habe aber noch zwei andere Größen ( 2 mm und 1 mm) benutzt, um einen harmonischeren Look zu erzielen. 
Außerdem befindet sich auf dem Lid noch eine große Portion holographischer Glitter, weil ich es einfach nicht lassen kann :D



Und falls ihr es noch nicht gemerkt habt, möchte ich an dieser Stelle auf meinen passenden Pailletten-Pullover hinweisen. Ich wurde mal in den Kommentaren gefragt, ob es Zufall ist, dass ich bei meinen Looks immer passende Vollant- und Glitzeroberteile trage.
JA! KRASSER ZUFALL!!! xD
Selbstverständlich durchwühle ich immer meinen Kleiderschrank, um etwas passendes zu finden. Ein Look hört für mich ja nicht unterm Kinn auf, wie wir spätestens seit Sonntag wissen :D
Ich muss auch noch dazu sagen, dass ich für den LUXUSLOOK auch gleichzeitig meine teuersten Produkte benutzt haben. Der Rouge Allure Laque “Dragon” von CHANEL und Guerlain “Cruel Gardenia” dürfen bei einem Luxus inspirierten Look nicht fehlen!

Ich trage für den Look gleich zwei Paar Fake Lashes und in diesen Fällen stelle ich mich bei Makrofotos immer seltendämlich an. Daher gibt es heute keine Collage sondern lediglich zwei einzelne Fotos. Hier erkennt man meiner Meinung nach ganz toll, wie gut der Glitter mit den Strasssteinen harmoniert. Die Steinchen habe ich übrigens wie immer mit UHU Allzweckkleber aufgeklebt, weil das für mich nach wie vor am besten funktioniert. Und ich hatte keine Probleme beim Öffnen der Augen, weil mir Großmeisterin Josi den genialen Tipp gegeben hat, die Lidfalte beim Bekleben auszulassen.


Produktliste
Gesicht
~ catrice Prime and Fine Facebase
~ Ellis Faas Concealer “S201″
~ Ellis Faas Puder “S401″
~ catrice Eyebrow Kit
~ Illamasqua Cream Blusher “Dixie”
~ Guerlain Météorites Highlighter “Cruel Gardenia” [LE]

Augen
~ Urban Decay Primer Potion
~ Kat Von D True Romance Palette “Love and Fury – Adora” [LE]
    ~ “Albino”
    ~ “Holy Bible”
    ~ “Glock”
~ Urban Decay “Kinky”
~ Too Faced Shadow Insurance Glitter Glue
~ Nail-Art Glitter “Silver”
~ MAC Fluidline “Blacktrack”
~ MAC Feline Khol Power
~ essence Multi Action Mascara Smokey Eyes
~ DUO Eyelash Adhesive
~ Red Cherry False Lashes “JB/CP” 
~ eylure Katy Perry Lashes “Cool Kitty”
~ Rayher Strasssteine

Lippen
~ catrice Precision Lip Liner “070 The Roof is on Fire”
~ CHANEL Rouge Allure Laque “75 Dragon”


Hier noch einmal die Lashes im Detail, nachdem ich sie mit diversen Strasssteinchen beklebt habe. Das war auch echt eine Fummelarbeit aber ich pimpe falsche Wimpern einfach echt gern auf (das habe ich euch zum Beispiel schon einmal hier gezeigt!). Da kommt die Bastlerin in mir durch ♥

Sooo! Das war es also mit meinem Hunger Games Series Auftakt aus dem 1. District und ich hoffe, dass euch der Look gefallen hat und ich euren sehr hohen Erwartungen mit diesem Make-Up gerecht werden konnte!
Was sagt ihr zu meinem Luxuslook?

Liebste Grüße und genießt das schöne Wetter!


Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.