china glaze

1
Black Metal Dahlia
2
MAC Golden Gaze in flüssig: china glaze "Bat My Eyes"
3
NOTD#39: Coral Reef
4
NOTD#37: Simply Having a Wonderful Christmas Time!
5
NOTD#36: Fruity Festival

Black Metal Dahlia

Vor allem im letzten Herbst stand ich extrem auf metallische Lippen und finde generell dass dieses Finish bei Lippenstiften zu Unrecht vernachlässigt und sogar geächtet wird. Ich finde, metallische Lippen können richtig kombiniert der helle Wahnsinn (Wortwitz! Harr harr harr) sein und da war die Freude natürlich besonders groß, als mir Josi gleich zwei wunderschöne Metallic Lip Tars von OCC zum Geburtstag schenkte ♥

Zu meinem Entsetzen ist mir neulich aufgefallen, dass ich hier noch so viele Neuanschaffungen rumzufliegen habe, die ich euch allesamt noch nicht vorgestellt habe und daher muss ich das jetzt unbedingt kontinuierlich nachholen (ist mir übrigens egal, dass manche Sachen davon limitiert waren. Würde ich euch nur noch permanent erhältliche Produkte zeigen dürfen, könnte ich ja gar nicht mehr bloggen :D)

Read More

MAC Golden Gaze in flüssig: china glaze "Bat My Eyes"

Vor knapp drei Wochen postete June den Blogpost zu diesem unfassbaren schönen Nagellack und für mich stand fest: MUSS ICH HABEN!
Es handelt sich um den Nagellack “Bat My Eyes” aus der diesjährigen Halloween-Kollektion von china glaze und ich fand sofort, dass Bat My Eyes aussieht wie mein absoluter Lieblingslidschatten Golden Gaze – nur halt als Nagellack. Abgesehen von der umwerfenden Farbe möchte ich gesondert auf den Namen hinweisen. Hallo? Perfekte Farbe UND perfekter Name? perfeception!



Ich habe ihn also direkt bei eBay bestellt und nun schon 10 Tage lang getragen. Ich muss ohnehin sagen, dass ich die diesjährige Halloween-Kollektion von china glaze mit dem Namen “Monster Ball” echt rundum gelungen finde. Ich überlege schon, ob ich mir nicht noch zwei, drei Lacke bestellen soll…
“Bat My Eyes” hat eine schwarze Grundfarbe, in der ganz viele verschieden große Gold- aber auch Bronzepartikel diverser Formen enthalten sind. Ich habe vor Bat My Eyes allerdings erstmal einen schwarzen Cremelack (Misslyn “510”) aufgetragen, damit die Goldpartikel besser zur Geltung kommen. Die Fotos sind übrigens an Tag 10 entstanden, daher sieht man schon leichte Tipwear an den Spitzen.




Produktliste
~ essence better than gel nails base sealer
~ misslyn “510”
~ china glaze “Bat My Eyes” [LE]
~ nails inc. Caviar Top Coat

Das Einzige, das mich an dem Lack genervt hat, war die Tatsache, dass die Oberfläche trotz zwei dicken Schichten Top Coats nicht komplett eben wurde und das macht die zwangsgestörte Persönlichkeit in mir echt rasend. Vor allem weil man den Caviar Top Coat ja echt nicht zu den dünnen Überlacken zählen kann. Aber ich bin mir sicher, dass das mit The Godfather of thick top coats Seche Vite trotzdem anders ausgesehen hätte.

Dennoch ein wunderschöner Lack und die Fast-Verwandtschaft mit Golden Gaze macht ihn noch viel wunderschöner!
Liebste Grüße!

NOTD#39: Coral Reef

Gestern abend habe ich mir zum ersten Mal seit Wochen die Nägel lackiert. Ich kam lange Zeit nicht dazu aber es ist ja auch mal gut, die Nägel für eine Weile in Ruhe zu lassen. 
Gestern abend überkam es mich also ganz spontan und ursprünglich wollte ich mir die Nägel ganz schlicht mintgrün lackieren, weil das eigentlich zu meiner kompletten Sommergarderobe passt.
Wie ihr sicherlich schon wisst, klappt es bei mir meist nicht so gut, wenn ich mir etwas schlichtes vornehme. Ab einem gewissen Punkt entwickeln die Pinsel alle ein Eigenleben und rasten total aus, so auch gestern.



Ich war schon immer von Korallenriffen fasziniert, aber seit unserem Tauchurlaub auf den Philippinen in 2007 bin ich komplett begeistert und stürze mich auf alles, dass korallfarben ist.

Für dieses Design habe ich hauptsächlich essie Lacke benutzt, darunter auch meinen allerersten essie Lack (“Tart Deco”), der schon uralt ist aber trotzdem noch hervorragend in der Konsistenz ist. Ganz anders als beispielsweise “Van D’go” oder der blöde “Action” Lack aus der Poppy Razzi Kollektion, der nach nicht mal einem Jahr komplett widerlich eingetrocknet ist (und das habe ich schon bei sehr vielen Bloggern gelesen, meiner ist also kein Einzelfall).
Im Prinzip ist es sehr einfach. Ich habe meine Nägel nach dem Basecoat mit einem türkis-/mintgrünen Lack lackiert und danach mit einem Schwämmchen ein wenig weiß aufgetupft, um den Untergrund lebendiger zu gestalten. Danach habe ich mit einem alten essence Eyeliner und korallroten und orangefarbenen Nagellack die Korallen aufgemalt. Dabei muss man nicht besonders akribisch sein. Ein bisschen zufällig und wild können sie ruhig sein.
Anschließend habe ich ein paar goldfarbene Akzente aufgetupft und das Design mit einem Glitterflake-Lack gepimpt.
Zum Schluss nur noch ein bis zwei Schichten Topcoat und fertig ist der Lack!
(HARHARHARHARHAR Flachwitz).

Produktliste
~ essence better than gel nails base sealer
~ essie “Where’s my chauffeur?” [LE]
~ essie “Blanc”
~ china glaze “High Hopes” [LE]
~ essie “Tart Deco”
~ Illamasqua “Victory”
~ Paul & Joe Nail Enamel SS12 “030 Pixie” [LE]
~ essence better than gel nails top sealer 


Inspiriert haben mich diese hübschen Ohrringe, die ich letzte Woche bei I am erstanden habe. Ich habe sie allerdings noch selbst eingefärbt, weil mir das helle Rosa der Korallen nicht gefallen wollte. Jetzt haben sie einen hübschen Farbverlauf, den ich übrigens auch mit einem Schwämmchen und essie “Tart Deco” und china glaze “High Hopes” gemacht habe.


Ich hoffe, ich konnte euch mit einem der seltenen NOTDs hier auf Bourgeois Shangri-La ein wenig erheitern! Wie gefällt euch denn mein sommerliches Design?

Liebste Grüße!


NOTD#37: Simply Having a Wonderful Christmas Time!

In letzter Zeit gibt es wirklich wenige Maniküren hier zu sehen. Ich weiß auch nicht so recht, was mit mir los ist aber zum einen fehlt mir oft die Zeit meine Nägel zu lackieren und wenn ich es dann tue, reicht es meist nur für Farbe, ganz ohne Design.
Aber zu Weihnachten liebe ich es festlich und glitzrig auf den Nägeln, das äußert sich vor allem in der Tatsache, dass ich schon seit zwei Jahren stets das gleiche Weihnachtsnageldesign lackiere. Witzigerweise habe ich den Blogpost dazu vor zwei Jahren auch am 21. Dezember veröffentlicht :D
Außerdem sieht man ja momentan so viele Weihnachtsmaniküren, die eigentlich nur aus essie “Leading Lady” bestehen, da wollte ich euch mal etwas anderes zeigen :)


Ja. Das ist alles in allem Weihnachten für mich in einem Nageldesign zusammengefasst :D
Vor allem der Glitterlack ist der Wahnsinn. Und mir gefällt auch die Kombination von zwei verschiedenen Glitterlacken überraschend gut.
Heute habe ich ein paar mehr Fotos für euch als bei meinen üblichen Manokürenpostings, weil ich einfach so begeistert war :D


Benutzt habe ich folgende Produkte:
~ misslyn Ridge Filler Basecoat
~ essie “blanc” (Farbige Base)
~ Paul & Joe Nail Enamel SS12 “030 Pixie” [LE]
~ china glaze “Party Hearty” [LE]
~ diverse Nagelsticker von alessandro und essence (beide LE)
~ essence better than gel nails top sealer

Nun denn! Was haltet ihr von meinen Weihnachtsnägeln? Gefallen sie euch auch so gut wie mir?
Was tragt ihr denn an den Festtagen auf den Nägeln?

Liebste Grüße!

NOTD#36: Fruity Festival

Eine Nagellackkollektion, die mich wirklich nachhaltig begeistert hat, war die china glaze “Summer Days” Kollektion, die mittlerweile schon unglaubliche drei Jahre her ist. Ich bestellte sie auch sofort im Juli 2009, weil mich nicht nur die wunderschön schimmernden Farben sondern auch die fruchtigen Namen total überzeugt haben.
Im Gegensatz zu manch anderem Lack, hole ich die “Summer Days” Lacke wirklich oft aus meinem Regal, denn insbesondere diese Töne gefallen mir immer und animieren mich daher auch nach drei langen Jahren Kosmetikfaszination zum Lackieren.

Wie schon in meinem letzten NOTD, habe ich auch diese Farben wieder so lackiert, dass man das Resultat “Ombre-” oder “Skittles Manicure” schimpfen könnte. Für mich ist es eine Mischung aus beiden, eigentlich aber auch total egal.


Den wunderschönen (ich weiß, ich wiederhole mich) Schimmer kann man so richtig gut leider nur im Tageslicht und da in der Sonne erkennen, wie das ja bei Nagellacken oft der Fall ist. Dennoch ist es mir einigermaßen gut gelungen, die Farben und den Schimmer einzufangen, auch wenn die Farben mittlerweile so alt berühmt sind, dass das Internet nur so von Swatches wimmelt :D



Produktliste
~ misslyn Base Coat
~ china glaze “Grape Juice”
~ china glaze “Strawberry Fields”
~ china glaze “Orange Marmalade”
~ china glaze “Cherry Pie”
~ china glaze “Rasperry Festival”
~ essence better than gel nails Top Coat

Ich habe euch hier mal ein Bild meiner Flaschen gemacht, am Füllstand sieht man schon, dass ich “Orange Marmalade” ganz besonders sche finde :D


Hier seht ihr von links nach rechts:
~ “Watermelon Rind” – sattes Türkisgrün mit blauem und silberfarbenem Schimmer

~ “Grape Juice” – helles Violett mit lila- und silberfarbenem Schimmer
~ “Strawberry Fields” – tiefes, warmes Pink mit starkem Goldschimmer
~ “Orange Marmalade” – sheeres, warmes Orange mit orange- und goldfarbenem Schimmer
~ “Cherry Pie” – helles, kühles Orangerot mit rotem und pinkfarbenem Schimmer
~ “Rasperry Festival” – sattes, dunkles Kirschrot mit rotem und pinkfarbenem Schimmer

Ja, ich glaube, ihr konntet meine Begeisterung jetzt herauslesen, also beende ich den Blogpost umgehend.
Wie immer interessiert mich eure Meinung zu den Lacken, die viele von euch sicher selbst auf dem Schminktisch oder wahlweise in der Nagellackschublade zu stehen haben.
Zumindest “Strawberry Fields” ist ja mittlerweile total berühmt.

Liebste Grüße und wärmt euch schonmal für den Disney-Dienstag morgen auf! ^___^

Copyright © 2010 - 2015 Bourgeois Shangri-La. SeaShell Wordpress theme created by Meks. Powered by WordPress.